Adailton Pereira Coelho

Abuda, eigentlich Adaílson Pereira Coelho (* 28. März 1986 in São Luís, Brasilien) ist ein brasilianischer Fußballspieler (Stürmer).

Abuda begann seine Karriere in der Jugendmannschaft des brasilianischen Spitzenklubs SC Corinthians Paulista. Er spielte ab August 2005 beim VfL Wolfsburg, wo er die Nummer 16 trug, konnte sich dort allerdings nie durchsetzen.

Der VfL wollte den Vertrag mit Abuda auflösen, der Stürmer willigte jedoch nicht ein. Abuda absolvierte im Sommer 2006 ein Probetraining beim niederländischen Club Roda JC Kerkrade, dort erkannte Trainer Huub Stevens, dass Abuda ein Außenstürmer ist und er nicht in das Konzept passt. Ende August 2006 wurde der Brasilianer an den belgischen Klub Germinal Beerschot Antwerpen ausgeliehen. Dort trägt er die Nummer 18 und kam bisher nur sporadisch zum Einsatz.

Nach Wolfsburg kehrte Abuda nicht zurück, sein Vertrag wurde aufgelöst. Im Juli 2007 wechselte der Spieler zu CR Vasco da Gama, seit Mai 2008 steht er bei Avaí FC unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Abuda hat vier Geschwister, drei Brüder und eine Schwester. Alle leben in Maranhao (1,5 Mio Einwohner) in Brasilien.

Bisherige Vereine

Sportliche Erfolge

  • 2003: U-17 Weltmeister mit Brasilien in Finnland, er schoss bei der Weltmeisterschaft 4 Tore

Statistik (Stand 17. Januar 2006)

Spiele

  • 1 Bundesligaspiel für den VfL Wolfsburg

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adaílton Pereira Coelho — Abuda, eigentlich Adaílson Pereira Coelho (* 28. März 1986 in São Luís, Brasilien) ist ein brasilianischer Fußballspieler (Stürmer). Abuda begann seine Karriere in der Jugendmannschaft des brasilianischen Spitzenklubs SC Corinthians Paulista. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Brazilian footballers — This is a list of football (soccer) players from Brazil. Disambiguation pages * Adailton * Ademir * Adriano * Ailton * Alexandre da Silva * Aloísio * Amaral * Amarildo * Anderson * André Luiz * Andrezinho * Batista * Beto * Biro Biro * Brandão *… …   Wikipedia

  • List of foreign Ligue 1 players — This is a list of foreign players in the Ligue 1, which commenced play in 1932. The following players must meet both of the following two criteria: #Have played at least one Ligue 1 game. Players who were signed by Ligue 1 clubs, but only played… …   Wikipedia

  • 2011 Copa do Brasil — 2011 Copa Kia do Brasil Country  Brazil Teams 64 Champions …   Wikipedia

  • Silva — For other uses, see Silva (disambiguation). Contents 1 People 1.1 Artists and performance arts 1.1.1 Actors …   Wikipedia

  • Mangalorean Catholic names and surnames — encompass the different naming conventions of the Mangalorean Catholic community. Historically, many of them had names of Christian saints, while Portuguese language surnames were most commonly found.[1] A formal Mangalorean Catholic name… …   Wikipedia

  • List of foreign Serie A players — This is a list of foreign players in Serie A. The following players: #have played at least one Serie A game for the respective club. #have not been capped for the Italian national team on any level, independently from the birthplace, except for… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”