Abu el-Haggag

Yusuf Abu el-Haggag (* um 1150 in Bagdad; † 1243) war ein Sufi-Scheich.

Im Jahr 1221 trat er mit seinen vier Söhnen die Pilgerfahrt (haddsch) nach Mekka an, wo einer von ihnen verstarb. Auf der Rückreise ließ er sich in Luxor nieder, wo im Jahr 1223 ein zweiter Sohn starb. Seine beiden überlebenden Söhne wurden später auf der Seite des Vaters in Luxor bestattet.

Georges Legrain hat über diesen Heiligen sowie über die Form seiner Verehrung bereits Anfang des 20. Jahrhundert ausführlich unterrichtet. Er verschaffte sich zunächst Auszüge aus schriftlichen Quellen, deren Originaltexte sich im Privatbesitz verschiedener Personen in Luxor befinden. Ebenfalls erwähnen die Quellen eine gewisse Tharzah, die in der Grabmoschee Abu el-Haggags bestattet liegt. Sie wird mal als eine zum Islam übergetretene koptische Sklavin, mal als die Gattin Abu el-Haggags bezeichnet.

In Luxor gibt es die Moschee Abu el-Haggag.

Quelle

  • Georges Legrain (* 4. Oktober 1865 in Paris; † August 1917 in Luxor; französischer Ägyptologe): Les Temples de Karnak. Vromant, Bruxelles 1929.
  • Rudolf Kriss, Hubert Kriss-Heinrich: Volksglaube im Bereich des Islams. Band 1. Wallfahrtswesen und Heiligenverehrung. Wiesbaden 1960 S. 96-106.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abu Haggag Mosque — An Islamic mosque over a pharaonic era 14th century BC Egyptian temple …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Luxor-Tempel — Luxor Tempel in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Tempel von Luxor — Luxor Tempel in Hieroglyphen …   Deutsch Wikipedia

  • Leuchtturm von Alexandria — Der Leuchtturm von Alexandria in moderner Darstellung; das Gebirge im Hintergrund ist künstlerische Freiheit. Der Große Leuchtturm von Alexandria (nach der Insel, auf der er stand, auch Pharos genannt) war der höchste je gebaute Leuchtturm, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Leuchtturm von Pharos — Der Leuchtturm von Alexandria in moderner Darstellung; das Gebirge im Hintergrund ist künstlerische Freiheit. Der Große Leuchtturm von Alexandria (nach der Insel, auf der er stand, auch Pharos genannt) war der höchste je gebaute Leuchtturm, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter von Bagdad — Die Liste der Söhne und Töchter von Bagdad zählt Personen auf, die in der irakischen Hauptstadt Bagdad geboren wurden und in der Wikipedia mit einem Artikel vertreten sind. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Pharos von Alexandria — Stadtplan des antiken Alexandria, mit der Insel Pharos im Westen Der Große Leuchtturm von Alexandria (benannt nach der Insel Pharos, auf der er stand) war der erste und höchste Leuchtturm und eines der sieben Weltwunder.[1] In …   Deutsch Wikipedia

  • 1243 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | ► ◄ | 1210er | 1220er | 1230er | 1240er | 1250er | 1260er | 1270er | ► ◄◄ | ◄ | 1239 | 1240 | 1241 | 12 …   Deutsch Wikipedia

  • Egyptians — This article is about the contemporary North African ethnic group. For other uses, see Egyptians (disambiguation). Egyptians مَصريين Masˤreyyīn ϩⲁⲛⲣⲉⲙ̀ⲛⲭⲏⲙⲓ han.Remenkīmi …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”