Adaiewsky

Ella Adaïewsky (* 29. Januar 1846 in Sankt Petersburg; † 26. Juli 1926 in Bonn, bekannt auch unter ihrem Geburtsnamen Elisabeth (von) Schultz bzw. Elisabeth (von) Schultz-Adaïewsky und dem Pseudonym Bertramin) war eine russische Pianistin und Komponistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Schloss Monrepos, Neuwied, Wohnort Ella Adaïewskys

Adaïewsky studierte in Sankt Petersburg bei Adolf Henselt, Nicolas von Martinoff und ab 1864 am Konservatorium bei Alexander Dreyschock, Alexander Famintzin, Nikolaus Zaremba, Ignaz Vojácek und Anton Rubinstein. Sie unternahm Konzertreisen als Pianistin und ließ sich 1882 in Venedig nieder. 1909 übersiedelte sie auf Einladung der Freifrau Franziska von Loë nach Neuwied.

Adaïewsky schrieb Klavierkonzerte, Vokalmusik (u.a. Chöre für den russisch-orthodoxen Gottesdienst) und zwei Opern. Außerdem gab sie eine Sammlung italienischer Tanzlieder heraus und publizierte über Volksmusik und Musik im antiken Griechenland.

Ihr Grab befindet sich auf dem Alten Friedhof in Bonn.

Werke

  • Die Tochter des Bojaren, Oper, 1873
  • Die Morgenröte der Freiheit, Oper, 1877
  • Griechische Sonate für Klarinette und Klavier, 1880
  • 24 Präludien für Singstimme und Klavier, 1903-07

Literatur

  • Renate Hüsken: Ella Adaïewsky (1846-1926). Pianistin – Komponistin – Musikwissenschaftlerin. Verlag Dohr, Köln 2005, ISBN 3-936655-18-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adaïewsky — Ella Adaïewsky (* 29. Januar 1846 in Sankt Petersburg; † 26. Juli 1926 in Bonn, bekannt auch unter ihrem Geburtsnamen Elisabeth (von) Schultz bzw. Elisabeth (von) Schultz Adaïewsky und dem Pseudonym Bertramin) war eine russische Pianistin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ella Adaiewsky — Ella Adaïewsky (* 29. Januar 1846 in Sankt Petersburg; † 26. Juli 1926 in Bonn, bekannt auch unter ihrem Geburtsnamen Elisabeth (von) Schultz bzw. Elisabeth (von) Schultz Adaïewsky und dem Pseudonym Bertramin) war eine russische Pianistin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ella Adaïewsky — Elisabeth von Schultz Adaïewsky Ella Adaïewsky (* 29. Januar 1846 in Sankt Petersburg; † 26. Juli 1926 in Bonn, bekannt auch unter ihrem Geburtsnamen Elisabeth (von) Schultz bzw. Elisabeth (von) Schultz Adaïewsky und dem Pseudonym Bertramin) …   Deutsch Wikipedia

  • Адаевская, Элла Георгиевна — Элла Георгиевна Адаевская …   Википедия

  • Ella Adayevskaya — Ella Georgiyevna Adayevskaya (née Schultz; ru. Елла (Елизавета) Георгиевна Адаевская (Шульц); OldStyleDateDY|February 22|1846|February 10 ndash; July 26, 1926) was a Russian composer, pianist, and ethnomusicologist. Adayevskaya was a pseudonym;… …   Wikipedia

  • Элла Адаевская — Элла Георгиевна Адаевская (настоящая фамилия  Шульц; 10 (22) февраля 1846, Санкт Петербург  26 июля 1926, Бонн)  русская пианистка, композитор и этномузыковед. Содержание 1 Биография 2 Основные сочинения 2.1 Оперы …   Википедия

  • 29. Jänner — Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 2 3 4 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Alter Friedhof Bonn — Der Alte Friedhof in Bonn wurde 1715 angelegt. Er war der erste Friedhof außerhalb der Bonner Stadtbefestigung. Heute befindet sich die Anlage im Zentrum der Stadt und ist von Verkehrsflächen, Wohn und Geschäftshäusern umgeben. Der Friedhof ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Sankt Petersburger — Inhaltsverzeichnis 1 Söhne und Töchter der Stadt 1.1 A 1.2 B 1.3 C 1.4 D 1.5 E 1.6 F …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ad — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”