Citigroup Center
Citigroup Center
Citigroup Center
Blick von der Straße auf das Gebäude
Basisdaten
Ort: New York City, Vereinigte Staaten
Bauzeit: 1974–1977
Status: Erbaut
Baustil: Moderne
Architekt: Stubbins Associates, Emery Roth & Sons
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Bürogebäude
Eigentümer: Boston Properties
Bauherr: Citigroup
Technische Daten
Höhe: 279 m
Höhe bis zum Dach: 279 m
Rang (Höhe): 7.Platz (New York)
Etagen: 59
Baustoff: Tragwerk: Stahl,
Fassade: Glas, Aluminium
Baukosten: 195 Millionen US-Dollar

Das Citigroup Center ist ein markanter Wolkenkratzer in der Skyline von New York. Er wurde im Jahr 1977 fertiggestellt und befindet sich am östlichen Rand von Midtown Manhattan an der Lexington Avenue - Ecke East 53. Street. Das Gebäude entstand nach Plänen des Architekten Hugh Stubbins. Die Höhe des Bauwerks beträgt 279 Meter, es ist nach aktuellem Stand von 2011 das siebthöchste Gebäude New York Citys.

Inhaltsverzeichnis

Architektur

Das Bauwerk steht architekturhistorisch an der Schnittstelle zwischen dem ausklingenden International Style und der beginnenden Postmoderne. Er ist zwar ein regelmäßiger Kubus, unterscheidet sich aber in einigen Aspekten deutlich von den älteren Varianten. Seine Farbe ist hell-glänzend und nicht dunkel bis schwarz, die Fenster sind zu dunklen waagerechten Bändern verbunden und als optisches Mittel deutlich betont, so dass sich ein sehr dekorativer Kontrast zum silbernen Grund ergibt. Außerdem bildet die mächtige schräggestellte Spitzenfläche ein weiteres Augenmerk und verlässt damit deutlich das Kastenschema. Diese Schräge sollte ursprünglich luxuriöse Terrassen-Eigentumswohnungen aufnehmen, später sollten hier Sonnenkollektoren angebracht werden - hier spürt man den Beginn der Umweltschutzbewegung jener Zeit - nur realisiert wurden beide Pläne nie.

Das Gebäude ist an seiner charakteristischen Prismenspitze mit dreieckigen Giebelseiten und seiner ungewöhnlichen Verkleidung zu erkennen. Außerdem ist ein weiteres optisches Merkmal, dass das Gebäude auf vier 35 Meter hohen Stützen steht. Nach späteren Berechnungen des Architekten William LeMessurier boten diese Stützen keine ausreichende Sicherheit, das Gebäude stand nicht sicher. Da vermieden werden sollte, dass das Gebäude als Büroturm mehrere Tage nicht genutzt werden konnte und zudem eine Panik vermieden werden sollte, entschied man, die Stützen an mehreren Tagen nachts und weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit zu verstärken. Auch für die Presse wurde diese Tatsache so gut wie möglich unter Verschluss gehalten.[1]

Die Außenverkleidung des 279 Meter hohen und 59 Stockwerke umfassenden Hochhauses besteht aus sich abwechselnden, horizontal verlaufenden Streifen aus Aluminium und Glas, welche die Höhe des Hauses optisch verringern sollen.

Etwaige Schwingbewegungen des Gebäudes sollten durch einen Dämpfer ausgeglichen werden. Dieser sogenannte „Tuned Mass Damper“, kurz TMD, liegt in Höhe des 59. Stocks und besteht aus einem 365 Tonnen schweren Betonklotz, der auf einer Ölschicht gleitend von einem Computer in solche Bewegungen gesetzt wird, die die Schwingungen des Turms ausgleichen.

Unter dem Citigroup Center befindet sich eine kleine Kirche, die St. Peter's Lutheran Church, die errichtet werden musste, damit die alte Kirche, die vorher auf dem geplanten Baugrund stand, abgerissen werden durfte. Auflage der Kirchengemeinde war, dass keine tragenden Säulen durch das Kirchengebäude laufen sollten, deshalb steht das Gebäude auf mittig angeordneten Säulen und nicht etwa Ecksäulen. Somit wurde erreicht, dass das Citigroup Center über der Kirche "schwebt".

Ansichten

Siehe auch

Literatur

  • Yann Arthus-Bertrand: New York. ein Porträt in Luftbildern. RV-Verlag, München 1998, ISBN 3-575-22020-4, S. 93, 95 (Originalausgabe: New York from the Air. Photographs by Yann Arthus-Bertrand, Text by John Tauranac. Harry N. Abrams, New York NY 1998, ISBN 0-8109-3692-5).
  • Fulvio Irace: Emerging Skylines. The new American Skyscrapers. Whitney Library of Design, New York 1990, ISBN 0-8230-1313-8, S. 126–129.
  • James Steele: Architektur heute. Lichtenberg, München 1998, ISBN 3-7852-8428-4, S. 376.
  • Dirk Stichweh: New York Skyscrapers. Prestel Verlag, München u. a. 2009, ISBN 978-3-7913-4054-8.

Einzelnachweise

  1. [1]

Weblinks

 Commons: Citigroup Center – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
40.758-73.9706

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Citigroup Center — General information Type Office Location 153 East 53rd Street, Manhattan, New York …   Wikipedia

  • Citigroup Center — Citigroup Center. El Citigroup Center es uno de los rascacielos más altos de la ciudad de Nueva York, situado en el número 601 de la Avenida Lexington entre la calle 53 y la calle 54. El edificio, de 59 plantas y 278.9 metros (915 pies), es uno… …   Wikipedia Español

  • Citigroup Center — 40° 45′ 31″ N 73° 58′ 13″ W / 40.75853, 73.97031 …   Wikipédia en Français

  • Citigroup Center (Los Angeles) — Citigroup Center Former names Wells Fargo Bank 444 Plaza Building General information Type C …   Wikipedia

  • Citigroup Center (Chicago) — For the similarly named skyscraper in New York City, see Citigroup Center. Citigroup Center Citigroup Center General information Type Commercial …   Wikipedia

  • Citigroup Center (Chicago) — 41° 52′ 55″ N 87° 38′ 26″ W / 41.88200, 87.64049 …   Wikipédia en Français

  • Citigroup Incorporated — Citigroup ██████████30& …   Wikipédia en Français

  • Citigroup Centre — may refer to: Citigroup Centre, London Citigroup Centre, Sydney Citigroup Center may refer to: Citigroup Center in New York City Citigroup Center (Chicago) Citigroup Center (Los Angeles) See also Citicorp Center (disambiguation) Citigroup Tower… …   Wikipedia

  • Citigroup Centre, Sydney — Citigroup Center General information Type Commercial Location Sydney, New South Wales …   Wikipedia

  • Citigroup — Inc. Rechtsform Incorporated ISIN US1729671016 Gründ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”