Active Yaw Control

Active Yaw Control, auch bekannt als Gierregelung, trägt als Fahrerassistenzsystem erheblich zu einem dynamischeren Fahrverhalten bei. Es handelt sich um ein intelligentes Antriebssystem, das an der Antriebsachse sitzt.

Inhaltsverzeichnis

Herkömmliche Alternativen

Offenes Differenzial

Ein herkömmliches Differentialgetriebe ermöglicht Kurvenfahrt, indem es unterschiedliche Drehzahlen der beiden Antriebsräder zulässt. Es überträgt das Antriebsmoment gleichmäßig auf beide Räder. Das bedeutet aber auch, dass das Rad mit der besseren Haftung nur so viel Traktion hat, wie das, das sich auf glattem Untergrund befindet oder bei Kurvenfahrt gering belastet ist.

Differenzialsperre

Zur Traktionserhöhung und Verbesserung der Fahrdynamik kann eine Differenzialsperre eingesetzt werden, die über Reibung die beiden Antriebsräder teilweise miteinander verbindet. So kann auch noch Traktion auf das Rad mit besserer Haftung übertragen werden, wenn das andere Rad wenig Haftung hat. Da aber hierbei die beiden Antriebsräder zu einem gewissen Teil untereinander gesperrt sind, wird Kurvenfahrt erschwert, das Fahrzeug bekommt dadurch eine Untersteuertendenz. Geübte Sportfahrer können die Untersteuerneigung umgehen, indem sie das Fahrzeug 'in die Kurve werfen' und recht früh Gas geben. Da bei Kurvenfahrt das kurveninnere Rad entlastet ist, wird beim Beschleunigen mit Differenzialsperre das kurvenäußere Rad stärker angetrieben und dadurch ein in die Kurve gerichtetes Giermoment erzeugt. Diese Fahrtechnik ist aber auf öffentlichen Straßen im Normalfall nicht anwendbar.

Geregelte Differenzialsperre

Durch regelbare Differenzialsperren lässt sich die Kurvenwilligkeit eines offenen Differenzials mit der verbesserten Traktion eines Sperrdifferenzials kombinieren. Durch eine intelligente Logik, die den jeweiligen Fahrzustand berücksichtigt, wird das Differenzial nur in dem Maße geschlossen, wie es die Fahrsituation erfordert. Trotzdem kann auch eine geregelte Differenzialsperre nur in ganz bestimmten Ausnahmesituationen das Fahrzeug kurvenwilliger machen.

Active Yaw Control

Der besondere Vorteil eines Active Yaw Control Systems liegt darin, dass ein solches System in jeder Fahrsituation das gewünschte Giermoment erzeugen kann, selbst bei getretener Kupplung, da es das Bremsmoment auf der einen Seite als Antriebsmoment auf die andere Seite überträgt. Es kann daher je nach Bedarf agilisierend oder stabilisierend wirken.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Active Yaw Control — (AYC) is an automobile feature that uses an active differential to transfer torque to the wheels that have the best grip on the road. Unlike traditional mechanical limited slip differentials, an AYC is electronically controlled.… …   Wikipedia

  • Active Yaw — Unter Active Yaw oder Torque Vectoring versteht man die aktive Beeinflussung des Gierwinkels von Kraftfahrzeugen (engl. „Yaw Angle“) bzw. der Gierwinkelbeschleunigung (Gierrate, eng. „Yaw Rate“) oder einfach ausgedrückt: Mit Active Yaw Systemen… …   Deutsch Wikipedia

  • Active Rollover Protection — (ARP), is a system that recognizes and selectively applies brakes to resist.ARP builds on Electronic Stability Control and its three chassis control systems already on the vehicle Anti lock braking system, traction control and yaw control. ARP… …   Wikipedia

  • Yaw axis — is a vertical axis through an aircraft, rocket, or similar body, about which the body yaws; it may be a body, wind, or stability axis. Also known as yawing axis. [cite web|url=http://www.websters online… …   Wikipedia

  • Active Steering — is an automotive technology utilised by BMW which varies the degree that the wheels turn in response to the steering wheel. At lower speeds, this technology reduces the amount that the steering wheel must be turned improving performance in… …   Wikipedia

  • Active Torque Transfer System — Das von Honda entwickelte Active Torque Transfer System (ATTS) ist ein sowohl elektronisch wie mechanisches arbeitendes Hilfssystem, welches durch die Reduktion des Über und Untersteuerns die Fahreigenschaften von frontgetriebenen Fahrzeugen… …   Deutsch Wikipedia

  • Electronic stability control — (ESC) is a computerized technology [1][2] that may potentially improve the safety of a vehicle s stability by detecting and minimizing skids.[3] When ESC detects loss of steering control, it automatically applies the brakes to help steer the… …   Wikipedia

  • Aircraft flight control systems — consist of flight control surfaces, the respective cockpit controls, connecting linkages, and the necessary operating mechanisms to control an aircraft s direction in flight. Aircraft engine controls are also considered as flight controls as they …   Wikipedia

  • Flight control modes (electronic) — New aircraft designs like this Boeing 777 rely on sophisticated flight computers to aid and protect the aircraft in flight. These are governed by computational laws which assign flight control modes during flight Aircraft with fly by wire flight… …   Wikipedia

  • Attitude dynamics and control — The attitude of a body is its orientation as perceived in a certain frame of reference; providing a vector along which a spacecraft is pointing is a description of its attitude. Dynamics is the term for the modeling of changing conditions, due to …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”