Abyle

Als Säulen des Herakles (altgriechisch αἱ Ἡράκλειοι στῆλαι hai Herakleioi stēlai) bezeichnete man im Altertum den Felsen von Gibraltar (lat. Calpe) im Süden der Iberischen Halbinsel und den Berg Dschebel Musa in Marokko, westlich der spanischen Exklave Ceuta. Andere Quellen bezeichnen Abyle (lat. mons Abila) unmittelbar beim spanischen Ceuta in Nordafrika, welcher heute als Monte Hacho bekannt ist, als die südliche Säule des Herakles.

Die Phönizier, welche die Meerenge auf ihren Entdeckungsfahrten um 1100 v. Chr. erreichten, bezeichneten die beiden das Mittelmeer begrenzenden Vorgebirge nach ihrem Sonnengott als Säulen des Melkart. Der Name des Gottes wurde später von den Griechen durch den griechischen Herakles ersetzt. Sie formulierten weiterhin, diese Meerenge würde das Ende der Welt bilden und wäre einst von Herakles gesetzt worden. So sind es jene Säulen, die den Himmel tragen, also Atlas. Diesen suchte Herakles auf, um die Äpfel der Hesperiden zu erhalten. Weil er dafür kurz dem Atlas dessen Last abnahm, nannte man diese Säulen des Herakles.

Im Widerspruch zu dieser frühzeitlichen Auffassung steht allerdings die Erwähnung dieser Säulen in der Germania des Tacitus, der diese im Gebiet der Friesen vermutete. Auch nach Apollodor befanden sich diese Säulen im Land der Hyperboreer, mithin im Norden, so dass sie ebenso gut in der Nordsee bei Helgoland gelegen haben könnten.

Platon siedelt sein mythisches Inselreich Atlantis jenseits der Säulen des Herakles an, da für die alten Griechen hier der bekannte Teil der Welt endete.

Inhaltsverzeichnis

Wappen von Spanien und Cádiz

Wappen von Cádiz

Die Säulen des Herakles scheinen in den Wappen Spaniens und der Stadt Cádiz auf. Wenn sie neben dem eigentlichen Wappen stehen, werden sie in der Heraldik zu den Prachtstücken gezählt. Im Wappenschild sind Säulen eine gemeine Figur. Die Bekrönung der Säulen im spanischen Wappen sind verschieden: heraldisch rechts die Krone von Karl III., links die spanische Königskrone.

Dollarzeichen

Einer Theorie zufolge geht auch das Dollar-Zeichen $ (ursprünglich ein spanisches Goldgewichtszeichen) auf die Abbildung der Säulen des Herakles zurück, bzw. auf die Säulen des Melkart, der oft mit Baal Hammon, dem punischen Gott der Ernte und des Reichtums, gleichgesetzt wurde. Im neuen Testament wird sein verballhornter Name Mammon zum Synonym für das Geld schlechthin. Die beiden Säulen mit den geltenden örtlichen Gesetzen standen vor jedem Tempel der phönizischen Kolonialstädte. Laut biblischer Überlieferung wurden diese Säulen als Boas und Jachin bezeichnet.

Siehe auch

Bilder vor Ort

Literatur

  • Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 17. Leipzig 1909, S. 640.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abyle — kabyle …   Dictionnaire des rimes

  • Mont Abyle — Jbel Musa Jbel Musa Le Jbel Musa depuis la côte espagnole Géographie Altitude 851 m Massif …   Wikipédia en Français

  • Iptables — Infobox Software name = iptables caption = author = Rusty Russell developer = Netfilter Core Team released = 1998 latest release version = 1.4.1.1 latest release date = June 17, 2008 programming language = C operating system = Linux genre =… …   Wikipedia

  • COLONIA Trajana — et Colonia Ulp. Trai. in nummo Ulpii Traiani Aug. ab Auctore suo dicta, alias quoque Ulpia castra. Hîc legio Tricesima Ulpia Victrix, Dioni et veter. inscriptionibus ac Ptolemaeo etiam nota hiemavit, sub Constantino M. quae antea in castris… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Dschabal Musa — Der Begriff Mosesberg steht für den biblischen Ort an dem Mose von Gott die 10 Gebote erhalten hat. den Berg Dschebel Musa, Nordafrika, gegenüber von Gibraltar (auch Abyle) den Berg Horeb bzw. Sinai in Ägypten auf der gleichnamigen Halbinsel… …   Deutsch Wikipedia

  • Mirador del Estrecho — Der Laden mit der Terrasse, im Hintergrund der Berg Abyle Der Mirador del Estrecho [miɾaˈðoɾ del esˈtɾetʃo] (span. „Aussichtspunkt der Meerenge“) ist ein auf etwa 300 m Höhe an der Straße von Gibraltar (span.: Estrecho de Gibraltar) gelegener… …   Deutsch Wikipedia

  • Mosesberg — Der Begriff Mosesberg steht für den Ort, an dem Mose von Gott die Zehn Gebote erhalten hat. den Berg Dschebel Musa in Marokko, gegenüber von Gibraltar (auch Abyle) den biblischen Berg Horeb den Berg Sinai (Dschebel Musa) oberhalb des… …   Deutsch Wikipedia

  • Säulen des Herakles — Wappen Spaniens Als Säulen des Herakles (altgriechisch αἱ Ἡράκλειοι στῆλαι …   Deutsch Wikipedia

  • Säulen des Herkules — Als Säulen des Herakles (altgriechisch αἱ Ἡράκλειοι στῆλαι hai Herakleioi stēlai) bezeichnete man im Altertum den Felsen von Gibraltar (lat. Calpe) im Süden der Iberischen Halbinsel und den Berg …   Deutsch Wikipedia

  • 22 février — Éphémérides Février 1er 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”