Académie Diplomatique Africaine

Die Académie Diplomatique Africaine (A.D.A.; Diplomatische Akademie Afrikas) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation. Sie wurde 1999 in Senegal gegründet, dem Land, mit dem sie ein Abkommen bezüglich des Verwaltungssitzes unterzeichnet hat. Ihr internationales Sekretariat befindet sich in Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Ziele

Ziel der A.D.A. ist es, die afrikanischen Diplomatie, die einer dauerhaften Entwicklung der Kultur und des Friedens dient, zu verbessern. Die A.D.A. versteht sich als:

  • Eine „Denkfabrik“, der erfahrene Experten und Intellektuelle im Bereich der Diplomatie und der Internationalen Beziehungen, der Kultur und der Erziehung sowie der Wissenschaft und neuer Technologien einschließt.
  • Eine unabhängige „operative und intervenierende Struktur“ auf internationaler Ebene zu Gunsten des afrikanischen Kontinents.

Die A.D.A. versteht sich - mit der Unterstützung der Afrikanischen Union und anderer regionaler afrikanischer Organisationen - als „Lobby-Institution“ für den afrikanischen Kontinent, und sie ist ein Raum für den Gedankenaustausch, um vorausschauend zu reflektieren und über alle wesentlichen Fragen die Zukunft des Afrikanischen Kontinents betreffend zu beraten. In diesem Sinne wünscht die A.D.A. eine Kooperation mit allen internationalen Organisationen, die Afrika in seiner Entwicklung unterstützen, so wie mit der Europäischen Union, nord- und südamerikanische Institutionen, sowie Institutionen des Mittleren und des Nahen Ostens. Die A.D.A. möchte bei ihrer Arbeit vor allem: die weitere Entwicklung Afrikas fördern, Konflikten vorbeugen, die weltweite Sensibilität bezüglich der afrikanischen Zielsetzungen erhöhen und hierdurch die Festigung der Verbindungen zwischen den afrikanischen Ländern verstärken und damit auch einen Beitrag zur Förderung der Menschenrechte leisten.

Mitglieder

Mitglieder der A.D.A. sind sowohl herausragende afrikanische Persönlichkeiten als auch Personen aus der Afrikanischen Diaspora, oder international bekannte Persönlichkeiten, Freunde Afrikas.

Struktur

Das internationale Büro:

  • Gründerpräsident: Dr. Benoît Ngom (Senegal).
  • Internationaler Exekutivsekretär: Seine Königliche Hoheit Prinz Dah BOKPE (Deutschland).
  • A.D.A. Europa: Dr. Angela Koch (Belgien).
  • Wissenschaftliches Komitee: Prof. Arnaud de Raulin, Dekan der Fakultät des Rechtwesens der Universität Artois (Frankreich)und Dr. Eddy Maloka, Direktor des Afrikanischen Instituts von Südafrika.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Académie diplomatique africaine — Die Académie Diplomatique Africaine (A.D.A.; Diplomatische Akademie Afrikas) wurde 1999 in Senegal gegründet, dem Land mit dem sie ein Abkommen bezüglich des Verwaltungssitzes unterzeichnet hat. Ihr internationales Sekretariat befindet sich in… …   Deutsch Wikipedia

  • A.D.A. — Ada steht für: Ada (Asteroid), ein Himmelskörper Ada (Insel), eine zu Montenegro gehörende Insel an der Mündung des Flusses Bojana in die Adria Ada (Orchideen), eine Pflanzengattung der Orchideengewächse Ada (Programmiersprache), eine nach Ada… …   Deutsch Wikipedia

  • AdA — steht für: Ada (Asteroid), ein Himmelskörper Ada (Insel), eine zu Montenegro gehörende Insel an der Mündung des Flusses Bojana in die Adria Ada (Orchideen), eine Pflanzengattung der Orchideengewächse Ada (Programmiersprache), eine nach Ada… …   Deutsch Wikipedia

  • Ada — steht für: Ada (Asteroid), ein Himmelskörper Ada (Insel), eine zu Montenegro gehörende Insel an der Mündung des Flusses Bojana in die Adria Ada (Orchideen), eine Pflanzengattung der Orchideengewächse Ada (Programmiersprache), eine nach Ada… …   Deutsch Wikipedia

  • ADA — steht für: (523) Ada, ein Himmelskörper Ada (Insel), eine zu Montenegro gehörende Insel an der Mündung des Flusses Bojana in die Adria Ada (Orchideen), eine Pflanzengattung der Orchideengewächse Ada (Programmiersprache), eine nach Ada Lovelace… …   Deutsch Wikipedia

  • ADA —   Sigles d’une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres   Sigles de quatre lettres   Sigles de cinq lettres   Sigles de six lettres   Sigles de sept… …   Wikipédia en Français

  • Pascal Boniface — Pour les articles homonymes, voir Boniface. Pascal Boniface, né le 25 février 1956 à Paris, est un géopolitologue français. Sommaire 1 Biographie 2 …   Wikipédia en Français

  • Mohamed Bedjaoui — Mohammed Bedjaoui Mohammed Bedjaoui (محمد بجاوي), né le 21 septembre 1929 à Sidi Bel Abbès (Algérie), est un diplomate, juriste et homme politique algérien. Ministre des Affaires étrangères de l Algérie du 1er mai 2005 au 4 juin 2007. Il a… …   Wikipédia en Français

  • Mohammed Bedjaoui — Mohamed Bedjaoui (محمد بجاوي) est né le 21 septembre 1929 à Sidi Bel Abbès (Algérie). Il a occupé plusieurs postes d’importance en Algérie et à l’étranger. Il est diplômé de l’institut d’études politiques en 1952 et docteur en droit en 1956, à… …   Wikipédia en Français

  • AFRIQUE DU SUD (RÉPUBLIQUE D’) — Presque entièrement située au sud du tropique du Capricorne, l’Afrique du Sud constitue un vaste ensemble géographique. La population totale dépassait les 30 millions d’habitants en 1992 et approchait les 35 millions si l’on prenait en compte la… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”