Clemens Fritz
Clemens Fritz

Clemens Fritz im Jahre 2007

Spielerinformationen
Geburtstag 7. Dezember 1980
Geburtsort ErfurtDDR
Größe 183 cm
Position rechte Außenverteidigung
Vereine in der Jugend
Rot-Weiß Erfurt
VfB Leipzig
Rot-Weiß Erfurt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–1999
1999–2001
2001–2003
2003–2006
2005
2006–
VfB Leipzig
Rot-Weiß Erfurt
Karlsruher SC
Bayer 04 Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen II
Werder Bremen
6 0(0)
57 (14)
61 0(7)
43 0(2)
4 0(0)
150 0(4)
Nationalmannschaft
2001
2002
2006–2008
Deutschland U-21
Team 2006
Deutschland
1 0(0)
1 0(0)
22 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. Nov. 2011

Clemens Fritz (* 7. Dezember 1980 in Erfurt) ist ein deutscher Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Clemens Fritz spielte in seiner Jugendzeit beim FC Rot-Weiß Erfurt. Als der Verein in finanzielle Schwierigkeiten geriet, sicherte sich der VfB Leipzig die Dienste des talentierten Spielers. Zwei Jahre später gerieten die Leipziger selbst in eine finanzielle Notlage. Die Erfurter nutzten die Gelegenheit und holten Clemens Fritz zurück. Fritz gelang sofort der Sprung in die Regionalligamannschaft, wo er zunehmend zum Leistungsträger avancierte.

Clemens Fritz als Spieler von Werder Bremen (2007)

Nachdem er in der Saison 2000/01 in der Regionalliga Süd für die Erfurter in 32 Spielen zehn Tore erzielte, wechselte Fritz gemeinsam mit seinem Freund Marco Engelhardt zum Zweitligaaufsteiger Karlsruher SC, wo beide ebenfalls schnell Stammspieler wurden. Im Jahr 2003 trennten sich die Wege der beiden, da Fritz in die Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen wechselte. Dort gab er am 9. November 2003 sein Bundesliga-Debüt. Am 24. Juli 2004 brach sich Fritz in einem Testspiel das Wadenbein. Die Verletzung zog diverse Operationen nach sich, so dass Fritz in der kompletten Spielzeit 2004/05 kein Bundesliga-Spiel bestreiten konnte; lediglich am 9. März 2005 kam er im Champions-League-Spiel gegen den FC Liverpool für knapp 40 Minuten zum Einsatz. Im August 2005 kehrte Fritz wieder in den regelmäßigen Punktspielbetrieb zurück.

Zur Saison 2006/2007 wechselte er zu Werder Bremen, wo er zunächst einen Vertrag bis 2009 unterschrieb. Dort verdrängte er auf der rechten Abwehrseite auf Anhieb den in der Vorsaison zumeist gesetzten Patrick Owomoyela und hat seither einen Stammplatz in der ersten Elf. Seit seiner Leverkusener Zeit spielt Fritz auf der Position des rechten Verteidigers, nachdem er zu Beginn seiner Karriere in Erfurt und Karlsruhe als Stürmer eingesetzt wurde. Am 24. Oktober 2008 verlängerte er seinen Vertrag bis 2012.[1] Mit Beginn der Saison 2011/12 wurde er Nachfolger von Per Mertesacker als Kapitän bei Werder Bremen.[2]

Nationalmannschaft

Obwohl Clemens Fritz stets als das größere Talent galt, gelang seinem Weggefährten Marco Engelhardt vor ihm der Sprung in die Nationalmannschaft. Fritz wurde in seinen ersten beiden Jahren bei Bayer Leverkusen durch komplizierte Verletzungen (siehe oben) zurückgeworfen, so dass ihm dieser Schritt lange verwehrt blieb. Erstmalig am 29. September 2006 wurde Clemens Fritz schließlich von Bundestrainer Joachim Löw für das Nationalmannschaftstestspiel gegen Georgien am 7. Oktober in Rostock nominiert und kam dort zu seinem Länderspieldebüt. Nach einem überzeugenden Spiel auf der rechten Abwehrseite durfte Fritz auch in den folgenden EM-Qualifikationsspielen für die Nationalelf auf dem Platz stehen. Am 2. Juni 2007 gelang Fritz schließlich gegen San Marino sein erstes Länderspieltor. 2008 wurde er in den deutschen Kader für die Fußball-Europameisterschaft 2008 aufgenommen und gehörte in den drei Gruppenspielen jeweils zur Startelf, wo er auch als rechter Mittelfeldspieler zum Einsatz kam.

Titel und Erfolge

Weblinks

 Commons: Clemens Fritz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Fritz bleibt Bremen bis 2012 treu. FOCUS Online (26. Oktober 2008). Abgerufen am 26. Oktober 2008.
  2. kicker.de: Clemens Fritz ist neuer Werder-Kapitän

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clemens Fritz — Personal information Full name Clemens Fritz …   Wikipedia

  • Clemens Fritz — Sit …   Wikipédia en Français

  • Clemens Fritz — Fritz Nombre Clemens Fritz Nacimiento 7 de diciembre de 1980 (30 años) Erfurt, Alemania Nacionalidad …   Wikipedia Español

  • Clemens — oder Klemens ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Etymologie 2 Namens und Gedenktage 3 Varianten 4 Beka …   Deutsch Wikipedia

  • Clemens — is a Late Latin masculine name meaning merciful . Clemens (or sometimes Klemens ) may refer to: People family name Andrew Clemens (b.1852 or 1857–1894), American folk artist Barry Clemens (born 1943), American basketball player Brian Clemens… …   Wikipedia

  • Fritz — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Es ist die Kurzform von Friedrich. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Verbreitung 3 Bekannte Namensträger 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz — was originally a German nickname for Friedrich, or Frederick ( der alte Fritz , a nickname for King Frederick II of Prussia and Frederick III, German Emperor). Common derivations for Fritz include the surnames Fritsche, Fritche, and Fritsh. Fritz …   Wikipedia

  • Fritz — puede hacer referencia a: Fritz (ajedrez) programa para jugar ajedrez, desarrollado por ChessBase. Fritz Busch, director de orquesta alemán. Fritz Haber, químico alemán, premio Nobel de Química en 1918. Fritz Lang, director de cine alemán. Fritz… …   Wikipedia Español

  • Fritz — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Fritz peut faire référence à : un prénom d origine germanique, diminutif du prénom Friedrich équivalent du prénom français Frédéric, un terme… …   Wikipédia en Français

  • Clemens-Heinrich Graf von Kageneck — Born 17 October 1913(1913 10 17) Berli …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”