Ackersenf
Acker-Senf
Acker-Senf (Sinapis arvensis), Illustration.

Acker-Senf (Sinapis arvensis), Illustration.

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Senf (Sinapis)
Art: Acker-Senf
Wissenschaftlicher Name
Sinapis arvensis
L.
Blütenstand des Acker-Senfs.
Samenkörner des Acker-Senfs.
Acker-Senf vor einem blühenden Kirschbaum.

Acker-Senf, auch Ackersenf, (Sinapis arvensis) ist eine einjährige wildwachsende Pflanzenart (Archäophyt). Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum.

Die Samen werden gelegentlich bei der Herstellung von Senf verwendet. Die Pflanze findet auch Anwendung in der Naturheilkunde. In der Landwirtschaft gilt Ackersenf als Unkraut.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Ackersenf ist eine einjährige krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 20 bis 60 cm erreicht. Der Stängel ist im unteren Teil abstehend behaart. Die unteren Blätter werden bis zu 20 cm lang, sind gestielt und stark gegliedert bis leierförmig gefiedert mit einem großen Endabschnitt.

Die zwittrige, radiärsymmetrische Blüte ist vierzählig. Die vier Kelchblätter stehen waagerecht ab. Die vier Kronblätter sind schwefelgelb. Die Blüte besitzt sechs lange Staubblätter, wovon sich zwei außen und vier innen befinden. Blütezeit ist von Mai bis Oktober. Bestäubt wird Ackersenf vor allem von Käfern und Fliegen, weniger von Bienen und Hummeln.

Die Schote ist kahl, stielrund und etwas holprig mit acht bis 13 schwarzen Samen in zwei Fächern und drei bis fünf geraden, starke Nerven auf jeder Fruchtklappe. Die Schote läuft in einen 1 bis 1,5 cm langen, fast runden, geraden Schnabel aus.


Vorkommen

Die Verbreitung reicht von Europa bis Amerika (Holarktis).

Diese Art wächst überall auf Äckern, in Gärten, auf Schuttplätzen, nährstoff- und stickstoffreichen sowie kalkhaltigen Böden und überall dort, wo gern gepflügt wird. Durch den Herbizideinsatz sind die Bestände im Ackerland rückläufig. Aber trotz aller Bekämpfungsversuche ist er noch ein häufiges „Unkraut“. Dies liegt vor allem daran, dass eine Pflanze bis zu 25.000 Samen erzeugen kann, die bis zu 50 Jahre keimfähig bleiben.

Verwendung

Sammelgut

Blätter, Blüten, Samen und junge oberirdische Pflanzenteile werden gesammelt und frisch verwendet.

Sammelzeit

Blätter: Mai-Juni vor der Blüte Blüten: Juni - Oktober Junge Pflanzen: Mai - Juni Samen: Frühsommer - Herbst

Inhaltsstoffe

Sehr viele Mineralien, Eiweiß in der Pflanze, Senfölglykoside, Vitamin C, Provitamin.

Anwendung als Heilpflanze

Frische Pflanzen können als Breiumschlag gegen Halsschmerzen und Bronchitis eingesetzt werden. In der Volksmedizin wird für diese Anwendung jedoch in der Regel die Kulturpflanze Weißer Senf verwendet.

Sonstiges

Der Ackersenf ist essbar; die Blätter und unreifen Samenschoten können roh oder gekocht genutzt werden, sind aber sehr scharf wegen der enthaltenen Senföle.

Literatur

  • Oskar Sebald: Wegweiser durch die Natur Wildpflanzen Mitteleuropas. ADAC Verlag, München 1989, ISBN 3-87003-352-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ackersenf — Ackersenf, ist Sinapis arvensis …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ackersenf — Ackersenf, s. Brassica …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ackersenf — Ạcker|senf 〈m. 1; unz.; Bot.〉 gelbblühender Kreuzblütler, der in Sommergetreidefeldern wächst: Sinapis arvensis * * * Ackersenf,   Sinapis arvẹnsis, zur Familie der Kreuzblütler gehörendes Acker und Gartenunkraut mit goldgelber Krone und… …   Universal-Lexikon

  • Ackersenf — * Von Ackersenf leben. Dürftig. Es ist eine Pflanze, die als Unkraut wächst, aber auch wol genossen wird. Lat.: Lapsana vivere. (Plin.) (Erasm., 875.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ackersenf — m горчица полевая (ж) …   Немецко-русский словарь лекарственных растений

  • Ackersenf, der — Der Ackersènf, des es, plur. inusit. eine wilde Senfart, mit vieleckigen, knotigen, ebenen Schoten, welche in großer Menge unter der Gerste blühet; Sinapis arvensis, L. Ackerkohl, Hederich. S. auch Ackerrettig …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sinapis arvensis — Acker Senf Acker Senf (Sinapis arvensis), Illustration. Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweik …   Deutsch Wikipedia

  • Bach-Blüten-Therapie — Die Bach Blütentherapie (sprich: ˈbætʃ Blütentherapie) ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach (1886 1936) begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren. Laut Bachs zentraler These beruht jede… …   Deutsch Wikipedia

  • Bachblüte — Die Bach Blütentherapie (sprich: ˈbætʃ Blütentherapie) ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach (1886 1936) begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren. Laut Bachs zentraler These beruht jede… …   Deutsch Wikipedia

  • Bachblüten — Die Bach Blütentherapie (sprich: ˈbætʃ Blütentherapie) ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach (1886 1936) begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren. Laut Bachs zentraler These beruht jede… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”