Abziehriemen

Streichriemen werden zum Aufrichten des Grates bei Messern und Werkzeugen (heutzutage meist Rasiermesser) verwendet.

Sie bestehen entweder aus Leder (Juchtenleder) oder aus Leder (für die feine Seite) und Leinen (für die grobe Seite).

Benutzung

Ein Ende des Streichriemens wird fest eingehängt (z.B. Türgriff), das andere Ende wird mit der Hand straff gespannt (Rechtshänder nehmen die Linke und umgekehrt). Dann wird das Messer (mit dem Klingenrücken zum Körper schauend) von oben nach unten über den Riemen gezogen. Der Winkel der Klinge zum Riemen bestimmt sich nach dem Schliff der Klinge. Die bei Rasiermessern heutzutage fast ausschließlich vorzufindenden hohlgeschliffenen Klingen sind gar nicht anzustellen, sondern müssen ganz flach auf dem straff gespannten Riemen liegen. Normale Messerklingen sind leicht anzustellen wobei ein Winkel von 20° nicht überschritten werden sollte. Unten angekommen wird die Klinge gewendet (über den Klingenrücken, NICHT über die Schneide!) und die Gegenbewegung nach oben ausgeführt.

Bei der Benutzung des Streichriemens ist zu beachten, dass immer von der Schneide weg gezogen wird, nicht mit der Schneide gegen den Riemen gestrichen wird (man schneidet sonst in den Riemen hinein).

Streichriemen werden auch in anderen Ausführungen verwendet. Hierbei sind die Riemen auf beiden Seiten einer kleinen Holzkonstruktion angebracht. Die Riemen sind nur an ihren Enden befestigt und können so frei schwingen. Man benötigt also keine Aufhängemöglichkeit.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abziehriemen — (Streichriemen), s. Messerschmiedearbeiten …   Lexikon der gesamten Technik

  • Abziehriemen — Ạb|zieh|rie|men, der: Lederriemen zum Abziehen (7) des Rasiermessers …   Universal-Lexikon

  • Thiers Issard — or Thiers Issard Sabatier is a French cutlery manufacturer; they are one of a number of companies using the Sabatier name. It exports a wide range of knives and straight razors to approximately thirty countries.… …   Wikipedia

  • Leder — und moderne Lederbearbeitung Leder ist eine durch Gerbung chemisch haltbar gemachte Tierhaut, deren natürliche Faserstruktur weitgehend erhalten ist. Es wird zwischen den Begriffen Leder und Pelz (Pelzfell) unterschieden. Leder wird meist aus der …   Deutsch Wikipedia

  • Abziehen — Abziehen, 1) den Hengst von der Stute reißen; 2) Holz u. Metallarbeiten durch Schaben od. Schleifen od. durch Hämmern vollends fertig machen, so daß sie ein gutes Aussehen haben; der Goldschmied braucht dazu die Abziehfeile, der Holzarbeiter die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abziehen — Abziehen, in der Technik gebräuchliche Bezeichnung für sehr verschiedene Operationen: Bei der Metallbearbeitung das Glattfeilen der Arbeitsstücke quer zur Längsrichtung; bei der Ausarbeitung von Holzgegenständen das Glätten der Oberfläche mit der …   Lexikon der gesamten Technik

  • Messerschmiedarbeiten — umfassen insbesondere die Herstellung der Messer (aller Art) und Scheren. A. Herstellung der Messer. 1. Tischmesser. Die einzelnen Teile sind die Klinge, der Griff (das Heft) und der zwischen beiden befindliche Bund (Scheibe, Kropf), der bei… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”