Acciano
Acciano
Wappen
Acciano (Italien)
Acciano
Staat: Italien
Region: Abruzzen
Provinz: L’Aquila (AQ)
Koordinaten: 42° 11′ N, 13° 43′ O42.17638888888913.717777777778600Koordinaten: 42° 10′ 35″ N, 13° 43′ 4″ O
Höhe: 600 m s.l.m.
Fläche: 32 km²
Einwohner: 368 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 12 Einw./km²
Postleitzahl: 67020
Vorwahl: 0864
ISTAT-Nummer: 066001
Demonym: Accianesi
Schutzpatron: Santa Petronilla
Website: Acciano
Acciano

Acciano ist eine Gemeinde mit 368 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz L’Aquila in den Abruzzen. Sie liegt 152 km südöstlich von Rom und 39 km südöstlich von L’Aquila.

Acciano

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Acciano liegt auf einem Hügel über dem Tal des Aterno am Rande des Monte Sirente. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalpark Sirente-Velino. Acciano ist Mitglied der Comunità Montana Sirentina. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Beffi, Roccapreturo, San Lorenzo und Succiano.

Die Nachbarorte sind Caporciano, Molina Aterno, Navelli, San Benedetto in Perillis, Secinaro und Tione degli Abruzzi.

Verkehr

Acciano ist über die Strada Stadale SS 261 Subequana an das Fernstraßennetz angeschlossen.

Mit den Bahnhöfen Acciano und Beffi liegt die Gemeinde an der Bahnstrecke L’Aquila – Sulmona.

Geschichte

In der Völkerwanderungszeit im 7. Jahrhundert wurden im Gemeindegebiet die befestigten Dörfer Beffi und San Lorenzo gegründet. Noch heute sind die Befestigungen der Orte zu besichtigen.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1861 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 2.098 2.228 2.317 2.179 1.906 1.703 991 538 401

Quelle: ISTAT

Politik

Americo Di Benedetto (Bürgerliste) wurde im Juni 2004 zum Bürgermeister gewählt.

Kulinarische Spezialitäten

In der Umgebung der Gemeinde werden Reben der Sorte Montepulciano für den DOC - Wein Montepulciano d’Abruzzo angebaut.

Literatur

  • Ekkehart Rotter, Roger Willemsen, Elfriede Pokorny: Abruzzen, Molise : romanische Abteien, trutzige Kastelle und Barockkirchen zwischen Hochgebirge und Adriaküste. DuMont Verlag, Ostfildern 2002, ISBN 3-7701-6612-4

Quellen

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Weblinks

 Commons: Acciano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acciano — Administration Pays   …   Wikipédia en Français

  • Acciano — Acciano …   Wikipedia Español

  • Acciano — Infobox CityIT img coa = Acciano Stemma.png official name = Comune of Acciano name = Acciano region = Abruzzo province = Province of L Aquila (AQ) elevation m = 600 area total km2 = 32.34 population as of = 2005 population total = 396 population… …   Wikipedia

  • Acciano — Original name in latin Acciano Name in other language Acciano State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.17653 latitude 13.7171 altitude 594 Population 401 Date 2012 02 14 …   Cities with a population over 1000 database

  • I Lombardi alla prima crociata — ( The Lombards on the First Crusade ) is an operatic dramma lirico in four acts by Giuseppe Verdi to an Italian libretto by Temistocle Solera, based on an epic poem by Tommaso Grossi. First performance: Teatro alla Scala, Milan, February 11, 1843 …   Wikipedia

  • I Lombardi Alla Prima Crociata — Les Lombards à la première croisade Le massacre d Antioche …   Wikipédia en Français

  • I Lombardi alla prima crociata — Les Lombards à la première croisade Le massacre d Antioche, gravure de Gustave Doré …   Wikipédia en Français

  • I lombardi alla prima crociata — Les Lombards à la première croisade Le massacre d Antioche …   Wikipédia en Français

  • Les Lombards à la première croisade — I Lombardi alla prima crociata I Lombardi alla prima crociata Les Lombards à la première croisade Le massacre d Antioche …   Wikipédia en Français

  • Аччано — Коммуна Аччано Acciano Страна ИталияИталия …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”