Chuuk
Flagge
Karte des Bundesstaates Chuuk
Karte des Atolls Chuuk

Chuuk (bis 1990 Truk) ist ein Atoll der Karolinen im Pazifik. Zusammen mit anderen, kleineren Inseln und Atollen bildet Chuuk den gleichnamigen Bundesstaat der Föderierten Staaten von Mikronesien.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

In der Lagune von Chuuk befinden sich 11 größere, vulkanische (alle bewohnt) und 46 kleinere Inseln, die allesamt von einem großen Korallenriff umgeben sind, auf dem weitere 41 kleine Koralleninseln (zumeist unbewohnt) liegen. Zum Bundesstaat Chuuk gehören insgesamt 194 Inseln, die teilweise hunderte von Kilometern auseinanderliegen. Die meisten dieser Inseln sind - aufgrund von Trinkwassermangel - unbewohnt.

Die Hauptstadt des Bundesstaates Chuuk ist Weno.

Geschichte

Seit dem 16. Jahrhundert war Chuuk im Besitz Spaniens, im Jahre 1898 wurden sie eine Kolonie des Deutschen Reiches. Im Ersten Weltkrieg wurde die Insel von Japan besetzt.

Der Umstand, das Chuuk etwa auf halbem Weg zwischen Hawaii und den Philippinen liegt, machte die Inseln strategisch wertvoll. Die Japaner bauten einen ihrer wichtigsten Marinestützpunkte und stationierten dort einen größeren Anteil ihrer Pazifik-Flotte. Zudem unterhielten sie während des Zweiten Weltkriegs Arbeitslager, wohin sie zwei Drittel der Bevölkerung der Insel Nauru deportierten.

Am 17. und 18. Februar 1944 wurde Chuuk im Rahmen der Operation Hailstone massiv von Flugzeugen der US-Navy bombardiert. Dabei wurde der japanische Stützpunkt und große Teile der Inseln fast vollständig zerstört. Mehr als 70 vor Anker liegende Kriegsschiffe der japanischen Flotte wurden versenkt.

Eine Invasion der Inseln durch die US-Amerikaner fand allerdings nicht statt. Nach Kriegsende wurde Chuuk Teil des Treuhandgebiet Pazifische Inseln der USA.

Am 10. Mai 1979 ratifizierte Chuuk die Verfassung der Föderierten Staaten von Mikronesien und wurden mit der offiziellen Unabhängigkeit am 3. November 1986 integraler Bestandteil dieser neuen Nation.

Wracks

Aufgrund der Kriegsereignisse liegen innerhalb der Lagune zahlreiche versenkte Schiffe auf Grund. Viele der Schiffe liegen auf ebenem Kiel auf ca. 20 Metern Wassertiefe und können betaucht werden. Die Wracks von Chuuk sind geschützt und dürfen nicht verändert werden.

Weblinks

7.4333333333333151.857Koordinaten: 7° 26′ N, 151° 51′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chuuk — State Estado de Chuuk (Bandera) (escudo) …   Wikipedia Español

  • CHUUK — CHUUK, anc. TRUK Ensemble d’îlots volcaniques entouré d’une chaîne d’îlots coralliens, les Chuuk (Truk jusqu’en 1990) constituent un des quatre États fédérés de Micronésie (îles Carolines). Situées approximativement à 7 degrés de latitude nord et …   Encyclopédie Universelle

  • Chuuk — (cho͝ok) or Truk (trŭk, tro͝ok) An island group and state of the Federated States of Micronesia in the Caroline Islands of the western Pacific Ocean. Site of a major Japanese naval base during World War II, the islands were part of the U.S. Trust …   Universalium

  • Chuuk — Chuuk,   früher Truk [ trʌk], Staat der Föderierten Staaten von Mikronesien; umfasst neben den Truk Islands mehrere andere Korallenatolle, darunter die Mortlock Islands und die Hall Islands, zusammen 294 Inseln mit 127 km2 in einem Seegebiet von… …   Universal-Lexikon

  • Chuuk — Flag of Chuuk Map of Chuuk State …   Wikipedia

  • Chuuk — Cet article concerne l’État. Pour la langue, voir Chuuk (langue). Chuuk Drapeau …   Wikipédia en Français

  • Chuuk — Admin ASC 1 Code Orig. name Chuuk Country and Admin Code FM.03 FM …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Chuuk — or Truk geographical name islands central Carolines, part of Federated States of Micronesia …   New Collegiate Dictionary

  • Chuuk (Atoll) — Chuuk NASA Bild des Atolls Chuuk Gewässer Pazifischer Ozean Archipel Karolinen …   Deutsch Wikipedia

  • Chuuk (Bundesstaat) — Chuuk Flagge Geographie Staat: Mikronesien Gewässer: Pazifischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”