Acacius von Caesarea

Acacius von Caesarea († 366/67) war Bischof von Caesarea und ein führender Vertreter der Homöer innerhalb des Arianischen Streits.

Acacius wurde ca. 341 Nachfolger des Eusebius von Caesarea und führte die mittlere Partei der Homöer innerhalb des Arianischen Streites an. Auf der Kirchweihsynode zu Antiochien im Frühjahr 341 vertrat er noch mit Eusebius von Nikomedien, der Patriarch von Konstantinopel war, und Eusebius von Caesarea deren Linie und wurde vom Konzil von Serdica im Jahr darauf mit diesen zusammen gebannt. In den folgenden Wirren minderte sich dann allmählich die Rolle des Acacius, bis er 361 abgesetzt wurde. In dieser Zeit war er auch als Hoftheologe Kaiser Constantius’ II. tätig und verfasste diverse Schriften, von denen jedoch keine erhalten ist. Er starb 366/67.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acacius von Caesarea — Acacius von Caesarea,   Bischof von Caesarea Palaestinae (340 365), ✝ 366; Schüler und Nachfolger des Eusebios; Haupt der Homöer im Streit um den Arianismus. Von seinen Schriften sind nur wenige Fragmente erhalten …   Universal-Lexikon

  • Acacius von Cäsarea — Acacius von Caesarea († 366/67) war Bischof von Caesarea und ein führender Vertreter der Homöer innerhalb des Arianischen Streits. Acacius wurde ca. 341 Nachfolger des Eusebius von Caesarea und führte die mittlere Partei der Homöer innerhalb des… …   Deutsch Wikipedia

  • Acacius — oder griechisch auch Akakios war im römischen Reich ein Cognomen (Beiname/dritter Name) und der Name folgender Personen: Achatius von Armenien († ca. 140), Märtyrer, einer der vierzehn Nothelfer Achatius Klimax, Heiliger aus Kleinasien Akakios… …   Deutsch Wikipedia

  • Akakius von Kaisareia — Acacius von Caesarea († 366/67) war Bischof von Caesarea und ein führender Vertreter der Homöer innerhalb des Arianischen Streits. Acacius wurde ca. 341 Nachfolger des Eusebius von Caesarea und führte die mittlere Partei der Homöer innerhalb des… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyril von Jerusalem — Der heilige Kyrill von Jerusalem, auch Cyrill (* um 315 in Jerusalem; † 18. März 386 ebenda) ist ein Kirchenvater der Orthodoxie und ein Kirchenlehrer der Katholischen Kirche. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Ge …   Deutsch Wikipedia

  • Cyrill von Jerusalem — Der heilige Kyrill von Jerusalem, auch Cyrill (* um 315 in Jerusalem; † 18. März 386 ebenda) ist ein Kirchenvater der Orthodoxie und ein Kirchenlehrer der Katholischen Kirche. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Ge …   Deutsch Wikipedia

  • Meletius von Antiochien — († Mai 381 in Konstantinopel) war von 360 bis 381 Patriarch von Antiochien und verursachte dort das nach ihm benannte Meletianische Schisma, bevor er zum Führer der sogenannten Jungnizäner wurde. Leben Meletius kam aus Melitene. Er gehörte… …   Deutsch Wikipedia

  • Eudoxius von Antiochia — (* ca. 300 in Arabissus (Kappadozien); † 370 in Konstantinopel) war von 360 bis 370 Patriarch von Konstantinopel. Davor war er Bischof von Germanica (Kommagene) und von Antiochia. Er gehörte zu den einflussreichsten radikalen Arianern. Eudoxius,… …   Deutsch Wikipedia

  • Basilius von Ancyra — Basilius von Ancyra, griechisch Basileios von Ankyra, (* vor 336; † um 365) war ein spätantiker christlicher Theologe, der im arianischen Streit die Position der gemäßigten Homöusianer vertrat. Leben Basilius stammte aus Galatien in Kleinasien… …   Deutsch Wikipedia

  • Akakios — Acacius oder griechisch auch Akakios war im römischen Reich ein Cognomen (Beiname/dritter Name) und der Name folgender Personen: Achatius von Armenien († ca. 140), Märtyrer, einer der vierzehn Nothelfer Achatius Klimax, Heiliger aus Kleinasien… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”