Achacachi (Municipio)
Municipio Achacachi
Basisdaten
Einwohner (Stand) 54.865 Einw. (Volkszählung 2001)[1]
Telefonvorwahl (+591)
Höhe 4.000 m
Koordinaten 16° 3′ S, 68° 40′ W-16.05-68.6666666666674000Koordinaten: 16° 3′ S, 68° 40′ W
Municipio Achacachi (Bolivien)
Municipio Achacachi
Municipio Achacachi
Politik
Departamento La Paz
Provinz Omasuyos
Zentraler Ort Achacachi
Klima
Klimadiagramm Achacachi
Klimadiagramm Achacachi

Das Municipio Achacachi (Aymará: Jach'ak'achi) ist ein Landkreis im Departamento La Paz im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Municipio Achacachi ist eines von vier (bis 2001: zwei / bis 2009: drei) Municipios der Provinz Omasuyos und liegt im zentralen Teil der Provinz. Es grenzt im Nordwesten an das Municipio Ancoraimes, im Westen an den Titicaca-See und an das Municipio Santiago de Huata, im Süden an den Titicaca-See, im Südwesten an das Municipio Huarina, im Osten an die Provinz Los Andes, und im Norden an die Provinz Larecaja.

Das Municipio hat 241 Ortschaften (localidades)[2], zentraler Ort des Municipio ist die Kleinstadt Achacachi mit 7.540 Einwohnern im zentralen Teil des Landkreises. Größere Ortschaften im Municipio sind noch Chua Cocani mit 850 Einwohnern und Warisata mit 838 Einwohnern (2001).

Geographie

Das Municipio Achacachi liegt auf dem bolivianischen Altiplano am Ostufer des Titicaca-See auf einer mittleren Höhe von 4.000 m, zwischen den Anden-Gebirgsketten der Cordillera Occidental im Westen und der Cordillera Central im Osten.
Das Klima im Raum Achacachi leitet sich ab aus der Höhenlage auf dem Altiplano und der Nähe zur großen Wasserfläche des Titicacasee, der die Temperaturschwankungen abmildert. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 11 °C (siehe Klimadiagramm Achacachi), wobei der Monatsdurchschnitt im kältesten Monat (Juli) mit 8 °C nur wenig von den wärmsten Monat (November bis März) mit 12 °C abweicht. Das Klima ist arid von Juni bis August mit nur sporadischen Niederschlägen, und es ist humid in den Sommermonaten, vor allem von Dezember bis März, mit Monatsniederschlägen von teilweise mehr als 100 mm. Der Jahresniederschlag liegt bei etwa 600 mm.

Bevölkerung

Die Bevölkerungszahl des Municipio Achacahi hat in den vergangenen beiden Jahrzehnten um etwa ein Drittel zugenommen:

  • 1992: 45.470 Einwohner (Volkszählung)[3]
  • 2001: 54.865 Einwohner (Volkszählung)[4]
  • 2005: Im Juli 2005 wurde der südliche Teil des Municipios, die Kantone Huarina und Copancara, zum selbständigen Municipio Huarina umgewidmet. Im Januar 2009 wurden die beiden westlichen Kantone Santiago de Huata und Kalaque zum selbständigen Municipio Santiago de Huata. Neuere Bevölkerungsdaten der drei selbständigen Municipios liegen noch nicht vor.
  • 2010: Die Fortschreibung der Bevölkerungszahlen für das kombinierte Municipio Achacachi/Huarina/Santiago de Huata betrug 80.677 Einwohner für das Jahr 2010[5]; die Bevölkerungszahl für die gleiche Region lag im Jahr 2001 bei 70.503 Einwohnern.

Das Municipio Achacachi hatte bei der letzten Volkszählung von 2001 eine Bevölkerungsdichte von 66 Einwohnern/km², die Lebenserwartung der Neugeborenen lag bei 59,4 Jahren, und die Säuglingssterblichkeit war von 7,9 Prozent (1992) auf 7,6 Prozent im Jahr 2001 geringfügig gesunken.

Der Alphabetisierungsgrad bei den über 19-jährigen betrug 71,0 Prozent, und zwar 86,8 Prozent bei Männern und 57,0 Prozent bei Frauen (2001).

66,5 Prozent der Bevölkerung bei der Volkszählung 2001 sprachen Spanisch, 94,1 Prozent sprachen Aymara, und 0,2 Prozent Quechua. (2001)

59,4 Prozent der Bevölkerung hatten keinen Zugang zu Elektrizität, 83,4 Prozent lebten ohne sanitäre Einrichtung (2001).

57,0 Prozent der Haushalte besaßen im Jahr 2001 ein Radio, 16,7 Prozent einen Fernseher, 27,2 Prozent ein Fahrrad, 0,8 Prozent ein Motorrad, 1,5 Prozent ein Auto, 0,6 Prozent einen Kühlschrank, 1,3 Prozent ein Telefon. (2001)

Politik

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[6]

Wahlberechtigte   Stimmen gültig   M.P.S. MAS-IPSP MSM ASP
25.665   22.955 14.628   5.094 4.181 4.138 1.215
  100 % 63,7 %   34,8 % 28,6 % 28,3 % 8,3 %

Gliederung

Das Municipio untergliedert sich heute in zehn Kantone (cantones)[7]:

  • Cantón Achacachi - 18.888 Einwohner (2001)
  • Cantón Ajllata Grande - 7.152 Einwohner
  • Cantón Chua Cocani - 1.848 Einwohner
  • Cantón Chuavisalaya - 2.481 Einwohner
  • Cantón Franz Tamayo - 2.837 Einwohner
  • Cantón Huatajata - 2.231 Einwohner
  • Cantón Jancko Amaya - 1.796 Einwohner
  • Cantón Soncachi - 2.453 Einwohner
  • Cantón Villa Asuncion de Corpaputo - 3.741 Einwohner
  • Cantón Warisata - 11.211 Einwohner

Einzelnachweise

  1. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  2. Observatorio Bolivia Democrática (OBD)
  3. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  4. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  5. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 2,19 MB)
  6. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010
  7. Instituto Nacional de Estadística

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achacachi — Basisdaten Einwohner (Stand) 10.429 Einw. (Fortschreibung 2010) [1] Höhe 3.854 m Tel …   Deutsch Wikipedia

  • Huarina (Municipio) — Municipio Huarina Basisdaten Einwohner (Stand) 7626 Einw. (Volkszählung 2001)[1] Telefonvorwahl (+591) Höhe 3.900 …   Deutsch Wikipedia

  • Santiago de Huata (Municipio) — Municipio Santiago de Huata Basisdaten Einwohner (Stand) 8012 Einw. (Volkszählung 2001)[1] Telefonvorwahl (+591) Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Ancoraimes (Municipio) — Municipio Ancoraimes Basisdaten Einwohner (Stand)  Bevölkerungsdichte 16.538 Einw. (Fortschreibung 2010)[1] 65 Einw./km² Telefonvorwahl (+591) Fläche 25 …   Deutsch Wikipedia

  • Omasuyos (Provinz) — Omasuyos Lage in Bolivien Basisdaten Hauptstadt Achacachi Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Santiago de Huata — Basisdaten Einwohner (Stand) 729 Einw. (Fortschreibung 2010) [1] Höhe 3.850 m …   Deutsch Wikipedia

  • Warisata — Basisdaten Einwohner 838 Einw. [1] Höhe 3.845 m Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Huarina — Basisdaten Einwohner 1616 Einw. [1] Höhe 3.843 m Telefonvorwahl +591/ …   Deutsch Wikipedia

  • Chua Cocani — Basisdaten Einwohner (Stand) 1050 Einw. (Fortschreibung 2009) [1] Höhe 3.828 m Tel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des divisions administratives de la Bolivie — La Bolivie comporte sept niveaux de divisions administratives : L État bolivien; les départements, deuxièmes niveaux, au nombre de 9; Les provinces (provincia en espagnol), troisièmes niveaux, au nombre de 112; Les municipalités (municipio… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”