Unteroffizier auf Zeit
Schulterstück eines Unteroffiziers in der NVA

Als Unteroffizier auf Zeit (offizielle Abkürzung: UaZ) wurde in der Nationalen Volksarmee (NVA) ein Wehrpflichtiger bezeichnet, der anstatt des anderthalbjährigen Grundwehrdienstes einen dreijährigen Wehrdienst als Unteroffizier ableistete. In den Flottenverwendungen der Volksmarine war die Dienstzeit vier Jahre. Der Dienst als Unteroffizier auf Zeit war nominell freiwillig, jedoch waren junge Männer als Schüler oder Lehrlinge einem beträchtlichen Druck zur Verpflichtung als UaZ ausgesetzt. Die meisten Unteroffiziere auf Zeit wurden ein halbes Jahr in einer Unteroffiziersschule ausgebildet, um dann den Truppendienst anzutreten.

Im Gegensatz zu längerdienenden Unteroffizieren in Reichswehr und Wehrmacht sowie zu Portepeeunteroffizieren in der Bundeswehr hatten viele Unteroffiziere auf Zeit in der NVA keine echte Führungsfunktion. Die meisten Unteroffiziere auf Zeit waren in der NVA als Gruppenführer oder als militär-technische Spezialisten ohne Unterstellte eingesetzt, so als Fahrer oder Richtschütze eines Panzers oder Schützenpanzers. Manche UaZ waren bei Personalknappheit aber auch auf Offiziersplanstellen eingesetzt. Unteroffiziere auf Zeit waren ebenso wie die Soldaten im Grundwehrdienst kaserniert untergebracht, und unterlagen denselben aus den Anforderungen der „Ständigen Gefechtsbereitschaft“ abgeleiteten hohen Präsenzpflichten, die zu geringem Urlaub und Ausgang führten.

Zwischen 1962 und 1989 dienten in den Streitkräften der DDR ungefähr 400.000 Männer als Unteroffiziere auf Zeit, bis 1973 auch als Soldat auf Zeit/Unteroffizier. Mit einem jeweils aktiven Bestand zwischen 20.000 und 40.000 Mann bildeten die UaZ das Gros des Unteroffizierskorps der NVA. Mit der Militärreform in der NVA 1989/90 wurde die Dienstzeit der UaZ von drei auf zwei Jahre verkürzt, zum Zeitpunkt der Überleitung der NVA in die Bundeswehr am 3. Oktober 1990 dienten nur noch wenige UaZ. Insgesamt übernahm die Bundeswehr 11.200 Unteroffiziere der früheren NVA als Soldaten auf Zeit für zwei Jahre (SaZ2). Zu dieser Zahl tragen allerdings vor allem die ehemaligen Berufsunteroffiziere und Fähnriche der NVA bei. Von diesen 11.200 Zeitsoldaten übernahm die Bundeswehr letztlich 7.600 als Berufssoldaten.[1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bundesministerium der Verteidigung (Hrsg.): Armee der Einheit 1990–2000. Bonn 2000, S. 15.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Soldat auf Zeit — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Ein Soldat auf Zeit oder Zeitsoldat (SaZ) hat sich in der deutschen Bundeswehr freiwillig für eine bestimmte Zeit, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Unteroffizier mit Portepee — In der Bundeswehr gibt es in der Laufbahn der Unteroffiziere die Dienstgradgruppe der Unteroffiziere mit Portepee, die Feldwebeldienstgrade. Das Pendant bei der Marine sind die Bootsleute (pl. zu Bootsmann). Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Attentate auf Mohammad Reza Schah Pahlavi — Auf Mohammad Reza Schah Pahlavi sind im Laufe seiner von 1941 bis 1979 dauernden Regentschaft mehrere Attentate verübt worden. Zwei Attentate sind besonders bekannt geworden, da Pahlavi nur knapp dem Tod entkam. Inhaltsverzeichnis 1 Attentat vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Angriff auf Stalingrad — Teil von: Schlacht von Stalingrad (Zweiter Weltkrieg) …   Deutsch Wikipedia

  • Bombenanschlag auf die Kathedrale Sweta Nedelja — Die Kathedrale vor dem Attentat (1922) Die Kathedrale nach dem Atte …   Deutsch Wikipedia

  • NVA — Nationale Volksarmee Führung …   Deutsch Wikipedia

  • Streitkräfte der Deutschen Demokratischen Republik — Nationale Volksarmee Führung Oberbefehl …   Deutsch Wikipedia

  • Nationale Volksarmee — Nationale Volksarmee …   Deutsch Wikipedia

  • 2K11 Krug — SA 4 Ganef SA 4 Ganef Grunddaten Funktion Flugabwehrlenkwaffe Hersteller Konstruktionsbüro Lyulev Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • SA-4 Ganef — Allgemeine Angaben Typ: Flugabwehrlenkwaffe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”