Acrotomophilie

Amelotatismus (von griech. a, „ohne“, melo, „Glied“, tasis, „Zuneigung“), häufig auch Deformationsfetischismus genannt, ist eine sexuelle Präferenz für Menschen mit fehlenden Gliedmaßen. Oft wird auch die sexuelle Präferenz für Menschen mit anderen Behinderungen wie etwa Missbildungen, Lähmungen und Blindheit Amelotatismus genannt.

Im Regelfall ist Amelotatismus keine Krankheit. Insbesondere ist Amelotatismus nach internationalem Verständnis keine Form des sexuellen Fetischismus, da sich die Vorliebe nicht auf einen unbelebten Gegenstand richtet. Nimmt der Amelotatismus krankhafte Ausmaße an, kann eine „nicht näher spezifierte Paraphilie“ diagnostiziert werden. Lediglich bei Verwendung der US-amerikanischen Diagnoserichtlinien des DSM IV kann Amelotatismus bei krankhaftem Ausmaß als sexueller Fetischismus gewertet werden.

Unüblichere Bezeichnungen für diese Neigung sind Amelotaphilie, Akrotomophilie, Amputophilie, Amelotasis und Amputismus. Im Zuge des Special Interest bezeichnen sich Amelotatisten häufig als devotee (Abkürzung devo'), admirer oder amelo. Amelotatismus ist nicht zu verwechseln mit Apotemnophilie, dem Wunsch nach der Amputation einer Gliedmaße.

Probleme

Für Behinderte und ihr Umfeld kann die Begegnung mit Amelotatisten zu seelischen Problemen führen, tut es aber nicht zwingend. Es gibt Berichte über psychische Zusammenbrüche, wie es auch Berichte über glückliche Paare in verschiedensten Konstellationen und den verschiedensten Umgang mit dem Thema, miteinander und mit sich selbst gibt.

Amelotatisten fühlen sich von ihrer Neigung häufig beeinträchtigt und haben nur bedingt Möglichkeiten, ihre Neigung auszuleben und entsprechende soziale Kontakte aufzubauen.

Seit dem Ende der 1990er Jahre entwickelt sich, unter Einfluss neuer Medien wie dem Internet, eine stärkere Vernetzung von „Amelos“. In den meisten seriösen Foren von und für Behinderte sind Amelotatisten allerdings nicht gern gesehen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acrotomophilie — L acrotomophilie (du grec acro, extrémité, membre ; tomo, coupure ; philia, attirance, amour de) est une paraphilie dans laquelle un individu est sexuellement attiré par un partenaire amputé. L amputation peut être partielle et… …   Wikipédia en Français

  • Apotemnophilie — Le cerveau humain. L Apotemnophilie est un trouble neurologique dans lequel un individu tout exprime un fort désir spécifique de subir l amputation d un ou plusieurs membres du corps en bon état[1] …   Wikipédia en Français

  • Apotemnophilie — Die Paraphilien (griechisch παραφιλία, von pará, „abseits“, „neben“, und philía, „Freundschaft“, „Liebe“) sind eine Gruppe psychischer Störungen, die sich als ausgeprägte und wiederkehrende, von der empirischen „Norm“ abweichende, sexuell… …   Deutsch Wikipedia

  • Paraphil — Die Paraphilien (griechisch παραφιλία, von pará, „abseits“, „neben“, und philía, „Freundschaft“, „Liebe“) sind eine Gruppe psychischer Störungen, die sich als ausgeprägte und wiederkehrende, von der empirischen „Norm“ abweichende, sexuell… …   Deutsch Wikipedia

  • Sexuelle Perversion — Die Paraphilien (griechisch παραφιλία, von pará, „abseits“, „neben“, und philía, „Freundschaft“, „Liebe“) sind eine Gruppe psychischer Störungen, die sich als ausgeprägte und wiederkehrende, von der empirischen „Norm“ abweichende, sexuell… …   Deutsch Wikipedia

  • Paraphilie — Die Paraphilien (griechisch παραφιλία, von pará, „abseits“, „neben“, und philía, „Freundschaft“, „Liebe“) sind eine Gruppe psychischer Störungen, die sich als ausgeprägte und wiederkehrende, von der empirischen „Norm“ abweichende, sexuell… …   Deutsch Wikipedia

  • Fétichisme sexuel — Cet article concerne le fétichisme sexuel. Pour la notion d ethnologie, voir Fétichisme. Fétichisme sexuel Classification et ressources externes …   Wikipédia en Français

  • Liste des paraphilies — Cet article est une liste des paraphilies, définies en tant qu intérêt sexuel persistant et puissant autre qu un comportement et acte copulatoire ou précopulatoire avec un partenaire humain normalement phénotypique[1]. Certaines paraphilies ont… …   Wikipédia en Français

  • Asphyxie érotique — L asphyxie érotique désigne le fait de priver le cerveau d un partenaire ou de soi même d oxygène dans le but d en tirer un plaisir sexuel. Cette pratique est aussi appelée « asphyxiolophilie », « asphyxie autoérotique », jeu… …   Wikipédia en Français

  • Chronophilie — La chronophilie (du grec chronos temps et philia amour) est un terme utilisé par John Money pour désigner l attirance sexuelle d un individu pour des personnes présentant un écart d âge considérable. Le fantasme est à double sens. Un(e) jeune qui …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”