Acerba animi

Acerba animi ist eine Enzyklika von Papst Pius XI., mit der er sich am 29. September 1932 an die Bischöfe Mexikos wandte und die Verfolgung der Kirche in Mexiko anprangert sowie zum Verhalten der Seelsorger, gegenüber den kulturbeschränkten Staatsgesetzen, Anweisungen und Ratschläge erteilt.

Inhaltsverzeichnis

Kompromisse zwischen Kirche und Staat

Zunächst verwies Pius XI. auf seine Enzyklika Iniquis afflictisque vom 18. November 1926, mit der ebenfalls die Verfolgung der Kirche in Mexiko bemängelt habe und den mexikanischen Klerus zum Durchhalten ermunterte. Er geht in diesem neuen Schreiben auf die politische und religiöse Situation in Mexiko ein und konstatiert, dass sich das Zerwürfnis zwischen Kirche und Staat verändert habe. Der Kompromiss bestehe darin, dass der Staat die Kirche als gesellschaftliche Größe anerkenne und sich die Kirche im Gegenzug aber jeglicher politischer Einflussnahme enthielt. Die Regierung fordere nicht mehr die strikte Einhaltung der Verfassung und dulde Konfessionsschulen und Universitäten unter kirchlicher Leitung. Auch Orden könnten wieder in Mexiko tätig sein, kritisiert werde jedoch die quantitative staatliche Zulassung von katholischen Priestern, die zu gering sei, um den apostolischen und pastoralen Auftrag der Kirchen zu erfüllen.

Empfehlungen

Als Gegenmaßnahme erinnerte Pius XI. an die Arbeit der Laienorganisationen, die ihre Bedenken öffentlich formuliert hätten und im Streit um die sozialistische Erziehung in den dreißiger Jahren die Standpunkte der Kirche artikuliert hätten. Doch im Allgemeinen würden sich beide Seiten an die Vereinbarungen halten. Politische Mandatsträger, die die Einhaltung der Verfassung in kirchlichen Fragen zu eindringlich verlangten, verlören zuweilen ihr Amt und staatskritische Priester würden auf der anderen Seite von ihren Oberen zur Ordnung gerufen. Jetzt rief er den Klerus auf, obwohl sie sich in einer schwierigen politischen Situation befänden, durch Aktivitäten und Aktionen auf ihrem christlichen Tun zu bestehen.

Siehe auch

Mit der Enzyklika Nos es muy conocida vom 28. März 1937 wandte sich Pius XI. erneut an den mexikanischen Episkopat und gab Empfehlungen, wie die religiöse Situation in Mexiko zu überwinden sei.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guerra Cristera — Existen desacuerdos sobre la neutralidad en el punto de vista de la versión actual de este artículo o sección. En la página de discusión puedes consultar el debate al respecto …   Wikipedia Español

  • Constitution of Mexico — Political Constitution of the United Mexican States Cover of the original copy of the Constitution Ratified …   Wikipedia

  • Achille Ambrogio Damiano Ratti — Pius XI., 1922 Pius XI. (* 31. Mai 1857 in Desio (Lombardei); † 10. Februar 1939 in Rom) bürgerlicher Name Achille Ambrogio Damiano Ratti war Papst von 1922 bis 1939. Pius XI. widmete sich nach Leo XIII. der Soziallehre …   Deutsch Wikipedia

  • Achille Ratti — Pius XI., 1922 Pius XI. (* 31. Mai 1857 in Desio (Lombardei); † 10. Februar 1939 in Rom) bürgerlicher Name Achille Ambrogio Damiano Ratti war Papst von 1922 bis 1939. Pius XI. widmete sich nach Leo XIII. der Soziallehre …   Deutsch Wikipedia

  • Humani Generis Unitas — (Latein: Einheit des Menschengeschlechts) war eine 1938 im Auftrag von Papst Pius XI. an die Jesuiten Gustav Gundlach und John La Farge entworfene, aber nicht mehr unter dem Pontifikat von Pius XI. erschienene Enzyklika. Mancherorts wird diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Iniquis afflictisque — Mit der Enzyklika Iniquis afflictisque vom 18. November 1926 schreibt Papst Pius XI. „über die Verfolgung der Kirche in Mexiko“. Inhaltsverzeichnis 1 Zur Trennung von Kirche und Staat 2 Zur Verfolgung 3 An das Episkopates …   Deutsch Wikipedia

  • Nos es muy conocida — Mit der Enzyklika Nos es muy conocida ( dt.: Sie ist uns wohl bekannt) vom 28. März 1937 nimmt Papst Pius XI. Stellung zur „religiösen Situation in Mexiko“, mit seiner Enzyklika wendet er sich an das mexikanische Episkopat. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Papst Pius XI. — Pius XI., 1922 Pius XI. (* 31. Mai 1857 in Desio (Lombardei); † 10. Februar 1939 in Rom) bürgerlicher Name Achille Ambrogio Damiano Ratti war Papst von 1922 bis 1939. Pius XI. widmete sich nach Leo XIII. der Soziallehre …   Deutsch Wikipedia

  • Rerum orientalum — In seiner Enzyklika Rerum orientalium vom 8. September 1928 betonte Papst Pius XI., dass bei der Ausbildung in den Priesterseminaren Wert auf das Kennenlernen der orientalischen Kirchen gelegt werden solle. Der deutsche Untertitel lautet:… …   Deutsch Wikipedia

  • Pope Pius XI — Pius XI Papacy began 6 February 1922 Papacy ended 10 February 1939 ( 1000000000000001700000017 years, 100000000000000040000004&# …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”