Acrochordidae
Warzenschlangen
Systematik
Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Familie: Warzenschlangen
Gattung: Warzenschlangen
Wissenschaftlicher Name der Familie
Acrochordidae
Bonaparte, 1831
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Acrochordus
Hornstedt, 1787

Die Warzenschlangen, seltener auch Elefantenrüsselschlangen (Acrochordus), sind die einzige Gattung der gleichnamigen Familie innerhalb der Schlangen (Serpentes) mit nur drei Arten, die in Australien, Indien und Südostasien vorkommen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Javanische Warzenschlange (Acrochordus javanicus) kann eine maximale Körperlänge von zwei Metern erreichen, die beiden anderen Arten bleiben deutlich kleiner. Der Körper ist plump und sie haben eine spitz zulaufende Körperform. Ihre Schuppen, die einen höckrigen Kiel tragen, haben keine dachziegelartige Anordnung wie bei den meisten Schlangen, sondern sie stoßen direkt aufeinander. Die Haut sieht entsprechend aus, als würde sie Falten werfen. Sie fühlt sich rau und gekörnelt an, wodurch die Schlangen zu ihrem Namen kamen.

Unter Wasser haben sie die Fähigkeit, die Nasengänge durch Klappen auf ihrem Gaumen zu verschließen. Auch können sie eine Einkerbung auf der Oberlippe verschließen, durch einen kleinen Höcker auf der Unterlippe. Die Augen und die Nasenlöcher liegen oberseits des Kopfes

Lebensweise

Die ungiftigen Schlangen leben vorwiegend im Wasser, dabei sowohl im Süß- und Brachwasser als auch im Meer (nur die Indische Warzenschlange (Acrochordus granulatus)). An Land sind die nachtaktiven Schlangen sehr unbeholfen, da sie am Bauch keine Schuppen haben. Sie ernähren sich vorwiegend von Fischen und bringen ihren Nachwuchs lebend und direkt im Wasser zur Welt (ovovivipar).

Arten

Die folgenden drei Arten bilden die Gattung und zugleich Familie der Warzenschlangen:

  • Araura-Warzenschlange (Acrochordus arafurae)
  • Indische Warzenschlange oder Zwerg-Warzenschlange (Acrochordus granulatus)
  • Javanische Warzenschlange (Acrochordus javanicus)

Menschen und Warzenschlangen

Die Haut der Warzenschlangen wird zu Leder verarbeitet und vor allem das Leder der Javanischen Warzenschlangen gelangt als Karung auf den Markt.

Literatur

  • Dieter Schmitt: Schlangen – Biologie, Arten, Terraristik. bede Verlag Ruhmannsfelden, 2006. ISBN 3-89860-115-3
  • Roland Bauchot (Hrsg.): Schlangen. Bechtermünz Verlag, Augsburg 1998. ISBN 3-8289-1501-9
  • Herausgeber: Cogger, Dr. Harold und Zweifel, Dr. Richard: Enzyklopädie der Reptilien & Amphibien, 1999. ISBN 3-8289-1559-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acrochordidae — Temporal range: Middle Miocene[1] Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

  • Acrochordidae — Acrochordus Acrochordus …   Wikipédia en Français

  • Acrochordidae — …   Википедия

  • acrochordidae — ac·ro·chor·di·dae …   English syllables

  • acrochordidae — ˌakrəˈkȯrdəˌdē noun plural Usage: capitalized Etymology: New Latin, from Acrochordus, type genus (from Greek akrochordōn wart with a thin neck, from akr acr + chordē intestine, catgut) + idae more at yarn : a small family often considered a… …   Useful english dictionary

  • Бородавчатые змеи — (Acrochordidae)         семейство водных неядовитых змей. 6 родов с 7 8 видами. Распространены от Индии и Индокитая до Новой Гвинеи. Самый крупный представитель яванская Б. з. (Acrochordus javanicus), длиной до 2,5 м. Живёт в реках. Питается… …   Большая советская энциклопедия

  • Акрохордовые — (Acrochordidae) небольшое семейство ужевидных змей (см.), отличающееся тем, что тело покрыто мелкими бородавкообразными бугорками или шипиками вместо чешуи. Три относящиеся сюда вида живут в Индии и на Ост Индских о вах; держатся преимущественно… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Acrochordus — Acrochordus …   Wikipédia en Français

  • Acrochordoidea — Acrochordus Acrochordus …   Wikipédia en Français

  • Acrochordus — Acrochordus …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”