Acyloin-Kondensation

Die Acyloin-Kondensation ist eine Namensreaktion in der Organischen Chemie. Unter ihr versteht man die Kondensation zweier Ester zu α-Hydroxycarbonylverbindungen (Acyloin). Die Reaktion erfolgt durch Umsetzung in der Wärme mit Natrium in Toluol oder Xylol.

Inhaltsverzeichnis

Mechanismus

Mechanismus der Acyloin-Kondensation

Zuerst reagiert der Ester mit Natrium zum Radikalanion, das daraufhin zum Dianion dimerisiert. Durch Abspaltung von zwei Alkoholat-Resten (R2O) entsteht ein Diketon, welches mit überschüssigem Natrium zum Dianion reduziert wird. Dieses Dianion wird dann bei wässriger Aufarbeitung zum α-Hydroxyketon hydrolysiert.

Rühlmann-Variante

Zur drastischen Verbesserung der Ausbeute kann Trimethylsilylchlorid zugesetzt werden, das als Abfangreagenz für die basischen Alkoholate dient und Konkurrenzreaktionen (Dieckmann-Kondensation) effektiv zurückdrängt. Dies ist als Rühlmann-Variante der Acyloin-Kondensation bekannt.[1]

\mathrm{(CH_3)_3SiCl + NaOR \longrightarrow (CH_3)_3Si{-}OR + NaCl}

Intramolekulare Variante

Auch die intramolekulare Variante (Prelog-Stoll-Cyclisierung) ist aus Edukten mit zwei Estergruppen möglich. Über diese Methode sind aus entsprechenden Dicarbonsäure-diestern entsprechende Ringsysteme zugänglich - je nach Kettenlänge des Einsatzmaterials. Die Ausbeuten für die cyclische Variante variieren in Bezug auf die Kettenlänge - einige Systeme bilden sich leichter als andere. Von präparativer Bedeutung ist vor allem die Bildung von größeren Ringen (10- oder 12-gliedrige) unter Anwendung des Ziegler-Ruggli-Verdünnungsprinzips. Die Gegenwart von Doppel- oder Dreifachbindungen im Kohlenstoffsystem stört die Reaktion im Allgemeinen nicht.

Literatur

  • Hans Beyer, Wolfgang Walter: Lehrbuch der Organischen Chemie; S. Hirzel Verlag, Stuttgart - Leipzig 1998, 23. überarb. und aktualisierte Auflage; ISBN 3-7776-0808-4

Einzelnachweise

  1. K. Rühlmann, Synthesis, 1971, 236–253. ISSN 0039-7881, doi:10.1055/s-1971-21707

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rühlmann-Variante der Acyloin-Kondensation — ist eine Variante der Acyloin Kondensation.[1] Hierbei wird die Reaktion in Gegenwart von Trimethylsilylchlorid durchgeführt, das als Abfangreagenz dient; so werden Konkurrenzreaktionen effektiv zurückgedrängt. Für gewöhnlich lässt sich auf diese …   Deutsch Wikipedia

  • Acyloin — Strukturformel von Acyloinen Acyloine sind organische Verbindungen einer Verbindungsklasse der organischen Chemie, die an benachbarten Kohlenstoffatomen eine Ketogruppe und eine Hydroxylgruppe besitzen. Es handelt sich also um α Hydroxyketone.… …   Deutsch Wikipedia

  • Acyloin — A|cy|lo|in [↑ Acyl u. oin], das; s, e; Sammelbez. für – systematisch als α Hydroxyketone zu benennende – Verb. der allg. Formel R CH(OH) C(O) R, z. B. Acetoin (R = CH3) oder Benzoin (R = C6H5). Acyloine entstehen durch Dimerisation von Aldehyden… …   Universal-Lexikon

  • Liste der organischen Reaktionen — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Namensreaktion — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Namensreaktionen — Viele Reaktionen bzw. Reaktionsmechanismen der organischen Chemie sind als Namensreaktionen[1] bekannt. Sie sind nach ihren tatsächlichen oder häufig vermeintlichen Entdeckern oder Schlagworten benannt und bilden ein Vokabular, mit dem sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Rühlmann-Synthese — Rühlmann Variante der Acyloin Kondensation ist eine Variante der Acyloin Kondensation.[1] Hierbei wird die Reaktion in Gegenwart von Trimethylsilylchlorid durchgeführt, das als Abfangreagenz dient; so werden Konkurrenzreaktionen effektiv… …   Deutsch Wikipedia

  • Rühlmann-Variante — der Acyloin Kondensation ist eine Variante der Acyloin Kondensation.[1] Hierbei wird die Reaktion in Gegenwart von Trimethylsilylchlorid durchgeführt, das als Abfangreagenz dient; so werden Konkurrenzreaktionen effektiv zurückgedrängt. Für… …   Deutsch Wikipedia

  • Hydroxyketon — α Hydroxyketon mit Wasserstoffbrückenbindung Hydroxyketone sind organische Verbindungen, die eine Ketogruppe und eine Hydroxygruppe enthalten. Der Positionsabstand wird mit griechischen Buchstaben gekennzeichnet. In der Alpha Position sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der organischen Reaktionen (Einteilung nach entstehender Bindung) — Diese Liste soll einen Überblick über die wichtigsten chemischen Reaktionen in der organischen Chemie nach Einteilung der entstehenden Bindungentypen und Standard Bausteinen geben. Inhaltsverzeichnis 1 C C Einfachbindung 2 C C Doppelbindung 3 C C …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”