Acta diurna

Unter dem Namen Acta diurna (Plural von actum diurnum) (lat. Tagesberichte) führte der römische Konsul Gaius Julius Caesar ein tägliches Nachrichtenbulletin ein, gleichsam eine Vorform der Zeitung, die von 59 v. Chr. bis mindestens 235 n. Chr. (wahrscheinlich nicht immer täglich) erschien.

Die acta berichteten über die Verhandlungen in den öffentlichen Körperschaften und waren zunächst rein nachrichtlich gehalten. Später wurden sie unter Kaiser Augustus auch zum Sprachrohr für Propaganda. Auch soft news wie Gesellschaftsklatsch, sensationelle Ereignisse oder Kriminalitätsberichterstattung waren enthalten.[1].

Vervielfältigt wurden die Tagesberichte durch Abschreiben durch private Unternehmer, die den amtlichen Nachrichten auch andere aktuelle Informationen hinzufügten. Diese Unternehmer kümmerten sich gleichfalls um den Versand des Blattes in die Provinzen.

Nicht völlig geklärt ist die Veröffentlichungsform. Während KOLB anmerkt, dass für eine Veröffentlichung auf Papyrus keine Belege vorliegen und die Texte auf Tafeln geschrieben wurden,[2] geht WILKE davon aus, dass es sich um öffentlich ausgehängte Anschlagzettel handelte.[3] Das Webprojekt Professional Journalism[4] zeigt einen entsprechenden Papyrus.

In den Acta diurna gab es bereits erste Bildberichte, die etwa in der Art der Darstellung auf Triumphbögen kaiserliche Kriegstaten zeigten.

Einzelnachweise

  1. Vgl. Jürgen Wilke: Grundzüge der Medien- und Kommunikationsgeschichte, S. 8 (hier Passage online)
  2. Vgl. Anne Kolb: Wege der Übermittlung politischer Inhalte im Alltag Roms, S. 140 (hier Passage online), genauso auch die Encyclopedia Britannica online
  3. Vgl. Jürgen Wilke: Grundzüge der Medien- und Kommunikationsgeschichte, S. 7.
  4. Katrina Goldammer: History. In: Prossional Journalism, online 2009 (aufgerufen 10. September 2011)

Literatur

  • Jürgen Wilke: Grundzüge der Medien- und Kommunikationsgeschichte, 2. durchges. u. erg. Aufl. Verlag Böhlau/UTB, Köln 2008, ISBN 978-3-8252-3166-8.
  • Anne Kolb: Wege der Übermittlung politischer Inhalte im Alltag Roms. In: Gregor Weber, Martin Zimmermann (Hrsg.): Propaganda – Selbstdarstellung – Repräsentation im römischen Kaiserreich des 1. Jhs. n. Chr. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2003, ISBN 978-3-515-08251-8, S. 127-144.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acta Diurna — (lat: Daily Acts sometimes translated as Daily Public Records ) were daily Roman official notices, seen as the first gazette. They were carved on stone or metal and presented in message boards in public places like the Forum of Rome. They were… …   Wikipedia

  • Acta diurna — Les Acta Diurna ou Acta (diurna) populi (Romani), Acta publica, urbana, urbis, diurna populi, ce qu on peut traduire par faits du jour, désignaient à Rome un recueil officiel qui contenait le récapitulatif des évènements quotidiens :… …   Wikipédia en Français

  • Acta Diurna — populi Romani («ежедневные дела римского народа») публикация официальных сообщений, практиковавшаяся в Древнем Риме со времён Цезаря и послужившая прототипом современных периодических изданий. Таблички с начертанными на них сообщениями ежедневно… …   Википедия

  • Acta Diurna — es un término en latín que podría traducirse como archivo diario propio de la Antigua Roma, eran las minutas cotidianas de los negocios públicos y de eventos sociales y políticos. En el año 59 a. C., Julio César ordenó que las obras… …   Wikipedia Español

  • Acta diúrna — (lat.), im alten Rom die von Cäsar (59 v. Chr.) eingeführten amtlichen Veröffentlichungen der »Tagesereignisse« (auch a. d. urbis oder populi, und acta publica genannt), die sich mit der Zeit nach Art unsrer Zeitungen gestalteten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • acta diurna — index journal Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Acta Diurna — Les Acta Diurna ou Acta (diurna) populi (Romani), Acta publica, urbana, urbis, diurna populi, ce qu on peut traduire par faits du jour, désignaient à Rome un recueil officiel qui contenait le récapitulatif des évènements quotidiens :… …   Wikipédia en Français

  • Acta diurna — Ạcta diụrna   [lateinisch »Tagesberichte«], römischer Staatsanzeiger, erschien von etwa 60 v. Chr. bis mindestens 235 n. Chr., wahrscheinlich nicht täglich; handschriftlich vervielfältigter Maueranschlag mit Nachrichten über das Kaiserhaus, den …   Universal-Lexikon

  • ACTA DIURNA —    a kind of gazette recording in a summary way daily events, established at Rome in 131 B.C., and rendered official by Cæsar in 50 B.C …   The Nuttall Encyclopaedia

  • acta diurna — /askta dayarna/ In the Roman law, daily acts or chronicles; the public registers or journals of the daily proceedings of the senate, assemblies of the people, courts of justice, etc. Supposed to have resembled a modern newspaper …   Black's law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”