Achäer

Die Achaier (griechisch Ἀχαιοί) oder Achäer waren ein griechischer Stamm, der in der Landschaft Achaia im Nordwesten der Peloponnes lebte und dort einige Städte gründeten. In Homers Epen steht die Bezeichnung neben Danaer und Argiver für die Griechen insgesamt.

Ursprung

Viel diskutiert ist die Frage, ob es sich bei den in hethitischen Schriftquellen erwähnten Achijawa um Achaier handeln könnte. Derzeit geht die Mehrzahl der Forscher davon aus. Demnach wäre der Begriff Achaier nicht auf Griechen einer bestimmten Region bezogen, sondern – wie bei Homer – ein Sammelbegriff für die Griechen der mykenischen Zeit gewesen. Auch die zur Zeit des Merenptah und Ramses III. erwähnten und zu den sog. Seevölkern gerechneten Aqwaiwascha werden von einem Teil der Forschung mit Achijawa und Achaiern gleichgesetzt.

Manche Forscher nehmen an, dass die Achaier ursprünglich in Thessalien lebten. Durch die sogenannte Dorische Wanderung seien sie dann nach Achaia verdrängt worden. Diese Wanderung ist aber inzwischen in der Forschung umstritten.

Geschichte

Die Achaier waren namengebend für den Achaiischen Bund, einem gegen die makedonische Expansion ausgerichteten Städtebund (280146 v. Chr.). Der Achaiische Bund beherrschte zeitweilig fast die ganze Peloponnes, bis er schließlich um 146 v. Chr. vom Römischen Reich erobert wurde.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achäer — (Achaja), ein griech. Stamm, der seinen Namen von Achäus, dem Sohne des Xuthus, herleitete, zu Homers Zeiten so bedeutend, daß er alle Griechen Achäer nennt. Sie saßen im Pelopones und Mittelgriechenland, wurden aber durch die Dorer verdrängt und …   Herders Conversations-Lexikon

  • Achäer — (Achäi), 1) hellenischer Volksstamm, ursprünglich in Thessalien, dann im Peloponnes das herrschende Volk. Weil die Heerführer der Griechen vor Troja aus diesem Stamme waren, faßt Homer dieselben unter dem Namen A. od. Panachäe zusammen. Übrigens… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Achäer — Achäer, einer der vier Hauptstämme des hellenischen Volkes, der seinen Ursprung von Achäos, einem Sohne des Xuthos und Enkel des Hellen, ableitete. Sie waren den Äoliern nahe verwandt und saßen an verschiedenen Stellen der griechischen Küste, so… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Achäer — Achäer, altgriech. Volksstamm in Thessalien (Phthiotis) und im Peloponnes, durch die dorische Einwanderung in die nach ihnen benannte Landsch. Achaia gedrängt; bei Homer Gesamtname der Griechen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Achäer — Achä|er, der; s, : Angehöriger eines altgriechischen Volksstammes. * * * Achäer,   die Achaier.   * * * Achä|er, der; s, : Angehöriger eines altgriechischen Volksstammes …   Universal-Lexikon

  • Achäer — Achä|er (Angehöriger eines altgriechischen Stammes) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Achilleus — Thetis gibt ihrem Sohn Achill seine neuen, von Hephaistos geschmiedeten Waffen. Ausschnitt einer Schwarzfigurenmalerei auf einer attischen Hydria 575–550 vor Chr, Louvre Achilleus (dt. Achill oder latinisiert Achilles, altgriechisch gelehrt …   Deutsch Wikipedia

  • Griechenland [4] — Griechenland (Gesch.). I. Älteste Zeit. Die älteste Geschichte G s u. seiner Bewohner ist in mythisches Dunkel gehüllt. Als Ahnen der späteren hellenischen Abkömmlinge werden verschiedene Völker u. Stämme genannt, die in Zersplitterung lebten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lakonĭka [2] — Lakonĭka (Geschichte). Die ältesten bekannten Bewohner des Landes waren Leleger, daher als erster König dieses Landes Lelex genannt wird, dem sein Sohn Myles folgte; dann wanderten Achäer aus Phthia ein, deren Herrscher sich von Perseus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Griechenland (v Geschichte) — Griechenland (Alte Geschichte). Aus dem Schooße des Meeres stieg die Schönheit mit dem unwiderstehlichen Gürtel des Liebreizes geziert, die mächtige Beherrscherin des Himmels und der Erde, die Göttin der Liebe, die goldene Aphrodite, empor, wurde …   Damen Conversations Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”