Achtung Baby
Achtung Baby
Studioalbum von U2
Veröffentlichung 1991
Label Island Records
Format CD
Genre Rock
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 55:27 min
Produktion Daniel Lanois, Brian Eno, Flood

Studios

Chronologie
Rattle and Hum
(1988)
Achtung Baby Zooropa
(1993)

Achtung Baby ist das siebte Studioalbum von U2 und wurde am 18. bzw. 19. November 1991 veröffentlicht.

Es erhielt sehr wohlwollende Kritiken und erreichte weltweit starke Verkaufszahlen, nachdem die Band nach ihren Erfolgen in den späten Achtzigern vollkommen neue Einflüsse in ihre Musik einbaute, mit der Instrumentierung experimentierte und einen Stilwechsel einläutete. Da eher erwartet wurde, dass U2 sich an ihre Bestseller der vergangenen Jahre halten und womöglich ein weiteres Album im Stile von The Joshua Tree und Rattle and Hum herausbringen würde, erkannte man zunächst vor allem den Mut dieses Schrittes an.

Die zwölf Titel des Albums erzeugen eine insgesamt düsterere Stimmung als man sie bisher von der Band gewohnt war, wurden aber mit einem bemerkenswert frischen Sound und eingängigen Strukturen präsentiert. Folgt man den oberflächlichen Bedeutungen und Stimmungen der einzelnen Songs, veranschaulicht ihr Verlauf den Bruch einer Beziehung zweier Menschen von starker Euphorie am Beginn (Zoo Station, der erste Titel) über Zerwürfnis und Vorwürfen (So Cruel, der sechste Titel) bis hin zu tiefer Depression (Love Is Blindness, der Schluss-Titel).

Dem Album folgte die multimedial bis dahin beispiellose und technisch absichtlich übertriebene Zoo TV Tour, bei der U2 ebenfalls ganz neue, ungewohnte Wege ging und gewöhnlich mit mehreren neuen Songs begann, bevor ein altes Stück gespielt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Entstehungsgeschichte

1990 beendete U2 die damalige Lovetown-Tour zum Album Rattle and Hum. Im Rahmen dieser mittlerweile legendären Konzerte im Point-Depot in Dublin, kündigte Bono den Rückzug der Band für längere Zeit an. Laut Bono müsse man den Traum neu träumen.

Erste Anzeichen der neuen Musikrichtung zeigten sich dann schon bei U2s Coverversion zu Night and Day vom Cole-Porter-Tribute-Album Red Hot + Blue. Zum ersten Mal tauchten Drumcomputer und moderner Synthesizer-Sound in einem U2 Song auf.[1]

Während der Aufnahmen zum neuen Album Achtung Baby wurden dann sieben CDs mit unfertigen Songs aus dem Studio gestohlen. Dieses unter Fans heißbegehrte Material wurde sehr schnell in Form von Bootlegs zugänglich. Das Beste der sieben CDs wurde auf einem drei CDs umfassenden Box-Bootleg unter dem Namen Salome unter die Fans gebracht.

Zum Titel des Albums

Der deutsche Titel des Albums Achtung Baby erklärt sich dadurch, dass das Album zu wesentlichen Teilen in Berlin entstanden ist. Hier soll der Tontechniker Joe O’Herlihy diese Warnung oft während der Arbeit am Album gerufen haben. Es handelt sich dabei um ein Zitat aus dem Musical Frühling für Hitler von Mel Brooks (The Producers, 1968). Im Song The Fly wird die Warnung auch ausgesprochen.[2]

Titelliste

  1. Zoo Station − 4:36
  2. Even Better Than the Real Thing − 3:41
  3. One − 4:36
  4. Until the End of the World − 4:39
  5. Who’s Gonna Ride Your Wild Horses − 5:16
  6. So Cruel − 5:49
  7. The Fly − 4:29
  8. Mysterious Ways − 4:04
  9. Tryin’ to Throw Your Arms Around the World − 3:53
  10. Ultra Violet (Light My Way) − 5:31
  11. Acrobat − 4:30
  12. Love Is Blindness − 4:23

The Fly, Mysterious Ways, One, Even Better Than the Real Thing, und Who’s Gonna Ride Your Wild Horses wurden als Singles veröffentlicht. Der Song One wurde später von Johnny Cash im Rahmen der American Recordings gecovert. 2006 wurde er als Duett mit Mary J. Blige neu eingespielt.

Rezeption

Der englischsprachige Rolling Stone hat dieses Album auf Platz 131 der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt.[3]

Trivia

In einer Szene (der englischsprachigen Originalfassung) der Filmkomödie The Big Lebowski von Ethan und Joel Coen aus dem Jahr 1998 hebt Walter Sobchak, einer der Protagonisten, den „Big Lebowski“ in der festen Überzeugung, dieser sei „no Spinal“, aus seinem Rollstuhl und lässt ihn als Beweis für seine Überzeugung mit der Ankündigung Achtung Baby! zu Boden fallen.

Belege

  1. Brian Eno: Bringing Up Baby. Nr. 618, 1991-11-28.
  2. www.u2faqs.com
  3. "500 Greatest Albums of All Time". rollingstone.com. Abgerufen am 21. Dezember 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achtung Baby — Студийный альбом U2 …   Википедия

  • Achtung Baby — Album par U2 Sortie 19 novembre 1991 Enregistrement Hansa Ton Studio, Berlin Windmill Lane Studios, Dublin Durée 55:23 Genre …   Wikipédia en Français

  • Achtung Baby — Álbum de estudio de U2 Publicación 19 de noviembre de 1991 Grabación Hansa Ton Studios, Berlín y Windmill Lane Studios, Dublín, 1990 Género(s) …   Wikipedia Español

  • Achtung Baby — Infobox Album Name = Achtung Baby Type = studio Artist = U2 Border = yes Released = 19 November 1991 Recorded = Hansa Ton Studios, Berlin and Windmill Lane Studios, Dublin, October 1990 August 1991 Genre = Rock, alternative rock Length = 55:23… …   Wikipedia

  • Achtung Baby! — Логотип проекта «Achtung Baby!» Achtung Baby! некоммерческий информационно музыкальный проект Игоря Ваганова …   Википедия

  • Achtung — may refer to:* , a German word meaning attention * Achtung! Auto Diebe! , a crime film from 1930 * Achtung Baby , a 1991 album by U2 * Achtung Bono , a 2005 album by Half Man Half Biscuit * Achtung, fertig, Charlie! , a 2003 Swiss film * Achtung… …   Wikipedia

  • Achtung Bono — Infobox Album | Name = Achtung Bono Type = Album Artist = Half Man Half Biscuit Released = 2005 Label = Probe Plus Producer = Carl Wark Last album = Cammell Laird Social Club (2002) This album = Achtung Bono (2005) Next album = (2008)Achtung Bono …   Wikipedia

  • Tin Machine Live : Oy Vey, Baby — Tin Machine Live: Oy Vey, Baby Tin Machine Live: Oy Vey, Baby Album par Tin Machine Sortie 2 juillet 1992 Enregistrement novembre 1991 – février 1992 Durée 49:17 Genre(s) rock …   Wikipédia en Français

  • Automatic Baby — Saltar a navegación, búsqueda Automatic Baby Información artística Género(s) Acústico Período de actividad 1993 Artistas rela …   Wikipedia Español

  • Tin Machine Live: Oy Vey, Baby — Live album by Tin Machine Released 2 July 1992 ( …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”