Acceglio
Acceglio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehlt
Acceglio (Italien)
Acceglio
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Cuneo (CN)
Koordinaten: 44° 29′ N, 7° 7′ O44.4833333333337.11666666666671200Koordinaten: 44° 29′ 0″ N, 7° 7′ 0″ O
Höhe: 1.200 m s.l.m.
Fläche: 146 km²
Einwohner: 177 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 1 Einw./km²
Postleitzahl: 12021
Vorwahl: +39-0171
ISTAT-Nummer: 004001
Demonym: Accegliesi
Schutzpatron: Santa Maria Assunta
Website: Acceglio

Acceglio (piemontesisch: Assèj) ist eine Gemeinde mit 160 Einwohnern[2] in der italienischen Provinz Cuneo (CN), Region Piemont.

Zu dieser Gemeinde gehören die Ortsteile (Frazioni) Barenghi Beppe, Chialvetta, Chiappera, Lausetto, Ponte Maira, Pratorotondo, Saretto, Stroppia, Unerzio und Villaro. Nachbargemeinden sind Argentera, Bellino, Canosio, Larche (Frankreich), Meyronnes, Prazzo und Saint-Paul-sur-Ubaye (Frankreich). Schutzpatron des Ortes ist die Santa Maria Assunta.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Ort liegt 53 km von der Provinzhauptstadt Cuneo entfernt am Ende des Valle Maira auf einer Höhe zwischen 1200 m und 1650 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 151,94 km², die Einwohnerdichte beträgt circa 1,3 Einwohner/km².

Geschichte

Der Name Acceglio stammt vermutlich vom lateinischen ad cilium oder dem vorkeltischen ocelum beziehungsweise oscelum. Eine erste schriftliche Erwähnung des Namens datiert auf das Jahr 1028. Im 13. Jahrhundert war der Ort im Besitz der Markgrafen von Saluzzo. Er genoss zusammen mit 12 weiteren Gemeinden im Maira-Tal eine gewisse Autonomie und war relativ unabhängig von den Herrschenden. Durch die Nähe zu Frankreich war die Gegend im 16. Jahrhundert ein bedeutendes Zentrum des Calvinismus.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Kirche Chiesa della Confraternita dell'Annunziata
  • Das Kloster Convento dei Cappuccini und dessen Kapelle Chiesetta di San Defendente

Bevölkerung

Demographische Entwicklung

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. ISTAT, Stand am 31. Dezember 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acceglio — Administration Nom occitan Assèj Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Acceglio — Acceglio …   Wikipedia Español

  • Acceglio — Infobox CityIT img coa = official name = Acceglio name = Acceglio region = Piedmont province = Province of Cuneo (CN) elevation m = 1200 area total km2 = 151.5 population as of = Dec. 2004 population total = 167 population density km2 = 1… …   Wikipedia

  • Acceglio — Original name in latin Acceglio Name in other language Acceglio State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 44.47463 latitude 6.99092 altitude 1220 Population 197 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Assèj — Acceglio …   Deutsch Wikipedia

  • Maira-Tal — Blick auf das Dorf Chiappera bei Acceglio im oberen Val Maira (2006). Blick auf den Monviso vom Colle dell Intersil …   Deutsch Wikipedia

  • Val Maira — Blick auf das Dorf Chiappera bei Acceglio im oberen Val Maira (2006). Blick auf den Monviso vom C …   Deutsch Wikipedia

  • List of Italian cheeses — This is a list of around 400 Italian cheeses. See List of Italian PDO cheeses for a list of those Italian cheeses which have Protected Designation of Origin under EU law, together with their areas of origin.A*Abbamare – Sardinia; a semi soft… …   Wikipedia

  • Bellino (CN) — Bellino …   Deutsch Wikipedia

  • Val Bellino — Bellino …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”