Ackerbaualtar
Taisuidian des Xiannongtan

Der Ackerbaualtar oder Altar des Ackerbaus[1] (Xiannongtan 先农坛) ist eine historische Stätte im Pekinger Stadtbezirk Xuanwu und befindet sich nahe dem Himmelstempel. Er wurde im 15. Jahrhundert erbaut und wurde während der Ming-Dynastie und Qing-Dynastie vom Kaiser zu Opfern an den Ackergott verwendet, der den Menschen das Pflügen beigebracht haben soll.

Der Tempel steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-202).

Weblinks

Fußnoten

  1. Auch mit "Tempel/Altar der Früheren Landmänner" übersetzt, siehe http://www.stumpfeldt.de/hcn/hcn11/ch.html.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Peking) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern in der regierungsunmittelbaren Stadt Peking (Abk. Jing), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Beijing daxue honglou …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”