Abune

Abuna (auf Deutsch auch Abune) ist die europäische Wiedergabe eines wichtigen äthiopischen und eritreischen geistlichen Titels (eigentlich Abun, in Zusammenstellung mit einem folgenden Namen Abunä).

Er bedeutet in der Ge'ez-Sprache sinngemäß unser Vater und ist die Anrede ehrwürdiger Mönchspersönlichkeiten, in Besonderheit des Oberhauptes der äthiopisch-orthodoxen Kirche sowie der eritreisch-orthodoxen Kirche.

Bis in das 20. Jahrhundert war das Oberhaupt der äthiopischen Kirche stets ein koptischer Mönch aus Ägypten. Er hatte den Rang eines Metropoliten des alexandrinischen Patriarchats der Kopten inne. Das kann gleichgesetzt werden mit dem Erzbischof der katholischen Kirche. Die eigentliche Bezeichnung für das Oberhaupt der äthiopischen Kirche lautet eigentlich Liqe Papasat (etwa Haupt der Bischöfe). Traditionell wurde der „Abun“ vom Patriarchen („Papst“) von Alexandria (Ägypten), dem Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche, ernannt und geweiht. Deswegen konnte es zu Verzögerungen bei der Ernennung eines Nachfolgers kommen. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war der Metropolit („Abun“) von Äthiopien nie äthiopischer Herkunft. Wegen der Unkenntnis der Landessprachen hatte er nur begrenzten Einfluss auf die äthiopische Religion und Politik.

Die Hauptaufgaben des „Abun“ war die Ordination von Diakonen und Priestern sowie die Konsekration von Altartafeln (tabot). Besucher Äthiopiens zu dieser Zeit, wie Francisco Alvarez im 16. Jahrhundert und Remedius Prutky im 18. Jahrhundert, äußern sich erstaunt über die Art der Ordination, die sich (angeblich) auf einfaches Bekreuzigen und ein kurzes Gebet beschränkte.

Nach vielen Jahrhunderten erreichten die koptische und äthiopische Kirche eine Vereinbarung, die zum Aufstieg der äthiopischen Kirche zu einem autokephalen Patriarchat führte. Fünf Bischöfe wurden sofort vom Patriarchen von Alexandria geweiht und ermächtigt, den neuen Patriarchen ihrer Kirche zu wählen und zum Nachfolger von Abuna Qerellos IV., dem letzten Metropoliten koptischer Herkunft, zu machen. Der neue Patriarch erhielt die Vollmacht, neue Bischöfe zu weihen. Der erste äthiopische Christ, der Patriarch wurde, war Abuna Basilios, der am 4. Januar 1951 geweiht wurde.

Der aktuelle Abun von Äthiopien ist Abuna Paulos.

Mitunter wurde der Titel Abun auch für andere hohe kirchliche Würdenträger verwendet (meist in der Provinz Tigre). Manchmal wurde der Titel auch für europäische Fürsten und europäische Geistliche angewandt.

Literatur

"Abun", in: Siegbert Uhlig (Hrsg.): Encyclopaedia Aethiopica, Bd. 1, Harrassowitz-Verlag Wiesbaden 2003.

Aufgrund der komplizierten Umschrift aus dem Amharischen kann die Schreibweise äthiopischer Eigennamen in verschiedenen Publikationen unterschiedlich sein.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abune — əˈbuen chiefly Scotland variant of aboon * * * abune /ə bünˈ/ a Scots form of ↑above * * * abune obs. north. form of above …   Useful english dictionary

  • abune — above, as in “abune them a ” …   Scottish slang

  • abune — Cleveland Dialect List above …   English dialects glossary

  • Abune Paulos — (born Gebre Medhin Wolde Yohannes 1935) is Abuna and Patriarch of the Ethiopian Orthodox Tewahedo Church (1992 2008). His full title is His Holiness Abune Paulos, Fifth Patriarch and Catholicos (re ese Liqane Papasat) of Ethiopia, Ichege of the… …   Wikipedia

  • Abune Merkorios — was the fourth Patriarch of the Ethiopian Orthodox Tewahedo Church, succeeding Abune Takla Haymanot in 1988. Previously known as Abba Ze Libanos, and a native of the Farta district of Beghemidir province, and born into the lower nobility of the… …   Wikipedia

  • Abune Paulos — (* 3. November 1935 in Adowa, Tigray (Nord Äthiopien) als Gebre Igziabiher Wolde Yohannes) ist seit 1992 Patriarch der Äthiopisch Orthodoxen Tewahedo Kirche. Sein voller Titel ist Seine Heiligkeit Abune Paulos, Fünfter Patriarch und Katholikos …   Deutsch Wikipedia

  • Abune-the-hill — is a place in the Orkney Islands (59.13° N 03.25° W HY2828). It means literally Above the hill …   Wikipedia

  • Abune Basilios — (1891 1970) fut patriarche de l Église éthiopienne orthodoxe du 28 juin 1959 jusqu à son décès, le 12 octobre 1970. Né sous le nom de Gebre Giyorgis en 1891, il est devient tout d’abord moine au monastère de Debré Libanos. En 1933, il se rendit à …   Wikipédia en Français

  • Abune Antonios — (nacido en 1928) es el Patriarca de la Iglesia Ortodoxa de Eritrea. El Patriarca Antonios se ha opuesto en repetidas ocasiones a la interferencia del gobierno en asuntos religiosos; en 2004 protestó por la detención de tres sacerdotes ortodoxos.… …   Wikipedia Español

  • Abune Antonios — Infobox Abune English name=Abune Antonios order=3rd term start=2004 04 25 predecessor=Abune Yacob successor=Abune Dioskoros1 footnotes=1There is dispute about removal of his predecessor and his accession.Abune Antonios was the 3rd Patriarch of… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”