Abundanz (Ökologie)

Die Abundanz (von lateinisch abundantia = Überfluss, Adjektiv abundant), auch Dichte, Häufigkeit oder Mengengrad, bezeichnet in der Ökologie die Anzahl der Individuen einer Art, bezogen auf ihr Habitat. Sie kann ebenso auch die absolute Zahl der dort siedelnden oder wohnenden Arten bedeuten. Die Populationsdichte kann mit der Abundanz gleichgesetzt werden, sobald die betrachtete Flächen- bzw. Raumeinheit dem Siedlungsgebiet entspricht.

Die Abundanzregel besagt, dass in vielseitig ausgestatteten Ökosystemen die Arten mit großer Reaktionsbreite die größte Abundanz erreichen. Dahingegen erreichen in arm ausgestatteten Ökosystemen Arten, die eine geringere, jedoch spezifisch ausgeprägtere Reaktionsbreite besitzen, die größte Abundanz.

Literatur

  • Lexikon der Biologie. 1. Band, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, 2004. ISBN 3-8274-0326-X
  • Elements of Ecology, R. L. Smith & , T. M. Smith, Pearson Benjamin Cummings, 2006. ISBN 0-8053-4473-X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abundanz — (von lateinisch abundantia, „Überfluss“, „Reichtum“) steht für: Abundanz (Ökologie), die Populationsdichte Abundanz (Sprachkunde), in der Stilistik die Wiedergabe eines Gedankens mit Hilfe bedeutungsgleicher oder sinnverwandter Formulierungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Calopteryx splendens — Gebänderte Prachtlibelle Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens), Männchen Systematik Unterklasse: Fluginsekten (P …   Deutsch Wikipedia

  • Rana temporaria — Grasfrosch Grasfrosch (Rana temporaria), jüngeres Weibchen Systematik Klasse: Lurche (Amphibia) …   Deutsch Wikipedia

  • Libellula quadrimaculata — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Vierflecklibelle — Vierfleck Vierfleck (Libellula quadrimaculata), Männchen Systematik Ordnung: Libellen (Odonata) …   Deutsch Wikipedia

  • Populationsdichte — Die Populationsdichte oder Bestandsdichte beschreibt in der Ökologie die Größe einer Population in Bezug auf den betrachteten Raum oder die betrachtete Fläche. Die Populationsdichte wird von vielen Faktoren beeinflusst, siehe Populationsdynamik.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlusssteinart — Als Schlüsselart wird in der Ökologie ein Lebewesen bezeichnet, das im Vergleich zu seiner geringen Häufigkeit einen unverhältnismäßig großen Einfluss auf die Artenvielfalt einer Gemeinschaft ausübt. Das Lebewesen gehört meist zu einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlusssteinräuber — Als Schlüsselart wird in der Ökologie ein Lebewesen bezeichnet, das im Vergleich zu seiner geringen Häufigkeit einen unverhältnismäßig großen Einfluss auf die Artenvielfalt einer Gemeinschaft ausübt. Das Lebewesen gehört meist zu einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bio-Diversität — Austellungsvitrine zur Biodiversität im Berliner Naturkundemuseum Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß dem Übereinkommen über biologische Vielfalt (CBD) die Vielfalt der Arten auf der Erde, die genetische Vielfalt sowie die… …   Deutsch Wikipedia

  • Biodiversitätsforschung — Austellungsvitrine zur Biodiversität im Berliner Naturkundemuseum Biodiversität oder biologische Vielfalt bezeichnet gemäß dem Übereinkommen über biologische Vielfalt (CBD) die Vielfalt der Arten auf der Erde, die genetische Vielfalt sowie die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”