Achtkampf (Turnen)

Achtkampf war eine Mehrkampf-Disziplin im Kunstturnen der Frauen mit den Disziplinen Schwebebalken, Barren, Sprung und Bodenturnen[1]. Im Achtkampf gab es je vier Pflicht- und Kürdisziplinen. Das männliche Pendant war der Zwölfkampf. Der Achtkampf war bis 1996 olympisch, dann wurde er vom Vierkampf abgelöst, bei dem es dieselben Sportarten, aber ausschließlich eine Kür gibt[2].

Quellen

  1. http://www.btv1864.de/dsp_news.php?id=EvT0WxDk6aZQTXQ
  2. http://www.wissen-digital.de/olympia/Achtkampf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achtkampf — bezeichnet einen ehemaligen, bis 1996 olympischen, Turnmehrkampf für Damen, siehe Achtkampf (Turnen) einen Mehrkampf im Bereich Turnen/Leichtathletik für Damen und Herren, siehe Deutscher Achtkampf Diese Seite ist eine Begriffsklär …   Deutsch Wikipedia

  • Achtkampf — Ạcht|kampf 〈m. 1u; unz.; Sp.〉 Mehrkampf mit acht Einzelkämpfen * * * Ạcht|kampf, der (Sport): Mehrkampf im Turnen für Frauen, bei dem an vier verschiedenen Geräten je eine Pflicht u. eine Kürübung ausgeführt werden. * * * Achtkampf,  … …   Universal-Lexikon

  • Olympische Sommerspiele 1960/Turnen — Bei den XVII. Olympischen Sommerspielen 1960 in Rom fanden 14 Wettkämpfe im Gerätturnen statt, die Mannschaftsgymnastik der Frauen war gestrichen worden. Die Wettbewerbe wurden in den Caracalla Thermen ausgetragen. Die Anlage für das Bodenturnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Vierkampf (Turnen) — Der Vierkampf ist eine Mehrkampfdisziplin im Turnen der Frauen. Ablauf Geturnt wird jeweils eine Kür an folgenden Geräten: Bodenturnen, Schwebebalken, Sprung und Stufenbarren. Die einzelnen Übungsteile werden von den anwesenden Kampfrichtern nach …   Deutsch Wikipedia

  • Larisa Latynina — Larissa Semjonowna Latynina (russisch Лариса Семёновна Латынина, wiss. Transliteration Larysa Semnovna Latynyna; * 27. Dezember 1934 in Cherson, Ukraine) ist eine ehemalige sowjetische Kunstturnerin. Latynina führte seit den Olympischen Spielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Larisa Semyonovna Latynina — Larissa Semjonowna Latynina (russisch Лариса Семёновна Латынина, wiss. Transliteration Larysa Semnovna Latynyna; * 27. Dezember 1934 in Cherson, Ukraine) ist eine ehemalige sowjetische Kunstturnerin. Latynina führte seit den Olympischen Spielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Larissa Latynina — Larissa Semjonowna Latynina (russisch Лариса Семёновна Латынина, wiss. Transliteration Larysa Semnovna Latynyna; * 27. Dezember 1934 in Cherson, Ukraine) ist eine ehemalige sowjetische Kunstturnerin. Latynina führte seit den Olympischen Spielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Latynina — Larissa Semjonowna Latynina (russisch Лариса Семёновна Латынина, wiss. Transliteration Larysa Semnovna Latynyna; * 27. Dezember 1934 in Cherson, Ukraine) ist eine ehemalige sowjetische Kunstturnerin. Latynina führte seit den Olympischen Spielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lospichl — Isabella von Lospichl (* 28. August 1970 in Starnberg) ist eine ehemalige deutsche Kunstturnerin. Lospichl begann als Fünfjährige beim TSV 1847 Weilheim mit dem Turnen. Nachdem sie 1984 Deutschen Jugendmeisterin im Achtkampf geworden war, lud sie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der olympischen Medaillengewinner aus Deutschland/S — Deutsche olympische Medaillengewinner   A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”