Ackernüsschen
Finkensame
Finkensame (Neslia paniculata ssp. paniculata)

Finkensame (Neslia paniculata ssp. paniculata)

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Finkensame (Neslia)
Art: Finkensame
Wissenschaftlicher Name
Neslia paniculata
(L.) Desv.

Der Finkensame (Neslia paniculata), auch als Ackernüsschen bezeichnet, ist ein in Mitteleuropa zerstreut vorkommender Angehöriger der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae). Er blüht vorwiegend im Juni und Juli. Die Gattung Finkensame besteht nur aus dieser einen Art, die in zwei Unterarten gegliedert wird.

Inhaltsverzeichnis

Erscheinungsbild

Die einjährige krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 15 bis 80 cm und besitzt eine dünne Pfahlwurzel. Der Stängel wächst aufrecht und ist im oberen Teil meist verzweigt. Die Laubblätter sind lanzettlich geformt, die unteren sind gestielt, die oberen mit tief pfeilförmigem Grund sitzend. Stängel wie Blätter besitzen verzweigte und einfache Haare. Die reichblütigen Blütentrauben stehen anfangs dicht und lockern später auf. Die Blütenstiele stehen meist aufrecht ab und sind fruchtend etwa 6 bis 13 mm lang. Die Kelchblätter haben eine Länge von 1,5 bis 2 mm, sind länglich-elliptisch, stumpf, kahl und gelblichgrün gefärbt. Die Kronblätter sind goldgelb gefärbt, spatelförmig, abgerundet und besitzen eine Länge von etwa 2 bis 3 mm. Die Schötchen sind mehr oder weniger kugelig geformt, meist breiter als lang (bei der N. paniculata ssp. thracica so lang wie breit) besitzen einen Durchmesser von etwa 1,5 bis 3 mm und sind mit einer netzig-runzeligen Oberfläche versehen.

Vorkommen

Standortansprüche

Der Finkensame wächst in Getreideunkrautgesellschaften. Er bevorzugt warme, nährstoff- und meist kalkhaltige, lehmige Böden.

Allgemeine Verbreitung

Neslia paniculata ist wohl ursprünglich im südosteuropäischen bis zentralasiatischen Steppengebiet beheimatet. Heutzutage findet man ihn praktisch in ganz Europa, Asien und eingeschleppt auch in Nordamerika. In Österreich ist die Art im Pannonischen Gebiet häufig, ansonsten zerstreut bis selten zu finden. In der Schweiz tritt die Art selten und vereinzelt auf.

Verbreitung in Deutschland

Der Finkensame kommt in Deutschland vor allem im mittleren und südlichen Gebiet zerstreut bis ziemlich verbreitet vor. Seine Bestände sind jedoch deutlich rückläufig. Im übrigen Gebiet ist er sehr selten zu finden.

Artenschutz:

Gefährdung in Deutschland: Kategorie 3+: gefährdet !

Literatur

  • Haeupler/Muer: Bildatlas der Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands, Ulmer Verlag, Stuttgart, 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Adler, Oswald, Fischer: Exkursionsflora von Österreich. Ulmer Verlag, Stuttgart und Wien, 1994, ISBN 3-8001-3461-6
  • Binz, Heitz: Schul- und Exkursionsflora für die Schweiz, Schwabe & Co. AG, Basel, 1986, ISBN 3-7965-0832-4
  • Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer Verlag, Stuttgart, 1990, ISBN 3-8001-3454-3
  • Garcke: Illustrierte Flora, 1972, Verlag Paul Parey, ISBN 3-489-68034-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finkensame — (Neslia paniculata ssp. paniculata) Systematik Eurosiden II Ordnung: Kreuzblütlerart …   Deutsch Wikipedia

  • Neslia paniculata — Finkensame Finkensame (Neslia paniculata ssp. paniculata) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”