Collateral Damage – Zeit der Vergeltung
Filmdaten
Deutscher Titel: Collateral Damage – Zeit der Vergeltung
Originaltitel: Collateral Damage
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2002
Länge: 104 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Andrew Davis
Drehbuch: Ronald Roose,
David Griffiths,
Peter Griffiths
Produktion: David Foster,
Steven Reuther
Musik: Salvatore Basile,
Graeme Revell
Kamera: Adam Greenberg
Schnitt: Dov Hoenig,
Dennis Virkler
Besetzung

Collateral Damage – Zeit der Vergeltung von 2002 ist ein Actionthriller mit Arnold Schwarzenegger, der als Feuerwehrmann Gordy Brewer mit den Mördern seiner Familie abrechnet.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Bei einem Bombenanschlag kommt die Familie des Feuerwehrmanns Gordy Brewer – als Kollateralschaden – ums Leben. Da das FBI aus diplomatischen Gründen der Sache nicht ausreichend nachgehen kann, nimmt Brewer die Sache selbst in die Hand. Er startet einen „Ein-Mann-Rachefeldzug“ gegen die Terroristen, die hinter den Anschlägen stecken. Seine Recherchen führen ihn in den kolumbianischen Dschungel. Nachdem er den Anführer „Wolf“ fast getötet hat, trifft er auf dessen Frau samt Sohn, die er in die USA mitnimmt. Dort muss er aber feststellen, dass die Frau mit dem „Wolf“ einen Anschlag auf das Zentrum für Terrorismusbekämpfung vorbereitet. Er kann den Anschlag in letzter Sekunde verhindern. Die Frau und der Wolf kommen dabei ums Leben und so nimmt Brewer den Sohn in seine Obhut.

Kritik

Lexikon des Internationalen Films: Eindimensionaler Actionfilm vor dem Hintergrund von Drogenhandel und internationalem Terrorismus, der sich nicht um eine Vertiefung der Probleme bemüht, sondern sein Heil in aberwitzigen Wendungen sucht. Nicht mehr als ein Star-Vehikel für Arnold Schwarzenegger, der in seine alten Rollenklischees zurückfällt.

Hintergrund

Das Drehbuch enthielt ursprünglich eine Szene, in der die berühmte kolumbianische Schauspielerin Sofia Vergara ein Flugzeug entführt. Nach den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 wurde diese Szene neben weiteren als „unpatriotisch“ empfundenen Elementen aus dem Drehbuch entfernt. Da der Film die Folgen von Terrorismus behandelt, wurde nach den Anschlägen auch der Starttermin des Filmes auf den 8. Februar 2002 verschoben – ursprünglich war die Veröffentlichung für den 5. Oktober 2001 vorgesehen.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Collateral Damage - Zeit der Vergeltung — Filmdaten Deutscher Titel: Collateral Damage – Zeit der Vergeltung Originaltitel: Collateral Damage Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2002 Länge: 104 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Collateral Damage — bezeichnet Collateral Damage – Zeit der Vergeltung, einen Film Begleitschaden, Militärbegriff Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Auf der Flucht (1993) — Filmdaten Deutscher Titel Auf der Flucht Originaltitel The Fugitive Produk …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Stargate-Kommando-SG-1-Episoden — Logo der Serie Diese Liste der Stargate Kommando SG 1 Episoden enthält alle 214 Episoden der Science Fiction Serie Stargate – Kommando SG 1. Inhaltsverzeichnis 1 Staffel 1 (1997–1998, #1–22) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Episoden von Navy CIS — Diese Liste der Episoden von Navy CIS enthält alle Episoden der US amerikanischen Dramaserie Navy CIS, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Die Fernsehserie umfasst derzeit neun Staffeln mit 195 Episoden. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Navy-CIS-Episoden — Diese Liste der Navy CIS Episoden enthält alle Episoden der US Amerikanischen Fernsehserie Navy CIS, sortiert nach der US amerikanischen Erstausstrahlung. Navy CIS umfasst derzeit 6 Staffeln mit 134 Episoden. Inhaltsverzeichnis 1 Backdoor Pilot 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Alois Schwarzenegger — Arnold Schwarzenegger (2003) Arnold Alois Schwarzenegger (* 30. Juli 1947 in Thal, Steiermark) ist der 38. Gouverneur von Kalifornien. Als Filmschauspieler, der vor allem durch die Terminator Filme hervortrat, war er schon seit den 1980er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Strong — Arnold Schwarzenegger (2003) Arnold Alois Schwarzenegger (* 30. Juli 1947 in Thal, Steiermark) ist der 38. Gouverneur von Kalifornien. Als Filmschauspieler, der vor allem durch die Terminator Filme hervortrat, war er schon seit den 1980er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Gouvernator — Arnold Schwarzenegger (2003) Arnold Alois Schwarzenegger (* 30. Juli 1947 in Thal, Steiermark) ist der 38. Gouverneur von Kalifornien. Als Filmschauspieler, der vor allem durch die Terminator Filme hervortrat, war er schon seit den 1980er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Governator — Arnold Schwarzenegger (2003) Arnold Alois Schwarzenegger (* 30. Juli 1947 in Thal, Steiermark) ist der 38. Gouverneur von Kalifornien. Als Filmschauspieler, der vor allem durch die Terminator Filme hervortrat, war er schon seit den 1980er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”