Acetylisierung

Die chemische beziehungsweise biochemische Anlagerung einer Acetylgruppe bezeichnet man in der organischen Chemie als Acetylierung. Sie besteht im Austausch von Wasserstoffatomen durch die Acetylgruppe. Der Austausch kann an den funktionellen Gruppen −OH, −SH und −NH2, aber auch direkt an einer −C−H-Bindung erfolgen, wobei entsprechende Verbindungen, z. B. Acetate oder Ketone entstehen. Beispiel: Durch die Acetylierung von Morphin entsteht Diacetylmorphin (Heroin).

Die Acetylierung erfolgt durch zum Teil katalysierte Reaktion einer Stammverbindung mit beispielsweise Essigsäureanhydrid oder Acetylchlorid.

Acetylierung in der Biochemie

In der Biochemie wird die Acetylierung eines Proteins durch Acetylasen (Enzyme) katalysiert. Die Abspaltung (Desacetylierung, Deacetylierung [aus dem Englischen abgeleitet]) der Acetylgruppe, also die Umkehrung dieser Reaktion, wird von Desacetylasen (Deacetylasen) katalysiert.

Die Acetylierung beziehungsweise Desacetylierung eines Proteins ist ein Regulationsmechanismus für die Funktion des Proteins.

Bekanntestes Beispiel für Proteine, deren Funktion auf diese Weise beeinflusst wird, sind die Histon-Proteine, die am Aufbau des Chromatins beteiligt sind. Hier bedeutet der acetylierte oder deacetylierte Zustand der Histone ein Signal für weitere Proteine, die daran erkennen können, ob in dieser Region des Chromatins Gene liegen, die Genexpression aktiviert oder reprimiert werden sollen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vetiveria zizanioides — Vetiver Vetiver Bündel auf einem Markt Systematik Unterklasse: Commelinaähnliche (Commelinidae) …   Deutsch Wikipedia

  • APGs — Beispiel eines APGs auf Glucose basierend (m = 1 bis 5 und n = 11 bis 15). Alkylpolyglycoside (APGs), auch bekannt als Zuckertenside, werden als Tenside verwendet und zählen zu den nichtionischen Tensiden. Sie werden als oberflächenaktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkylpolyglucosid — Beispiel eines APGs auf Glucose basierend (m = 1 bis 5 und n = 11 bis 15). Alkylpolyglycoside (APGs), auch bekannt als Zuckertenside, werden als Tenside verwendet und zählen zu den nichtionischen Tensiden. Sie werden als oberflächenaktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkylpolyglucoside — Beispiel eines APGs auf Glucose basierend (m = 1 bis 5 und n = 11 bis 15). Alkylpolyglycoside (APGs), auch bekannt als Zuckertenside, werden als Tenside verwendet und zählen zu den nichtionischen Tensiden. Sie werden als oberflächenaktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkylpolyglycosid — Beispiel eines APGs auf Glucose basierend (m = 1 bis 5 und n = 11 bis 15). Alkylpolyglycoside (APGs), auch bekannt als Zuckertenside, werden als Tenside verwendet und zählen zu den nichtionischen Tensiden. Sie werden als oberflächenaktiver… …   Deutsch Wikipedia

  • Vetiver — Bündel auf einem Markt Systematik Commeliniden Ordnung: Süßgrasartige (Poa …   Deutsch Wikipedia

  • Zuckertensid — Beispiel eines APGs auf Glucose basierend (m = 1 bis 5 und n = 11 bis 15). Alkylpolyglycoside (APGs), auch bekannt als Zuckertenside, werden als Tenside verwendet und zählen zu den nichtionischen Tensiden. Sie werden als oberflächenaktiver… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”