Achim Wohlgethan

Achim Wohlgethan (* 1966 in Wolfsburg[1]([2]) ) ist ein ehemaliger Soldat der deutschen Bundeswehr und Autor eines Bestsellers.[1]

Nach dem Grundwehrdienst bei der Panzergrenadiertruppe und einer zivilen Ausbildung zum Hubschrauberpiloten kehrte Wohlgethan 1995 als Zeitsoldat zur Bundeswehr zurück und diente im Fallschirmjägerbataillon 314 in Oldenburg. 2002 und 2003 war er als Stabsunteroffizier im Rahmen der deutschen Beteiligung an der ISAF-Mission sechs Monate lang in Afghanistan (2002 in Kabul, 2003 in Kunduz) stationiert. [1]

Seine im ersten Afghanistan-Einsatz gewonnenen Eindrücke verarbeitete er zusammen mit seinem Co-Autor Dirk Schulze, einem ehemaligen Presseoffizier der Bundeswehr, zu einem dokumentarischen Bericht, der im Januar 2008 unter dem Titel Endstation Kabul veröffentlicht wurde. Die Bundeswehr wies seine dort publizierte Kritik zurück, es habe Einsätze außerhalb des Mandatsgebietes gegeben. In deren Stellungnahme hieß es, ein einfacher Stabsunteroffizier habe oftmals nicht den notwendigen Überblick über alle Belange. Zurzeit lebt er in Wolfsburg als freier Autor[1] und als Sicherheitsberater.[3]

Werke

  • Endstation Kabul. Als deutscher Soldat in Afghanistan - ein Insiderbericht. Econ Verlag, Berlin 2008, ISBN 978-3-430-20043-1
  • Operation Kundus. Mein zweiter Einsatz in Afghanistan. Econ Verlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-430-20073-8
  • Schwarzbuch Bundeswehr: Überfordert, Demoralisiert und im Stich gelassen C. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2010, ISBN 978-3570100622

Einzelnachweise

  1. a b c d Endstation Kabul. Als deutscher Soldat in Afghanistan - ein Insiderbericht. Econ Verlag, Berlin 2008
  2. Frank Jungbluth, Afghanistan-Kämpfer Achim: Buch auf Bestseller-Liste oben http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2165/artid/8016483
  3. "Das Leid spottete jeder Beschreibung", Interview mit Achim Wohlgethan auf stern.de, http://www.stern.de/politik/panorama/607427.html?q=wohlgethan

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wohlgethan — ist der Familienname folgender Personen: Achim Wohlgethan (* 1967 (?)), deutscher Soldat und Buchautor Hermann Wohlgethan (1907 2009), deutscher Richter Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wo — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Golfsburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • WOB — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Econ Verlag — Rechtsform GmbH  Co. KG Gründung 25. November 1950 Sitz Düsseldorf Berlin (seit 200 …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfsburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”