Acht Äußere Tempel

Acht Äußere Tempel (chinesisch 外八庙 Waibamiao) ist ein Sammelbegriff für verschiedene buddhistische Tempel aus der Kangxi- und Qianlong-Zeit der Qing-Dynastie in Chengde (Provinz Hebei der Volksrepublik China).

Die Tempel Putuo-Zongcheng-Tempel (普陀宗乘之庙) (Tempel der Potaraka-Doktrin), Xumi-Fushou-Tempel (须弥福寿之庙) (Tempel der Glückseligkeit und des Langen Lebens des Sumeru-Berges), Puning-Tempel (普宁寺) (Tempel des Universalen Friedens), Pule-Tempel (普乐寺) (Tempel der Universalen Freude) stehen seit 1961 unter nationalem Denkmalschutz, der Anyuan-Tempel (安远庙) (Tempel der Befriedung der Fernen Gebiete) und der Shuxiang-Tempel (殊像寺) seit 1988, der Puren-Tempel (溥仁寺) (Tempel des Umfassenden Menschenliebe) seit 2001 und der Puyou-Tempel (普佑寺) seit 2006.

Die Acht Äußeren Tempel stehen zusammen mit dem Sommerpalast (Chengde) auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

  • Luohan tang (罗汉堂) (Hauptteil bereits zerstört)
  • Guang'an si (广安寺) (Hauptteil bereits zerstört)
  • Shuxiang si (殊象寺)
  • Putuo zongcheng zhi miao (普陀宗乘之庙)
  • Xumi fushou zhi miao (须弥福寿之庙)
  • Puning si (普宁寺)
  • Puyou si (普佑寺) (Hauptteil bereits zerstört)
  • Guangyuan si (广缘寺)
  • Anyuan miao (安远庙)
  • Pule si (普乐寺)
  • Puren si (溥仁寺)
  • Pushan si (溥善寺) (bereits zerstört)

Literatur

  • Otto Franke: Beschreibung des Jehol-Gebietes in der Provinz Chihli. Dietrich, 1902.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tempel — (v. lat. Templum, s.d.), 1) das einer Gottheit geweihte u. zum Dienst derselben bestimmte Gebäude. Jede Stadt hatte einen T., auch mehre, wenn verschiedene Culte aufgenommen waren u. der Schutzgottheit der Stadt war dann der größte u. prächtigste …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Acht Tugenden des Buddhismus — Die acht Speichen des Dharmachakra symbolisieren den Achtfachen Pfad (Jokhang Tempel). Der Edle Achtfache Pfad (auch: achtgliedriger Pfad; Pali: ariya aṭṭhaṅgika magga, Sanskrit: ārya aṣṭāṅgika mārga, आर्याष्टाङ्गिक मार्ग, chin. 八正道, bā zhèngdào …   Deutsch Wikipedia

  • Acht Brokate — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Qigong Übung Qigong (chin. 氣功 …   Deutsch Wikipedia

  • Jokhang-Tempel — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: ཇོ་ཁང།གཙུག་ལག་ཁང། Wylie Transliteration: jo khang, gtsug lag khang Aussprache in IPA: [tɕʰokʰaŋ], [tsuklakkʰaŋ] …   Deutsch Wikipedia

  • Yokhang-Tempel — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: ཇོ་ཁང།གཙུག་ལག་ཁང། Wylie Transliteration: jo khang, gtsug lag khang Aussprache in IPA: [tɕʰokʰaŋ], [tsuklakkʰaŋ] …   Deutsch Wikipedia

  • Pekinger Pudu-Tempel — Haupthalle des Pudu Tempels Der Pudu Tempel (Pudi Si[1]) in der chinesischen Hauptstadt Peking ist einer der Pekinger „Acht äußeren Tempel des Kaiserpalastes“ (Gugong wai bamiao[2]). Er liegt an der Ostseite des nördlichen Endes der Nanchizi… …   Deutsch Wikipedia

  • Pule-Tempel — Tibetische Bezeichnung Tibetische Schrift: ཀུན་བདེ་ལྷ་ཁང། …   Deutsch Wikipedia

  • Wu-Dang — Tempel auf dem Tianzhu Gipfel Die Wudang Berge (chin. 武當山 / 武当山, Wǔdāngshān, W. G. Wu Tang), auch bekannt unter dem Namen „Taihe“ oder „Berg der Mysterien“ (chin. 玄岳 Xuanyue) sind eine Bergregion im Nordwesten der chinesischen Provinz Hubei, nahe …   Deutsch Wikipedia

  • Wu-Dang (Kloster) — Tempel auf dem Tianzhu Gipfel Die Wudang Berge (chin. 武當山 / 武当山, Wǔdāngshān, W. G. Wu Tang), auch bekannt unter dem Namen „Taihe“ oder „Berg der Mysterien“ (chin. 玄岳 Xuanyue) sind eine Bergregion im Nordwesten der chinesischen Provinz Hubei, nahe …   Deutsch Wikipedia

  • Wu Dang — Tempel auf dem Tianzhu Gipfel Die Wudang Berge (chin. 武當山 / 武当山, Wǔdāngshān, W. G. Wu Tang), auch bekannt unter dem Namen „Taihe“ oder „Berg der Mysterien“ (chin. 玄岳 Xuanyue) sind eine Bergregion im Nordwesten der chinesischen Provinz Hubei, nahe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”