Abílio Leopoldo Motta-Ferreira

Fernando Sylvan war das Pseudonym von Abílio Leopoldo Motta-Ferreira (* 26. August 1917 in Dili, Portugiesisch-Timor; † 25. Dezember 1993 in Cascais, Portugal), einem portugiesischsprachigen Dichter und Autor, der aus Osttimor stammt.

Sylvan lebte den Großteil seines Lebens in Portugal, wo er auch Präsident des Instituto Camões, dem Institut für Portugiesische Sprache, wurde. Im portugiesischen Exil setzte er sich für die Unabhängigkeit seiner von Indonesien besetzten Heimat ein.[1] Besonders befasste er sich mit den Legenden Osttimors, die er als Sammlung herausbrachte.

Einzelnachweise

  1. Instituto Camões: Fernando Sylvan

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fernando Sylvan — war das Pseudonym von Abílio Leopoldo Motta Ferreira (* 26. August 1917 in Dili, Portugiesisch Timor; † 25. Dezember 1993 in Cascais, Portugal), einem portugiesischsprachigen Dichter und Autor, der aus Osttimor stammt. Sylvan lebte den Großteil… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”