Ad conditorem canonum

Mit der Päpstlichen Bulle Ad conditorem canonum vom 8. Dezember 1322 reagierte Papst Johannes XXII. auf den Brief des Generalkapitels der Franziskaner, welchen er zur Antwort auf seine vorherigen Bulle Quia nonnunquam vom 26. März 1322 erhalten hatte.

Inhaltsverzeichnis

Fortsetzung des Armutsstreits

1322 hatte Johannes XXII. eine Kommission einberufen, durch die die Frage der evangelischen Armut untersucht werden sollte, denn es lag ihm daran den Armutsstreit zu beenden. Zuvor hatte er mit der Bulle Quia nonnunquam das von Nikolaus III. angeordnete Diskussionsverbot aufgehoben (Bulle Exiit qui seminat (1279), unter Androhung der Exkommunikation).

Das Generalkapitel der Franziskaner verfasste darauf hin ein Rundschreiben und verkündete, „dass Christus und die Apostel auch keinen Besitz“ gehabt hätten.

Aufhebung der Güterregelung

Johannes XXII. reagierte mit dieser neuen Bulle und bezeichnete den Unterschied zwischen dem Recht der Nutzung und dem Eigentumsrecht als eine Auslegungssache, seine Aussagen in der vorangegangenen Bulle bekräftigte der Papst. Er hob die Verwaltung der Güter durch die Kirche auf und machte die Ordensgemeinschaft zum Eigentümer. Mit dieser Anordnung entstand nun nicht nur ein Konflikt mit den Spiritualen, sondern der Streit um das Armutsideal erfasste nun die ganze Kommunität. Der Flügel der Spiritualen bereitete sich auf eine Verteidigung ihrer Vorstellungen über die Armut vor, während sich die restliche Ordensgemeinschaft der Entscheidung durch Schweigen entzog. Auf diese erneute Situation reagierte Papst Johannes XXII. schließlich mit der Bulle Cum inter nonnullos vom 12. November 1323.

Siehe auch

Michael von Cesena „Der Armutsstreit“

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der päpstlichen Bullen — Diese Liste beinhaltet eine Auswahl päpstlicher Bullen. Da sich für wichtige Entscheidungen und Maßnahmen die besondere Urkundenart der Bulle im engeren Sinne erst im Laufe des 13. Jahrhunderts entwickelt, der Begriff aber oft unspezifisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Guillaume d'Occam — Guillaume d Ockham Guillaume d Ockham Philosophe britannique Moyen Âge tardif Guillaume d Ockham d après le manuscrit de Summa Logicae, 1341 …   Wikipédia en Français

  • Guillaume d'Ockham — Philosophe britannique Moyen Âge tardif Guillaume d Ockham d après le manuscrit de Summ …   Wikipédia en Français

  • Guillaume d’Occam — Guillaume d Ockham Guillaume d Ockham Philosophe britannique Moyen Âge tardif Guillaume d Ockham d après le manuscrit de Summa Logicae, 1341 …   Wikipédia en Français

  • Ockham — Guillaume d Ockham Guillaume d Ockham Philosophe britannique Moyen Âge tardif Guillaume d Ockham d après le manuscrit de Summa Logicae, 1341 …   Wikipédia en Français

  • Wilhelm von Occam — Guillaume d Ockham Guillaume d Ockham Philosophe britannique Moyen Âge tardif Guillaume d Ockham d après le manuscrit de Summa Logicae, 1341 …   Wikipédia en Français

  • ИОАНН XXII — (1244/45, Кагор (Каор), Юж. Франция 4.12.1334, Авиньон, там же; до избрания папой Жак Дюэз), папа Римский (с 7 авг. 1316) в период «Авиньонского пленения пап». О родителях Дюэза ничего не известно; по мнению нек рых исследователей, буд. папа… …   Православная энциклопедия

  • Franciscan — Ordum Fratrum Minorum Order of Friars Minor …   Wikipedia

  • Michael von Cesena — (* ca. 1270 in Cesena; † 29. November 1342 in München) war von 1316 bis 1328 16. Ordensgeneral der Franziskaner. Inhaltsverzeichnis 1 Frühes Leben 2 Der Armutsstreit 3 Gefangenschaft in Avignon …   Deutsch Wikipedia

  • Order of Friars Minor —     Order of Friars Minor     † Catholic Encyclopedia ► Order of Friars Minor     (Also known as FRANCISCANS.) This subject may be conveniently considered under the following heads:     I. General History of the Order;     A. First Period (1209… …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”