Achim Häßler

Achim Häßler (* 7. Juli 1953 in Colditz) ist ein deutscher Physiker und Politiker (FDP).

Leben und Beruf

Nach dem Abitur absolvierte Häßler zunächst eine Ausbildung zum Agrotechniker. Er studierte von 1975 bis 1980 Physik an der Technischen Universität Dresden, bestand die Prüfung als Diplom-Physiker und war von 1980 bis 1988 als wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter beim Forschungszentrum der Carl Zeiss in Jena tätig. Daneben nahm er 1983 ein Studium der Mikroprozessortechnik an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt auf, das er 1985 als Fachphysiker abschloss. 1988 erhielt er eine Stelle an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Bereich Medizin, Arbeitsgruppe Medizinische Informatik. Heute betätigt er sich in der Forschung am Jenaer Universitätsklinikum.

Politik

Häßler trat in die Freie Demokratische Partei (FDP) ein und wurde 1990 in den Thüringer Landtag gewählt, dem er bis 1994 angehörte. Hier war er Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Häßler — ist der Name folgender Personen: Achim Häßler (* 1953), deutscher Physiker und Politiker (FDP) Erich Häßler (1899–2005), deutscher Kinderarzt Eugen Häßler (1900–1976), deutscher Ringer Hans Jürgen Häßler (1939–2011), deutscher Archäologe Johann… …   Deutsch Wikipedia

  • Hässler — Häßler ist der Familienname folgender Personen: Achim Häßler (* 1953), deutscher Physiker und Politiker (FDP) Erich Häßler (1899–2005), deutscher Kinderarzt Eugen Häßler (1900–1976), deutscher Ringer Johann Wilhelm Häßler (1747–1822), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Has–Hau — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Thüringer Landtags (1. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Thüringer Landtags der 1. Wahlperiode (1990–1994). Zusammensetzung Die Zusammensetzung beruht auf dem Ergebnis der Landtagswahl vom 14. Oktober 1990. Fraktion Beginn der Legislaturperiode… …   Deutsch Wikipedia

  • BLVS — Die Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart (kurz BLVS oder BLV, seltener StLV) ist eine Buchreihe mit Ausgaben hauptsächlich deutscher Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, die 1842 begründet wurde und bis heute in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart — Die Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart (kurz BLVS oder BLV, seltener StLV) ist eine Buchreihe mit Ausgaben hauptsächlich deutscher Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, die 1842 begründet wurde und bis heute in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart — Die Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart (kurz BLVS oder BLV, seltener StLV) ist eine Buchreihe mit Ausgaben hauptsächlich deutscher Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, die 1842 begründet wurde und bis heute in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Deutschland/H — Deutsche olympische Medaillengewinner   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”