Achille-Charles-Léonce-Victor, 3. duc de Broglie

Achille-Charles-Léonce-Victor, 3. duc de Broglie [də ˈbrɔj] (* 1. Dezember 1785 in Paris; † 25. Januar 1870 ebenda) war ein französischer Staatsmann und Diplomat.

Achille-Charles-Léonce-Victor de Broglie

Inhaltsverzeichnis

Leben

Victor de Broglie, Sohn des 1794 guillotinierten Generals Claude-Victor de Broglie, wurde unter Napoleon I. Staatsrat, Auditeur, Militärintendant in Illyrien, dann in Valladolid, später Attaché und Gesandtschaftsrat in Wien, Prag und Warschau.

1814 zum Pair ernannt, war er entschieden liberal, stimmte bei Neys Prozess für „Nichtschuldig“ und bekämpfte in der Pairskammer mit Entschiedenheit die reaktionäre Politik der Restauration; er gehörte zur Partei der Doktrinäre und vertrat als Gesinnungsgenosse Guizots die Grundsätze der konstitutionellen Erbmonarchie.

Nach der Julirevolution wurde er am 30. Juli 1830 provisorischer Innenminister, am 11. August Minister des Kultus und öffentlichen Unterrichts und Präsident des Staatsrats, trat aber im November mit den übrigen Doktrinären zurück. Vom Oktober 1832 bis April 1834, dann vom November 1834 bis Februar 1836 war er Außenminister und vom März 1835 an bis zu seinem Austritt zugleich Ministerpräsident. Als solcher führte er mit England die Verhandlungen über das gegenseitige Durchsuchungsrecht und die Abschaffung der Sklaverei.

Seitdem lehnte er wiederholte Anträge zur Bildung eines Ministeriums ab. 1845 vermittelte er in London die Differenzen über das Durchsuchungsrecht, wurde 1847 französischer Botschafter in London, aber im März 1848 von der provisorischen Regierung abberufen.

Im Mai 1849 wurde er Mitglied der Nationalversammlung, wo er einer der Führer der Rechten wurde. Im Januar 1851 wurde er Präsident des Sicherheitsausschusses, betrieb namentlich die Verfassungsrevision, protestierte gegen den Staatsstreich vom 2. Dezember 1851 und zog sich dann ins Privatleben zurück.

Seit 1855 Mitglied der Académie française, starb er am 25. Januar 1870 in Paris.

Verheiratet war der Herzog seit 1816 mit Baroness Albertine Staël von Holstein (1797-1839), Tochter der Anne Louise Germaine de Staël, mit der er folgende Kinder hatte:

  • Pauline (1817–1832)
  • Louise (1818–1882) ∞ 1836 Othenin de Cléron d'Haussonville
  • Albert (1821–1901), duc de Broglie
  • Paul (1834–1895)

Werke

Broglie veröffentlichte seine literarischen Arbeiten unter dem Titel: „Écrits et discours“ (Paris 1863, 3 Bände).

Aus seinem Nachlaß gab sein Sohn Albert heraus: „Vues sur le gouvernement de la France; ouvrage inédit“ (1870, 2. Aufl. 1871) und „Le libre échange et l'impôt“ (1879).

Seine Frau Albertine schrieb „Fragments sur divers sujets de religion et de morale“ (anonym, 1840).

Literatur

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achille-Charles-Léonce-Victor de Broglie — Achille Charles Léonce Victor, 3. duc de Broglie [də ˈbrɔj] (* 1. Dezember 1785 in Paris; † 25. Januar 1870 ebenda) war ein französischer Staatsmann und Diplomat aus der Familie der Herzöge de Broglie. Achille Charles Léonce Victor de Broglie …   Deutsch Wikipedia

  • Victor, 3rd duc de Broglie — Infobox Prime Minister name=Duc de Broglie order=9th Prime Minister of France term start =13 August 1830 term end =2 November 1830 predecessor =Prince de Polignac successor =Jacques Laffitte order2=16th Prime Minister of France term start2 =12… …   Wikipedia

  • Achille Léonce Victor Charles, duc de Broglie — Achille Charles Léonce Victor, 3. duc de Broglie [də ˈbrɔj] (* 1. Dezember 1785 in Paris; † 25. Januar 1870 ebenda) war ein französischer Staatsmann und Diplomat. Achille Charles Léonce Victor de Broglie …   Deutsch Wikipedia

  • Achille Léonce Victor Charles, duc de Broglie — Victor de Broglie (1785 1870) Pour les articles homonymes, voir Victor de Broglie (homonymie). Victor de Broglie …   Wikipédia en Français

  • Albert, duc de Broglie — Albert de Broglie Jacques Victor Albert, duc de Broglie [də ˈbrɔj] (* 13. Juni 1821 in Paris; † 19. Januar 1901 ebenda) war ein französischer Historiker, Publizist und Staatsmann. Leben Albert, ältester Sohn des Ministers …   Deutsch Wikipedia

  • Maurice, 6th duc de Broglie — Maurice de Broglie Born 27 April 1875(1875 04 27) Paris, France Died 14 July 1960(1960 07 14) …   Wikipedia

  • Victor de Broglie (1785–1870) — For other people with a similar name, see Victor de Broglie. Victor de Broglie 9th Prime Minister of France In office 13 August 1830 – 2 November 1830 …   Wikipedia

  • Victor de Broglie (1785-1870) — Pour les articles homonymes, voir Victor de Broglie. Pour les autres membres de la famille, voir : Maison de Broglie. Victor de Broglie …   Wikipédia en Français

  • Victor de broglie — (1785 1870) Pour les articles homonymes, voir Victor de Broglie (homonymie). Victor de Broglie …   Wikipédia en Français

  • Victor-Claude de Broglie — Victor de Broglie (1756 1794) Pour les articles homonymes, voir Victor de Broglie (homonymie). Charles Louis Victor de Broglie, prince de Broglie, né le 22 septembre 1756 à Paris où il est mort le 27 juin 1794, est un militaire et homme politique …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”