Acta disputationis Archelai cum Manete

Die Acta Archelai vom sonst unbekannten Kirchenvater Hegemonius sind ein vor 350 entstandener antimanichäischer Roman, der ursprünglich auch auf Griechisch geschrieben wurde, vollständig aber nur auf Latein erhalten ist.

Er enthält die fingierten Streitgespräche eines großkirchlichen Bischofs namens Archelaos mit dem Religionsstifter Mani, wobei Archelaos als Sieger hervorgeht. Das Werk stellt ein Dokument des Abwehrkampfes der alten Kirche gegen den Manichäismus dar und galt früher als wichtige Quelle für diesen selbst.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • АРХЕЛАЙ — [лат. Archelaus] († ок. 280), свт. (пам. зап. 26 дек.), еп. Кархарский (Касхарский, Каррский). Во времена имп. Проба (276 282) прославился как активный борец с манихейством. Указываемая в источниках кафедра А. Кархар или Касхар отождествляется с… …   Православная энциклопедия

  • Manichäismus — Manichäismus, eine seit dem 3. Jahrh. aufblühende, im 4. und 5. Jahrh. im Morgenland und Abendland verbreitete, aus dem babylonischen Gnostizismus herausgewachsene und mit christlichen Vorstellungen durchsetzte Religionsform. Der Stifter Mani… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”