Achaier

Die Achaier (griechisch Ἀχαιοί) oder Achäer waren ein griechischer Stamm, der in der Landschaft Achaia im Nordwesten der Peloponnes lebte und dort einige Städte gründete. In Homers Epen steht die Bezeichnung neben Danaer und Argiver für die Griechen insgesamt.

Ursprung

Viel diskutiert ist die Frage, ob es sich bei den in hethitischen Schriftquellen erwähnten Achijawa um Achaier handeln könnte. Derzeit geht die Mehrzahl der Forscher davon aus. Demnach wäre der Begriff Achaier nicht auf Griechen einer bestimmten Region bezogen, sondern – wie bei Homer – ein Sammelbegriff für die Griechen der mykenischen Zeit gewesen. Auch die zur Zeit des Merenptah und Ramses III. erwähnten und zu den sog. Seevölkern gerechneten Aqwaiwascha werden von einem Teil der Forschung mit Achijawa und Achaiern gleichgesetzt.

Manche Forscher nehmen an, dass die Achaier ursprünglich in Thessalien lebten. Durch die sogenannte Dorische Wanderung seien sie dann nach Achaia verdrängt worden. Diese Wanderung ist aber inzwischen in der Forschung umstritten.

Geschichte

Die Achaier waren namengebend für den Achaiischen Bund, einem gegen die makedonische Expansion ausgerichteten Städtebund (280146 v. Chr.). Der Achaiische Bund beherrschte zeitweilig fast die ganze Peloponnes, bis er schließlich um 146 v. Chr. vom Römischen Reich erobert wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achaier — Achaier,   Achäer, Achiver, lateinisch Achivi, einer der frühgriechischen Stämme, bei Homer die Gesamtheit der Griechen. Sie sollen aus ihrer ursprünglichen Heimat, der thessalischen Landschaft Phthiotis, in die …   Universal-Lexikon

  • Achaier — Oldtidens grækere …   Danske encyklopædi

  • Akæer — Achaier …   Danske encyklopædi

  • Inhalt der Ilias — Dieser Artikel beschreibt ausführlich den Inhalt der Ilias, eines der ältesten Werke der griechischen und europäischen Literatur. Inhaltsverzeichnis 1 Überblickstabelle 2 Bücher eins bis vier 3 Bücher fünf bis acht …   Deutsch Wikipedia

  • Iliade — Titelblatt der Iliasausgabe von Theodose Thiel, die in Straßburg am Ende des 16. Jahrhunderts veröffentlicht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Sinon — wird als Gefangener vor Priamos geführt, in Vergil s Aeneis, Inschrift: Vergilius Romanus (Mailand, Ambrosiana, Anfang 5. Jh.) Sinon (griech. Σíνων, mögliche Kurzform für Sinopos, Gefährte von Odysseus) war in der …   Deutsch Wikipedia

  • Ilias — Manuskript F205 der Biblioteca Ambrosiana in Mailand mit Text und Illustration der Verse 245–253 des achten Buches der Ilias aus dem späten 5. oder frühen 6. Jahrhundert n. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Figuren in der Ilias — Dieser Artikel beschreibt ergänzend die Figuren in der Ilias, einem der ältesten Werke der griechischen und europäischen Literatur. Inhaltsverzeichnis 1 Menschen 1.1 Achaier 1.2 Troer 1.3 Sonstige …   Deutsch Wikipedia

  • Achäer — Die Achaier (griechisch Ἀχαιοί) oder Achäer waren ein griechischer Stamm, der in der Landschaft Achaia im Nordwesten der Peloponnes lebte und dort einige Städte gründeten. In Homers Epen steht die Bezeichnung neben Danaer und Argiver für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Achäischer Bund — Karte der antiken Landschaft Achaia aus dem historischen Atlas von William Shepard von 1926 (Südteil) Der Achaiische Bund war ein Bündnis des nordpeloponnesischen Stammes der Achaier im antiken Griechenland, zu dem später 12 Poleis gehörten. Der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”