Achilleion (Troas)

Achilleion (griechisch Ἀχίλλειον) war eine antike Siedlung an der Nordwestküste der Troas an der heutigen Beşik-Bucht (Beşiktepe).[1]

Sie wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von Mytilene auf Lesbos als Stützpunkt gegen das athenische Sigeion erbaut.[2] In hellenistischer Zeit gehörte Achilleion zu Ilion/Troja. Benannt ist der Ort nach dem angeblichen Grabhügel des Achilleus, den unter anderem Alexander der Große[3] und Caracalla[4] besuchten.

Achilleion gehört heute zum Historischen Nationalpark Truva.

Literatur

  • John M. Cook: The Troad. An archaeological and topographical study. Clarendon Press, Oxford 1973, ISBN 0-19-813165-8, S. 179–186.

Einzelnachweise

  1. Karte, Uni Tübingen
  2. Hdt. 5,94
  3. Arr. an. 1,2,12
  4. Cass. Dio 77,16
39.91333333333326.155555555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achilleion — steht für: Achilleion (Korfu), ein Schloss auf Korfu, das die österreichische Kaiserin Elisabeth 1890–1892 bauen ließ Achilleion (Troas), antike Siedlung an der Nordwestküste der Troas, beim angeblichen Grabhügel des Achilleus Achilleion… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigeion — (griechisch Σίγειον, lateinisch Sigeum) war in der Antike der Name eines Vorgebirges im Westen der kleinasiatischen Landschaft Troas und einer griechischen Stadt auf diesem Vorgebirge an der Einfahrt zum Hellespont (Dardanellen). Sigeion wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Sigeion — (Sigēum), 1) Vorgebirg in Troas, die äußerste Nordwestspitze Asiens, am Eingang in den Hellespont, in dessen Nähe die Griechen im Trojanischen Krieg ihre Schiffe an das Land zogen u. ihr Lager aufschlugen; 2) Stadt dabei, mit Hafen, gehörte zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”