Acacius von Cäsarea

Acacius von Caesarea († 366/67) war Bischof von Caesarea und ein führender Vertreter der Homöer innerhalb des Arianischen Streits.

Acacius wurde ca. 341 Nachfolger des Eusebius von Caesarea und führte die mittlere Partei der Homöer innerhalb des Arianischen Streites an. Auf der Kirchweihsynode zu Antiochien im Frühjahr 341 vertrat er noch mit Eusebius von Nikomedien, der Patriarch von Konstantinopel war, und Eusebius von Caesarea deren Linie und wurde vom Konzil von Serdica im Jahr darauf mit diesen zusammen gebannt. In den folgenden Wirren minderte sich dann allmählich die Rolle des Acacius, bis er 361 abgesetzt wurde. In dieser Zeit war er auch als Hoftheologe Kaiser Constantius’ II. tätig und verfasste diverse Schriften, von denen jedoch keine erhalten ist. Er starb 366/67.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acacius — oder griechisch auch Akakios war im römischen Reich ein Cognomen (Beiname/dritter Name) und der Name folgender Personen: Achatius von Armenien († ca. 140), Märtyrer, einer der vierzehn Nothelfer Achatius Klimax, Heiliger aus Kleinasien Akakios… …   Deutsch Wikipedia

  • Acacius — Acacius, 1) A. der Einäugige, nach Eusebius Bischof von Cäsarea (340), st. 366. Er war strenger Arianer, obwohl er Anfangs durch Ablehnung der streitigen Formeln den Zwiespalt zu verbergen suchte. Seine Anhänger, Acacianer, s. u. Arius. Schr.:… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Acacius — Acacius, Bischof von Cäsarea in Palästina, Nachfolger des Kirchenhistorikers Eusebius, ein arianisches Haupt, von dem eine Partei Acacianer genannt wurde. 2. A., Patriarch von Konstantinopel, Urheber des Henotikon, st. 482, s. Henotikon. 3.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Meletius, S. (1) — 1S. Meletius, Ep. Conf. (12. al. 14. Febr., 10. Juni, 4. Dec.). Dieser hl. Meletius war nach dem Zeugnisse eines jüngern Zeitgenossen, des strengen Epiphanius3, »wegen seiner großen Unbescholtenheit, die allerwärts bis in den Himmel erhoben wurde …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Cyrillus — (Kyrillos, Demmutivum von Cyrus, nach Andern so v.w. der Kurzhaarige). 1) St. C., Bischof zu Gortyne auf Kreta, eifriger Verbreiter des Christenthums; um 240 in seinem 88. Jahre deshalb enthauptet; Tag der 9. Juli. 2) C. von Jerusalem,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cyrillus, S. (8) — 8S. Cyrillus, Ep. Hierosol. et Doctor Ecclesiae, (18. März). Dieser hl. Cyrillus, Bischof (Patriarch) von Jerusalem und Kirchenlehrer, wurde gegen das J. 315 zu Jerusalem oder doch in der Umgegend dieser Stadt geboren und verlegte sich frühzeitig …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Cyrill, St. — Cyrill, St., von Jerusalem, um 315 geb., ist bekannt durch seine 23 einfachen, herzlichen und erhabenen Catechesen sowie durch einen Brief an Konstantin u. eine Homilie; dagegen wissen wir von seinem äußeren Leben nichts Sicheres, als daß sein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Akakios — Acacius oder griechisch auch Akakios war im römischen Reich ein Cognomen (Beiname/dritter Name) und der Name folgender Personen: Achatius von Armenien († ca. 140), Märtyrer, einer der vierzehn Nothelfer Achatius Klimax, Heiliger aus Kleinasien… …   Deutsch Wikipedia

  • Felix — (»der Glückliche«), 1) Claudius oder Antonius, der vierte der römischen Landpfleger, die nach dem Tode des Königs Herodes Agrippa I. (44 n. Chr.) Palästina verwalteten, Freigelassener des Kaisers Claudius, Bruder des Pallas (s.d.), Gemahl dreier… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armenien [2] — Armenien (Gesch.). I. Älteste Zeit bis zur Theilung in Groß u. Klein A., 190 v. Chr. Den Namen A. führten die Griechen auf den Argonauten Armenios zurück, der sich dort niedergelassen haben sollte; die Orientalen aber auf Sems Sohn Aram. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”