Clemens Heidenreich Droste zu Vischering

Clemens Heidenreich Droste zu Vischering

Clemens Heidenreich Franz Graf Droste zu Vischering (* 14. August 1832 in Münster (Westfalen); † 20. August 1923 in Wasserschloss Darfeld) war ein preußischer Gutsbesitzer und deutscher Politiker.

Droste zu Vischering stammt aus dem westfälischen Uradelsgeschlecht Droste zu Vischering und studierte an den Universitäten Bonn und Berlin Jura. An der Forstakademie Tharandt erwarb er Kenntnisse für seine späteren Aufgaben als Fideikommissherr. Nach dem Tode seines Vaters wurde Droste zu Vischering Erbdroste zu Darfeld.

Von 1863 bis 1866 war er Mitglied der ersten Kammer des Königreichs Hannover. 1864 bis 1885 und wieder 1892 trat er als Abgeordneter des westfälischen Provinziallandtags auf, wo er sich zum Wortführer der gemäßigt-konservativen Adligen etablierte. 1865 bis 1873 hatte er die Funktion des Ehrenamtmannes im Amt Darfeld inne, aus dem er wegen eines Disziplinarverfahrens ausschied.

1874 stieg Droste zu Vischering zum Vorsitzenden des Zentralkomitees der deutschen Katholiken auf. 1879 erhielt er als Kandidat der Zentrumspartei in seinem Wahlkreis (Darfeld) die Mehrheit der Stimmen und zog in den Reichstag ein, dem er bis 1893 angehörte.

Nach Ende seiner Laufbahn als Reichstagsabgeordneter war Droste zu Vischering Präsident der Deutschen Katholikentage (1898 bis 1920). In dieser Zeit bekam er den Titel Ehrenritter des Malteserordens verliehen und wurde zum Geheimen Kämmerer des Papstes Leo XIII. 1901 berief ihn Kaiser Wilhelm II. ins Preußische Herrenhaus, dem er bis zur Novemberrevolution 1918 angehörte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Droste zu Vischering — Wappen der Droste zu Vischering Droste zu Vischering ist der Name eines westfälischen Adelsgeschlechts. Die Droste zu Vischering gehören zum Uradel des Fürstbistums Münster und zählen zu den bedeutendsten Familien. Zweige der Familie bestehen bis …   Deutsch Wikipedia

  • Droste zu Vischering — Fichier:Droste Wappen.png Blason de la famille Droste zu Vischering Droste zu Vischering est le nom d une famille illustre de la noblesse de Westphalie. Histoire Cette famille remontant au XIIe siècle est originaire de la principauté de… …   Wikipédia en Français

  • Droste zu Vischering — Droste zu Vischering. Die reichsfreiherrliche Familie der D. zu V., d.h. Erb Truchsesse des Fürstenthums Münster auf Vischering u. Darfeld, wurde in der Person 1) Adolf Heidenreichs von D. zu V., Erbdrosten des Fürstbisthums Münden, 1826 in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Franz Otto von Droste zu Vischering — Franz Otto Droste zu Vischering (* 13. September 1771 auf Schloss Vorhelm bei Ahlen; † 26. Oktober 1826 in Münster) war ein deutscher katholischer Theologe und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Schriften …   Deutsch Wikipedia

  • Droste — ist ein Familienname. Herkunft und Verbreitung Der Familienname leitet sich ab vom Amt des Drosten. Das Drostenamt konnte im Mittelalter gelegentlich mit dem Hofamt des Truchsess, lat. dapifer, verbunden sein. Von solchen Ämtern, die erblich… …   Deutsch Wikipedia

  • Vischering — bezeichnet: als Person: Clemens August Droste zu Vischering (1773 1845), Erzbischof des Erzbistums Köln Kaspar Maximilian von Droste Vischering (1770 1846), Bischof von Münster Maximilian Droste zu Vischering Padberg (1781−1845), Landrat des… …   Deutsch Wikipedia

  • Droste zu Senden — Wappen der Droste zu Vischering Droste zu Vischering ist der Name eines westfälischen Adelsgeschlechts. Die Droste zu Vischering gehören zum Uradel des Fürstbistums Münster und zählen dort zu den bedeutendsten Familien. Zweige der Familie… …   Deutsch Wikipedia

  • Droste zu Hülshoff — Wappen der Droste zu Hülshoff Droste zu Hülshoff (auch Droste Hülshoff) heißt ein deutsches Adelsgeschlecht aus Westfalen, das dem Uradel des Münsterlandes angehört und als Erstbezeichnung den Namen von Deckenbrock führte. Bekannt ist es vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Maximilian Droste — Droste ist der vom Beruf des Drosten abgeleitete Familienname folgender Personen: Annette von Droste Hülshoff (1797–1848), deutsche Schriftstellerin Bernd von Droste zu Hülshoff (* 1938), deutscher Forstwirt und Ökologe Caspar Maximilian Droste… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Droste zu Hülshoff — Wappen der Droste zu Hülshoff Droste zu Hülshoff (auch Droste Hülshoff) ist der Name einer freiherrlichen Familie aus dem westfälischen Uradel, das als Erstbezeichnung den Namen von Deckenbrock führte. Deckenbrock ist der Name einer Gemarkung und …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.