Accidenzen

Eine Akzidenz (Plural Akzidenzen oder Akzidentien) (lat. accidens, das Zufällige, das Veränderliche, das Hinzukommende) ist eine Druck- oder Satzarbeit von in der Regel geringem Umfang.

Akzidenzdrucksachen sind Gelegenheitsdrucksachen, wie beispielsweise Prospekte, Visitenkarten, Eintrittskarten, Briefe sowie amtliche und nichtamtliche Formulare.

Die im Umgangsdeutsch Werbebeilagen genannten, häufig in Zeitschriften und Zeitungen zu findenden Drucksachen nennt man in der Fachsprache auch Akzidenzbeilagen.

Siehe auch

Literatur

  • Ursula Rautenberg (Hrsg.): Reclams Sachlexikon des Buches. Philipp Reclam jun., 2003.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Substanz — (v. lat. Substantia, gr. Hypostasis), 1) im philosophischen Sprachgebrauch das, was ist, jedoch nicht insofern es an sich selbst, sondern insofern es als der Träger gewisser Eigenschaften, als der Ausgangspunkt gewisser Wirkungen betrachtet wird …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kant — Kant, Immanuel, der größte u. jedenfalls einflußreichste Philosoph der Neuzeit, geb. 1724 zu Königsberg, der Sohn eines Sattlers, studierte seit 1740 Theologie, nebenbei besonders Mathematik und Philosophie, wurde Hauslehrer, 1755 Magister in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Deutscher Idealismus — Der Deutsche Idealismus war um die Wende des 18. zum 19. Jahrhundert in Deutschland die vorherrschende philosophische Strömung, die sich zur Aufgabe gesetzt hatte, in einem die verschiedenen philosophischen Sparten (Erkenntnistheorie, Logik,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottesbeweis von Descartes — Dieser Artikel wurde in der Qualitätssicherung Philosophie eingetragen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nach Fristablauf sich als nicht relevant herausstellen oder kein akzeptables Niveau erreicht haben. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel …   Deutsch Wikipedia

  • Substrat — (v. lat. Substratum), 1) eigentlich das Untergelegte, die Unterlage, z.B. bei einer Chaussee; 2) der zu Grunde liegende Gegenstand; 3) S. der Säuren, säurungsfähige Grundlage einer Säure; so der Schwefel das S. der Schwefel , der Stickstoff das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beharren — Beharren, 1) standhaft bleiben, aushalten, mit dem Rebenbegriff, daß das B. nicht blos eine längere Dauer der Nichtveränderung seines Zustandes, sondern auch eine größere Festigkeit gegen Hindernisse od. Schwierigkeiten dabei ausdrückt, als das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Buchdruckerkunst — (Typographie), die Kunst, durch den Abdruck beweglicher Typen Schriften zu vervielfältigen; über das Technische derselben s. Buchdrucken u. Buchdrucker. – Den Griechen u. Römern war die B. nicht bekannt, doch verstanden sie die Kunst, durch die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Substanz — (vom lat. substare, Stand halten, beharren), ist zunächst soviel als Substrat und bezeichnet das Beharrliche und Gleichbleibende eines Dinges im Gegensatz zu den Accidenzen, den wechselnden u. vergänglichen Eigenschaften desselben. Dann ist S.… …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”