Acura RSX
Acura
Acura RSX (2005)

Acura RSX (2005)

RSX
Hersteller: Honda
Produktionszeitraum: 2002–2006
Klasse: Sportcoupé
Karosserieversionen: zweitüriges Coupé
Motoren: Ottomotoren:
2.0 Liter
Basis: (160 PS)
Type-S: (210 PS)
Länge: 4374 mm
Breite: 1725 mm
Höhe: 1394–1400 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: 1266 kg
Vorgängermodell: Honda Integra
Nachfolgemodell: keines

Der Acura RSX wurde 2002 in Nordamerika und Hongkong als Nachfolger des Honda Integra vorgestellt. In Japan blieb der alte Name erhalten. Im Gegensatz zu den bisher erhältlichen Ausführungen gab es den RSX von Beginn an nur als zweitüriges Coupé. Wie schon der Integra basiert aber auch der RSX auf der jeweils aktuellen Civic-Modellgeneration. Als Sportcoupé verfügt der RSX über 4 Sitzplätze.

Beide Varianten verfügen über ABS und Front- sowie Seitenairbags und werden mit 16"-Alufelgen ausgeliefert. Die Lederausstattung hingegen ist nur im Type-S serienmäßig.

Modellpflege

2004: Beheizte Außenspiegel werden zur Serienausstattung.

2005: Von nun an ist die Type-S-Variante des RSX mit 210 PS stärker motorisiert als zuvor, auch 17"-Felgen und eine überarbeitete Bremsanlage gehören nun beim Type-S zur Serienausstattung. Optisch überarbeitet wurde die Front des RSX. Sie verfügte von nun an über einen vergrößerten Kühlergrill. Auch Frontscheinwerfer und Rückleuchten sowie die Heckschürze erhielten ein neues Design. Die Windgeräusche der Spiegel wurden durch Auffüllen der Lücken im Spiegeldreieck verringert.

Technische Daten

In der Basisvariante verfügt der RSX über einen 2-Liter 4-Zylinder Motor mit 160 PS, erhältlich mit 5-Gang-Schaltgetriebe oder alternativ mit einer 5-Gang-Automatik. Die sportlichere Ausstattungsvariante des RSX, der Type-S, verfügt ebenfalls über einen 2.0 Liter-DOHC-16-V-Motor, der im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder 210 PS mobilisiert und nur mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich ist.

Basis Type-S
Zylinder 4 4
Leistung 160 PS bei 6500 1/min 210 PS bei 7800 1/min
Max-Drehzahl 6800 1/min 8100 1/min
Verdichtung 9,8:1 11:1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Acura RSX — Acura RSX …   Википедия

  • Acura RSX — 2002 04 Acura RSX Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Acura RSX — Fabricante Honda Período 2002 – 2006 …   Wikipedia Español

  • Acura — Lema Advance Tipo Subsidiaria de Honda …   Wikipedia Español

  • RSX — can mean any of the following: *, an Olympic windsurfing class *RSX Energy, an oil and gas exploration and production company based in Calgary, Alberta, Canada *RSX 11, a family of operating systems developed by Digital Equipment Corporation… …   Wikipedia

  • Acura ILX — Acura ILX …   Википедия

  • Acura — Infobox Company company name = Acura company company type = Division slogan = Advance location = flagicon|Japan Tokyo, Japan foundation = 1986 industry = Automotive products = Luxury vehicles key people = Dick Colliver, V.P., Acura USA homepage …   Wikipedia

  • Acura TSX — Infobox Automobile name = Acura TSX manufacturer = Acura parent company = Honda aka = Honda Accord Euro Honda Accord Tourer Honda Accord Saloon production = 2004 ndash;present layout = FF layout predecessor = Acura Integra (sedan) class = Entry… …   Wikipedia

  • Acura Integra — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Informationen zu den ausländischen Versionen fehlen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Acura Integra — L Acura Integra est une automobile berline compacte fabriquée par la compagnie Honda entre 1986 et 2001 sous le nom Integra aux Etats Unis puis entre 2002 et 2007 sous le nom Acura RSX. Au Japon, la voiture a été produite seulement sous le nom… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”