Achaia Phthiotis

Phthiotis (altgriechisch Φθιῶτις, neugr. Φθιώτιδα) war die südlichste der vier Landschaften des alten Thessalien in Griechenland.

Sie umfasste das Gebiet um das Othrysgebirge, zwischen dem Malischen und Pagasäischen Meerbusen und war in der Antike von den Hellenen, Myrmidonen (die Heimat des Achilleus) und Achäern bewohnt, welche später zusammen als Achäi Phthiotä bezeichnet wurden, daher auch die Landschaft selbst den Namen "Achaia" führt.

Die wichtigste Stadt nach den Perserkriegen war das phthiotische Theben (griech. Thebai) am Pagasäischen Golf in Thessalien, das möglicherweise mit Phylake identisch ist.

Heute liegen in diesem Gebiet, das zu den Präfekturen Fthiotida (neugr. Φθιώτιδα) und Magnisia (neugr. Μαγνησία) gehört, u. a. die Städte Lamia, Loutra und Almiros und der berühmte Thermopylen-Pass.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phthiotis — Phthiotis, die südlichste der vier Landschaften des alten Thessalien (s. d.), das Gebiet um das Othrysgebirge zwischen dem Malischen und Pagasäischen Meerbusen umfassend, war in den ältesten Zeiten von den Hellenen, den Myrmidonen des Achilleus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phthiotis — (altgriechisch Φθιῶτις, neugriechisch Φθιώτιδα / Fthiótidha[1]) war die südlichste der vier Landschaften des antiken Thessalien in Griechenland. Der Name geht ursprünglich auf die in der griechischen Mythologie, genauer bei Homer,… …   Deutsch Wikipedia

  • Acháia — Präfektur Achaia Νομός Αχαΐας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Achaia — Präfektur Achaia (1930–2010) Νομός Αχαΐας Basisdaten (April 2010)[1] Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Liste antiker Stätten — Die Liste antiker Stätten umfasst historische Städte, Orte, Heiligtümer und Ausgrabungsstättem antiker und altorientalischer Kulturen im Mittelmeerraum, den römischen Provinzen und im Vorderen Orient (Mesopotamien), tendenziell auch Afrika und… …   Deutsch Wikipedia

  • Malier — Die Malier waren ein altgriechischer Volksstamm, der in der Mündungsebene des Spercheios in Mittelgriechenland lebte. Topographie Das Siedlungsgebiet Malis erstreckte sich über das Kallidromos Gebirge, grenzte im Osten an die Thermopylen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Larissa — (griechisch Λάρισσα) oder Larisa (Λάρισα) bezeichnet: eine der Töchter des Pelasgos in der griechischen Mythologie, siehe Larissa (Mythologie) Larissa (Vorname), einen griechisch russischen weiblichen Vornamen in der Geographie: Larisa, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Thessalĭen — Thessalĭen, Landschaft im nördlichen Griechenland, grenzte gegen W. an Epirus, von dem es der Pindos trennt, gegen N. an Mazedonien, gegen O. an das Ägäische Meer, gegen S. an den Pagasäischen und Malischen Meerbusen und an die Änianen und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Achäa — Präfektur Achaia Νομός Αχαΐας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • GR-13 — Präfektur Achaia Νομός Αχαΐας Basisdaten Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”