Achille Silvestrini

Achille Kardinal Silvestrini (* 25. Oktober 1923 in Brisighella, Provinz Ravenna, Italien) ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch-katholischen Kirche.

Leben

Achille Silvestrini, 2006

Achille Silvestrini studierte in Bologna und Rom die Fächer Katholische Theologie, Philosophie und alte Sprachen. Er promovierte in Klassischer Philologie, Kanonischem Recht und Zivilrecht. 1946 empfing er das Sakrament der Priesterweihe und wurde nach weiteren Studien im Jahre 1953 in den diplomatischen Dienst des Vatikans aufgenommen, wo er in verschiedenen Abteilungen eingesetzt wurde. Von 1958 bis 1969 war er persönlicher Sekretär im vatikanischen Staatssekretariat. Ab 1969 gehörte er dem Rat für Öffentlichkeitsfragen an und nahm an mehreren Auslandsmissionen vatikanischer Gesandtschaften teil.

1979 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Titularerzbischof von Novaliciana und spendete ihm am 27. Mai 1979 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der damalige Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Erzbischof Duraisamy Simon Lourdusamy, und der damalige Offizial im Staatssekretariat, Erzbischof Eduardo Martínez Somalo. Im gleichen Jahr wurde Silvestrini Sekretär des Rates für Öffentlichkeitsfragen der Katholischen Kirche. In den Jahren 1979 bis 1984 leitete er die vatikanische Delegation für die Revision des Konkordats mit Italien.

1988 nahm ihn Johannes Paul II. als Kardinaldiakon mit der Titeldiakonie San Benedetto fuori Porta San Paolo in das Kardinalskollegium auf und ernannte ihn zum Präfekten der Apostolischen Signatur.

1991 übernahm er die Leitung der Kongregation für die orientalischen Kirchen und fungierte vielfach als Päpstlicher Legat und Vermittler in verschiedenen Krisenregionen. 1999 wurde er unter Beibehaltung seiner Titelkirche zum Kardinalpriester pro hac vice ernannt.

Nachdem er mit Vollendung seines 75. Lebensjahres beim Papst den im Kirchenrecht vorgesehen Rücktritt von allen seinen Ämtern in der Kurie angeboten hatte, wurde dies am 7. September 2000 von Johannes Paul II. angenommen.

Ehrungen

Weblinks

  • Eintrag zu Achille Silvestrini auf catholic-hierarchy.org (englisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Duraisamy Simon Kardinal Lourdusamy Präfekt der Kongregation für die orientalischen Kirchen
1991–2000
Ignatius Moussa I. Kardinal Daoud
Aurelio Kardinal Sabattani Präfekt der Apostolischen Signatur
1988–1991
Gilberto Kardinal Agustoni
Agostino Casaroli Sekretär des Rates für Öffentlichkeitsfragen der Katholischen Kirche (Außenminister des Vatikanstaats)
1979–1988
Angelo Sodano

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achille Silvestrini — Biographie Naissance 25 octobre 1923 à Brisighella (Italie) Ordination sacerdotale …   Wikipédia en Français

  • Achille Silvestrini — infobox cardinalstyles cardinal name=Achille Silvestrini dipstyle=His Eminence offstyle=Your Eminence relstyle=Cardinal deathstyle=not applicable |Achille Silvestrini (born October 25, 1923, Brisighella, Italy) was one of the most prominent… …   Wikipedia

  • Silvestrini — Achille Kardinal Silvestrini (* 25. Oktober 1923 in Brisighella, Provinz Ravenna, Italien) ist ein emeritierter Kurienkardinal der römisch katholischen Kirche. Leben Achille Silvestrini, 2006 Achille Silvestrini studierte in …   Deutsch Wikipedia

  • Silvestrini — Silvestrini,   Achille, italienischer katholischer Theologe und päpstlicher Diplomat., * Brisighella (bei Faenza) 25. 10. 1923; wurde 1946 zum Priester, 1979 zum Bischof geweiht; war ab 1953 im Staatssekretariat tätig, 1979 88 als Sekretär des… …   Universal-Lexikon

  • Aurelio Sabattani — Biographie Naissance 18 octobre 1912 Casalfiumanese (Italie) Ordination sacerdotale 26 juillet 1935 Décès 19 avril 2003 …   Wikipédia en Français

  • Сильвестрини, Акилле — Кардинал Акилле Сильвестрини Cardinale Achille Silvestrini …   Википедия

  • Achilles (Vorname) — Achilles ist ein männlicher Vorname aus dem Griechischen. Inhaltsverzeichnis 1 Wortherkunft 2 Varianten 3 Gedenktage 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Angelo Kardinal Sodano — (* 23. November 1927 in Isola d’Asti, Provinz Asti, Italien) ist seit 2005 Kardinaldekan und war zwischen 1991 und 2006 Kardinalstaatssekretär der römischen Kurie. Inhaltsverzeich …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Henri René Jacqueline — (* 13. März 1918 in Saint Lô, Dep. Manche, Frankreich; † 26. Februar 2007 ebenda) war Apostolischer Nuntius in Burundi und Marokko. Leben Bernard Jacqueline machte Studienabschlüsse in Literaturwissenschaften und Philosophie (1935), in Scholastik …   Deutsch Wikipedia

  • Das Gesicht Mohammeds — (dän.: „Muhammeds ansigt“) ist eine Serie von zwölf Karikaturen, die den islamischen Propheten und Religionsstifter Mohammed zum Thema haben. Sie wurden am 30. September 2005 in der dänischen Tageszeitung Jyllands Posten und am 17. Oktober in der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”