Abu Hamza Rabi'a

Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabischأبو حمزة الربيعةAbū Hamza ar-Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al-Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig.

Er war pakistanischen Angaben zufolge die Nummer 3 der al-Qaida-Hierarchie nach der Festnahme von Abu Faradsch al-Libi. Die USA hatten auf Hamza Rabi’a ein Kopfgeld von 5 Millionen US-Dollar ausgesetzt.

Gerüchten zufolge wurden ihm nach einem Bombenanschlag im Oktober 2005 beide Beine amputiert.

Rabi’a wurde nach offiziellen Angaben am 1. Dezember 2005 auf pakistanischem Boden durch eine auf sein Versteck abgeschossene Rakete getötet. Vermutlich wurde die Rakete von einer amerikanischen Predator abgeschossen. Al-Qaida dementiert dies jedoch und seine Leiche wurde bis jetzt nicht gefunden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abu Hamza Rabi’a — (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, der insbesondere für die Auslandsaktionen zuständig war. Er war pakistanischen Angaben… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu ad-Darda'a — al Ansari (arabe : أبو الدرداء) était un compagnon du prophète de l islam Mahomet. Son vrai nom est Uwaymar ibn Malik al Khazraji[1]. Sommaire 1 Biographie 2 Enseignement …   Wikipédia en Français

  • Abu Hamza Rabia — Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig. Er war pakistanischen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Hamza — steht für: Abu Ayyub al Masri alias Abu Hamza al Muhadschir, ägyptischer Terrorist (* 1967, † 2010) Abu Hamza al Masri, britischer islamischer Prediger (* 1958) Abu Hamza Rabi’a, ägyptischer Terrorist, (* 1967, † vermutlich 2005) Pierre Vogel… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Hamsa Rabia — Abu Hamza Rabi’a (* 1967 in Ägypten; † 1. Dezember 2005 (?) in Pakistan; arabisch ‏أبو حمزة الربيعة‎ Abū Hamza ar Rabīʿa) war ein ägyptischer Einsatzchef al Qaidas, insbesondere für die Auslandsbeziehungen zuständig. Er war pakistanischen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Laith al-Libi — Ali Ammar Ashur al Rufayi Comandante Años de servicio Años 19 …   Wikipedia Español

  • Hamza ibn Abd al-Muttalib — Hamza Ibn Abd il Mouttaleb (de l arabe Hamza : حمزه بن عبد المطلب) était l oncle de Mahomet. Ils ont été élevés ensemble car ils avaient presque le même âge. Il était bien connu et surtout respecté par la tribu de Quraish. Souvent désigné… …   Wikipédia en Français

  • Abu Hudhayfa ibn Utba — Abu Hudhayfah ibn Utbah[1] était un compagnon du prophète de l islam Mahomet. Il était le fils de Utba ibn Rabi a, un des dirigeants de la tribu de Quraych. Hind bint Utba, la femme de Abu Sufyan, était sa sœur. Il mourut en 633. Notes ↑ Son vrai …   Wikipédia en Français

  • Abu Ubaidah ibn al Jarrah — Abu Ubaidah redirects here. For other uses, see Abu Ubaidah (disambiguation). Aamir Tomb of Abu Ubaidah in Balqa Governorate, Jor …   Wikipedia

  • Abu Ubayda ibn al-Djarrah — Abû Ubayda ibn al Jarrâh[1] de son vrai nom Âmir ben Abd Allah[2] est un compagnon de Mahomet (581 639). C est l un des dix musulmans à qui Mahomet a donné l assurance qu ils iraient au paradis. Il a tué son père au cours d une bataille alors que …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”