Acrylat
Strukturformel der Acrylgruppe

Acryl ist eine Sammelbezeichnung von chemischen Substanzen, die sich durch die Acrylgruppe (CH2=CH–COR) auszeichnen (wie z. B. die Acrylsäure oder Acrylsäureester) beziehungsweise Polymere dieser Stoffe. Der Begriff wurde von lateinisch acer „scharf“ oder griechisch ákros „spitz“ wegen des scharfen Geruchs der Acrylsäure abgeleitet.

Polymere der Acrylsäureester, allgemein als (poly)Acrylate bezeichnet, finden Anwendung u. a. als Bindemittel für Farben und Lacke, Spritzgussformmassen, Klebstoffe sowie als Werkstoff im Dentalbereich.

Aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften (schnell trocknend und farbecht) werden Dispersionen von Acrylpolymeren mit Farbstoffen und Wasser als Acrylfarben verwendet.

Ungesättigte Acrylate sind Hauptkomponenten in strahlenhärtenden Farben, Lacken und Klebstoffen (Strahlenhärtung). Die chemische Vernetzung, Polymerisation, verläuft über die Acrylsäuregruppe. Diese Art von Farben wird hauptsächlich im industriellen Bereich eingesetzt.

Acrylfarben für den Heimwerkerbedarf enthalten gesättigte Polyacrylate, die entweder in organischen Lösemitteln gelöst sind oder – umweltfreundlicher – als Dispersion in Wasser vorliegen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acrylat — A|c|ry|lat [↑ Acrylsäure u. ↑ at (1)], das; s, e: Salze u. Ester der Acrylsäure, z. B. in Acrylatkautschuk …   Universal-Lexikon

  • Acrylat — Acry|lat das; [e]s, e <zu ↑...at> Salz od. Ester der Acrylsäure …   Das große Fremdwörterbuch

  • Tribostatik — Pulverbeschichteter Benzintank Pulverlacke sind organische, meist duroplastische Beschichtungspulver mit einem Festkörperanteil von 100 %. Das Beschichten mit Pulverlacken erfordert im Gegensatz zu allen anderen Beschichtungstechnologien keine… …   Deutsch Wikipedia

  • Pulverlack — Pulverbeschichteter Benzintank Pulverlacke sind organische, meist duroplastische Beschichtungspulver mit einem Festkörperanteil von 100 %. Das Beschichten mit Pulverlacken erfordert im Gegensatz zu allen anderen Beschichtungstechnologien… …   Deutsch Wikipedia

  • Acrylester-Styrol-Acrylnitril — Verner Pantons Stuhl Panton, 1959/60. Der erste marktfähige Kunststoff Freischwinger (hinterbeinloser Stuhl) wurde aus Acrylester Styrol Acrylnitril gefertigt.[1] Acrylester Styrol Acrylnitril (auch Acrylnitril Styrol Acrylester genannt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Acrylester-Styrol-Acrylnitril-Terpolymer — Acrylester Styrol Acrylnitril (auch Acrylnitril Styrol Acrylester genannt, Kurzzeichen ASA) ist ein schlagzähes Terpolymer (Copolymer aus drei Arten von Monomereinheiten). Es hat ähnliche Eigenschaften wie ABS, ist jedoch viel… …   Deutsch Wikipedia

  • Anstrichfarbe — Becher mit Kölner Brückengrün Anstrichmittel, auch Anstrichstoffe genannt, bestehen aus flüssigen bis pastenförmigen Stoffen oder Gemischen, die auf Oberflächen aufgetragen einen physikalisch oder chemisch trocknenden Anstrich ergeben. Nach DIN… …   Deutsch Wikipedia

  • Anstrichstoff — Becher mit Kölner Brückengrün Anstrichmittel, auch Anstrichstoffe genannt, bestehen aus flüssigen bis pastenförmigen Stoffen oder Gemischen, die auf Oberflächen aufgetragen einen physikalisch oder chemisch trocknenden Anstrich ergeben. Nach DIN… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofmann-Elimination — Bei der Hofmann Eliminierung von Aminen (auch Hofmann Abbau) erhält man aus Aminen durch Quarternisierung (= Per Alkylierung) des Stickstoffs und eine anschließende Eliminierungsreaktion Alkene. Die Hofmann Eliminierung ist nach dem deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Künstlerfarbe — Becher mit Kölner Brückengrün Anstrichmittel, auch Anstrichstoffe genannt, bestehen aus flüssigen bis pastenförmigen Stoffen oder Gemischen, die auf Oberflächen aufgetragen einen physikalisch oder chemisch trocknenden Anstrich ergeben. Nach DIN… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”