Abweitung

Die Abweitung bezeichnet die Länge eines Breitenkreisbogens zwischen zwei Punkten desselben Breitenkreises der geographischen Breite \, \phi auf der Erdoberfläche. Die Abweitung ist (für \, \phi ungleich 0°) größer als die Orthodrome (die kürzeste Entfernung zwischen den beiden Punkten). (Bei \, \phi = 0°, also am Äquator, entspricht die Abweitung der kürzesten Entfernung, da der Äquator als einziger Breitenkreis ein Großkreis ist und die Abweitung somit Orthodrome ist).

In der Nautik ist die Abweitung also die mit dem Parallelkreis zusammenfallende Kathete im Kursdreieck.[1]

Oft wird die Definition der Abweitung auch eingeschränkt auf den Abstand entlang eines Breitenkreises zwischen zwei Meridianen, die genau 1° auseinander liegen.[2]

Inhaltsverzeichnis

Werte

In Sinne des 1°-Breitenkreis-Abstands beträgt die Abweitung am Äquator 111,319491 km (mit der großen Halbachse des WGS84 gerechnet). Zu den Polen hin wird die Abweitung immer kleiner, an den Polen beträgt sie null.

Abweitung der Länge (nach Bessel)[3]
Breite [°] [km] 1′ [m] 1″ [m]
0 111,307 1855 30,9
10 109,627 1827 30,5
20 104,635 1744 29,1
30 96,475 1608 26,8
40 85,384 1423 23,7
45 78,837 1314 21,9
50 71,687 1195 19,9
60 55,736 929 15,5
70 38,182 636 10,6
80 19,391 323 5,4
90 0,000 0 0

Sekundengenaue geographische Koordinaten sind also in Mitteleuropa (auf etwa 49° Breite) in der Länge auf 20 Meter, in der Breite immer auf etwa 30 Meter genau (die Längenkreise, an denen die Breite gezählt wird, sind immer Großkreise, in der Breite ist das nur der Äquator, bei 0° Breite). Metergenaue Position bedarf also zumindest der zweiten Kommastelle der Dezimalsekunden.

Allgemeine Berechnung für eine kugelförmige Erde

Punkt A hat die Koordinaten (\, \phi, \lambda_A),
Punkt B hat die Koordinaten (\, \phi, \lambda_B).
In Richtung Westen ist \, \lambda positiv, Richtung Osten negativ; \, \phi ist positiv für Breiten der Nordhemisphäre und negativ auf der Südhalbkugel.

Dann gilt:
Abweitung = U \cdot \frac{\lambda_B - \lambda_A}{360},
wobei U den Umfang des Breitenkreises \, \phi beschreibt, der sich ergibt aus:

 U = 2 \cdot \pi \cdot Erdradius \cdot \cos \phi


Vereinfacht für die Berechnung des Abstandes zwischen zwei Meridianen ergibt sich:

Abweitung = \frac{Erdumfang}{360} \cdot cos(\phi)

Berechnung für die Erde als Referenzellipsoid

Für eine genauere Berechnung wird anstelle des Erdumfangs der entsprechende Wert des benutzten Referenzellipsoids verwendet:

Abweitung = N(\phi) \cdot cos(\phi) \cdot \delta \lambda

mit N(ϕ) als Querkrümmungsradius der entsprechenden geographischen Breite φ und δλ als Differenz der geographischen Längen von Ziel- und Ausgangsort.

Einzelnachweise

  1. Abweichung (Deklination). In: Meyers Großes Konversations-Lexikon. Band 1. Leipzig 1905, S. 66. (zeno.org)
  2. etwa: Abweitung. In: Geoinformatik-Service. Lexikon. geoinformatik.uni-rostock.de
  3. also in Bezug auf den Bessel-Ellipsoid, Zit. nach Abweitung. In: Lexikon der Kartographie und Geomatik. Spektrum Akademischer Verlag, wissenschaft-online.de (nur für 1°, Rest errechnet wikipedia)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abweitung — Abweitung,   Entfernung zweier auf demselben Breitenkreis liegender Orte, gemessen auf diesem Breitenkreis. In der Navigation wird die Abweitung in Seemeilen angegeben; bei zwei Orten A und B, die nicht auf demselben Breitenkreis liegen, wird die …   Universal-Lexikon

  • Abweitung — Abweitung, s. Abweichung (am Schluß) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meridian (Geografie) — Der Meridian bezeichnet in der Geographie einen halben Längenkreis auf der Erdoberfläche, der von einem geographischen Pol zum anderen verläuft. Er ist die Verbindungslinie aller geographischen Orte, an denen die Sonne zur gleichen Zeit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Entfernungsberechnung — Der kürzeste Weg auf der Kugeloberfläche zwischen Punkt A und B ist eine Orthodrome. Die Orthodrome (griech. orthos für „gerade“, dromos für „Lauf“) ist die kürzeste Verbindung zweier Punkte auf einer Kugeloberfläche. Die Orthodrome ist immer ein …   Deutsch Wikipedia

  • Geo-Koordinate — Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Geo-Koordinaten — Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Geodätische Länge — Ansicht einer Kugel. Der Äquator (blau) teilt die Kugel in zwei Hälften und kreuzt die Längenkreise (gelb) unter 90°. Alle durchgezogenen Linien dieses Bildes sind Großkreise. Die gestrichelten Linien sind die Breitenkreise. Die geographische… …   Deutsch Wikipedia

  • Geografische Koordinate — Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Geografische Koordinaten — Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Geografische Lage — Mit den geographischen Koordinaten (geographische Breite und geographische Länge) lässt sich die Lage eines Punktes auf der Erde beschreiben. Die Erde wird dabei in 360 Längengrade und 180 Breitengrade aufgeteilt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”