Acharnai
Gemeinde Acharnes
Δήμος Αχαρνών (Αχαρνές)
Acharnes (Griechenland)
DEC
Basisdaten
Staat: Griechenland
Verwaltungsregion: Attika
Präfektur: Ostattika
Geographische Koordinaten: 38° 6′ N, 23° 45′ O38.092523.74257Koordinaten: 38° 6′ N, 23° 45′ O
Höhe ü. d. M.: 180 m
Acharnes
Fläche: 104,307 km²
Einwohner: 77.697 (2001[1])
Bevölkerungsdichte: 744,9 Ew./km²
Sitz: Acharnes
LAU-1-Code-Nr.: A20500
Gemeindegliederung: 1 Gemeindebezirk
Website: www.acharnes.gr
Lage in der Präfektur Ostattika
Bild:Dimos Acharnon.png

f10

Acharnes (neugr. Αχαρνές (f. pl.), altgr. Ἀχαρνάι, Acharnai) ist eine griechische Stadt und eine Stadtgemeinde (griechisch Δήμος, Dimos) in Attika.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Acharnes befindet sich am Fluss Kifisos etwa zwölf Kilometer nördlich des Stadtzentrums Athens. Acharnes hat etwa 84.000 Einwohner und ist damit eine der größten Athener Vorstädte. Die Gemeindefläche beträgt 6 km². Im Norden von Acharnes befindet sich der 1412 m hohe Parnitha (Parnes).

Geschichte

In der Antike war Acharnes Zentrum des gleichnamigen größten attischen Demos. Es war der einzige Demos der Mesogeia-Trittys der Phyle Oineis und stellte 22 Buleutai (Mitglieder des Rats). Nach Thukydides befand sich Acharnes 60 Stadien – bei oder südwestlich von Menidi – von Athen entfernt. Die genauen Grenzen sind heute umstritten. Auch die von Thukydides überlieferte Zahl von 3.000 Hopliten – wohl eine 1.000 Hopliten bedeutende Verschreibung – muss als falsch angesehen werden. Das würde auch der normalen Relation von 42 Vollbürgern je Buleutes entsprechen.

Bei Lykopetra, südlich von Menidi, fand sich ein mykenisches Kuppelgrab, in Nemesis eine bronzezeitliche Siedlung. Die für einen Demos dieser Größe zu erwartenden Einzelsiedlungen aus klassischer Zeit konnten bisher ebenso wenig gefunden werden, wie das Demenzentrum auf dem Gerovuno. Neben Landwirtschaft – Öl und Wein – gab es Kohlenbrennereien in den Wäldern des Parnes. Der Demos war von Bewässerungsanlagen umgeben.

Das Territorium war mehrfach Schauplatz gewalttätiger Auseinandersetzungen. 431 v. Chr. wurde das Land von den Spartanern verheert, 404 v. Chr. fand hier der Kampf von Thrasybulos gegen die „30 Tyrannen“ statt.

Nach Pausanias beherbergte Acharnes viele Kulte, darunter Kulte des Ares und der Athene Areia. Ende des 1. Jahrhundert v. Chr. wurde der Ares-Tempel auf die Agora nach Athen verlegt. Weiterhin wird ein Kult der Athene Hippias erwähnt.

Der Nachweis eines „Theaters von Acharnes“ gelang im Jahre 2007. Bisherige Vermutungen seiner Existenz basierten in der Forschung auf der nicht ganz eindeutigen Ergänzung einer Inschrift.[2] Der Ephebeneid Lykurgs und der Eid der Athener vor der Schlacht von Plataiai fanden sich im Heiligtum von Ares und der Athene Areia.

Acharnes heute

Die Gemeinde hat offiziell den antiken Namen Acharnai beibehalten, daneben ist die neugriechische Bezeichnung Acharnes verbreitet, ebenso der Name Menidi (griechisch Μενίδι). 1981 wurden in der Stadt 41.068 Einwohner gezählt, 1991 59.658. Die Stadt verfügt über ein Gymnasium und eine Sporthalle sowie verschiedene Post- und Bankfilialen. Es ist verkehrstechnisch an das Nahverkehrssystem des Großraums Athen angeschlossen und wird von den Europastraßen 75 (nach Thiva) und 94 (nach Korinth) berührt. Außerdem verfügt die Stadt über einen Bahnhof an der Bahnstrecke Athen–Thessaloniki.

Für die Olympischen Spiele 2004 wurde auf dem Gemeindegebiet am Fuße des Parnitha das olympische und paralympische Dorf auf einer Fläche von 1.240 Quadratmetern errichtet. Das olympische Dorf beherbergte während der olympischen Spiele 16.000 Athleten und Betreuer. Während der Paralympics waren 6.000 Personen in behindertengerecht ausgestalteten Gebäuden untergebracht. Nach Beendigung der olympischen Spiele Athen 2004 wurden die Gebäude dem sozialen Arbeiter-Wohnungsbau-Verband (OEK) zur Verfügung gestellt.

Einzelnachweise

  1. Informationen des griechischen Innenministeriums
  2. Inscriptiones Graecae II² 1206.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acharnai — Sp Achárnai Ap Αχαρναί/Acharnes L C Graikija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Acharnai — Achạrnai,   die größte attische Landgemeinde des antiken Athen. Ihre Bewohner, die Acharner, wirkten zum Teil als Kohlenbrenner im Parnesgebiet (Bergland nördlich von Athen). Sie bilden den Chor in dem gleichnamigen Stück des Aristophanes …   Universal-Lexikon

  • Kamatero — Infobox Greek Dimos name = Kamatero name local = Καματερό caption skyline = city city caption skyline = city city lat deg = 38 lat min = 3.583 lon deg = 23 lon min = 42.717 elevation min = elevation max = 160 periph = Attica prefec = Athens… …   Wikipedia

  • Acharnes — Gemeinde Acharnes Δήμος Αχαρνών (Αχαρνές) …   Deutsch Wikipedia

  • Reformen des Kleisthenes — Die in den Jahren zwischen 508 und 507 v. Chr. durchgeführte Reform von Kleisthenes des politischen Systems der athenischen Polis ist als Reformen des Kleisthenes in die Geschichte eingegangen. Die Kleisthenischen Reformen schränkten die Macht… …   Deutsch Wikipedia

  • Hellenic Railways Organisation — Hellenic Railways Organization Οργανισμός Σιδηροδρόμων Ελλάδος Type State owned group of companies Industry Rail transport Founded 1 January 1971 …   Wikipedia

  • History of the Peloponnesian War — The History of the Peloponnesian War is an account of the Peloponnesian War in Ancient Greece, fought between the Peloponnesian League (led by Sparta) and the Delian League (led by Athens). It was written by Thucydides, an Athenian general who… …   Wikipedia

  • List of municipalities and communities in Greece — This is an alphabetical list of municipalities and communities in Greece. For an ordered list of cities with population over 30,000 see List of cities in Greece. A B C D E F G H I K L M N O P R S T V X Y Z See also A Name Greek name Prefecture A …   Wikipedia

  • Kifissia — Infobox Greek Dimos name = Kifissia name local = Κηφισιά caption skyline = The Villa Atlantis the work of architect Ernst Ziller (1837 1923) city city lat deg = 38 lat min = 5 lon deg = 23 lon min = 49 elevation min = elevation = 290 elevation… …   Wikipedia

  • List of postal codes in Greece — The Greek postal code system is is administered by ELTA (Ελληνικά Ταχυδρομεία, Hellenic Post). Each city street or rural region has a unique five digit number. The first three digits identify the city, municipality or prefecture. In major cities …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”