Ad Bos Collectief

Das Ad Bos Collectief (Ad Bos Kollektiv) war eine niederländische Partei.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Partei wurde am 10. August 2006 von Ad Bos gegründet, der in den Niederlanden 2001 als Whistleblower im Zusammenhang mit einem Baubetrug bekannt wurde. Mit seiner Partei wollte sich Bos gegen Freundschaftsdienste und Verfilzung in der Politik wenden. Bos wurde auch Spitzenkandidat seiner Partei, die bei den Parlamentswahlen von 2006 in 16 der 19 Wahlkreise antrat, jedoch mit 5.149 Stimmen (0,1%) nicht ins niederländische Unterhaus einziehen konnte. Nach den Wahlen endete das Bestehen der Partei.

Parteiprogramm

Zu einer politischen Richtung bekennt sich das Ad Bos Collectief nicht, vielmehr ist die Partei thematisch ganz auf die Themen Entflechtung der Politik und Rückgewinnung des Vertrauens der Bürger in diese ausgerichtet. Die Partei spricht sich für die zwangsweise Offenlegung der Mitgliederlisten von Parteien und das Verbot von Nebenfunktionen von Parlamentsmitgliedern aus. Die Anzahl der Volksvertreter soll verringert, die Bürokratie im öffentlichen Sektor abgebaut werden. Des Weiteren spricht sich die Partei für die Unabhängigkeit von Richtern und die Offenlegung von Nebenfunktionen in der Justiz aus. Sie setzt sich auch für ein Referendum über eine Dienstpflicht von Schulabgängern ein (die Wehrpflicht ist seit dem Jahr 1997 für Friedenszeiten ausgesetzt, somit gibt es bis auf weiteres auch den ersatzweisen Zivildienst nicht mehr).

Ergebnisse bei nationalen Wahlen

Jahr Stimmen Prozent +/- Sitze +/-
2006 5.149 0,1 % 0

Weblinks

Ad Bos Collectief auf parlement.com (niederländisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Elections legislatives neerlandaises de 2006 — Élections législatives néerlandaises de 2006 Les élections législatives (Tweede Kamerverkiezingen) aux Pays Bas ont eu lieu le 22 novembre 2006. Ce scrutin a permis aux électeurs des Pays Bas de désigner leurs députés à la deuxième chambre par un …   Wikipédia en Français

  • Élection législatives de novembre 2006 (Pays-Bas) — Élections législatives néerlandaises de 2006 Les élections législatives (Tweede Kamerverkiezingen) aux Pays Bas ont eu lieu le 22 novembre 2006. Ce scrutin a permis aux électeurs des Pays Bas de désigner leurs députés à la deuxième chambre par un …   Wikipédia en Français

  • Élections législatives de novembre 2006 (Pays-Bas) — Élections législatives néerlandaises de 2006 Les élections législatives (Tweede Kamerverkiezingen) aux Pays Bas ont eu lieu le 22 novembre 2006. Ce scrutin a permis aux électeurs des Pays Bas de désigner leurs députés à la deuxième chambre par un …   Wikipédia en Français

  • Élections législatives néerlandaises de 2006 — Les élections législatives (Tweede Kamerverkiezingen) aux Pays Bas ont eu lieu le 22 novembre 2006. Ce scrutin a permis aux électeurs des Pays Bas de désigner leurs députés à la deuxième chambre par un scrutin à la proportionnelle. Ces élections… …   Wikipédia en Français

  • Niederländische Parlamentswahlen 2006 — Wahl zur Zweiten Kammer 2006 (in %) [1][2] …   Deutsch Wikipedia

  • List of political parties in the Netherlands — Members of the four parties with parliamentary representation since 1980 and participation in government: PvdA, D66, CDA and VVD (from the left). Ulft, shortly before the municipal elections of 2010. This article lists political parties in the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”